5 Narrensichere Möglichkeiten, um das Vertrauen Ihrer Kunden in Ihre Website aufzubauen

{h1}

Niemand fragt sich wirklich, ob er persönliche daten oder zahlungsinformationen an google, amazon oder apple übermitteln soll. Wie bauen sie so ein vertrauen in ihre website auf?

Von Zachary Paruch

Das Internet ist voller Anonymität, denn jeder kann eine Website starten, Inhalte posten oder Dinge verkaufen. Jeden Tag tauchen neue Websites und Online-Shops auf, aber es gibt niemanden, der ihre Legitimität oder ihre Ansprüche nachweisen kann.

Vertrauen ist ein knappes, aber äußerst wertvolles Gut. Ihre Lieblingsmarken sind einfach das, weil sie Ihr Vertrauen verdient haben. Niemand fragt sich wirklich, ob er persönliche Daten oder Zahlungsinformationen an Google, Amazon oder Apple übermitteln soll. Sie überlegen nicht einmal zweimal. Natürlich sind dies extreme Beispiele, aber sie sind weiterhin erfolgreich, weil sie Ihr Vertrauen haben.

Wie bauen Sie so ein Vertrauen in Ihre Website auf?

1. Machen Sie einen guten ersten Eindruck

Das alte Sprichwort rät davon ab, ein Buch nach seinem Einband zu beurteilen, aber genau das tun die Besucher Ihrer Website. Es heißt, Sie haben sieben Sekunden, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen - das gilt auch für Ihre Website. In diesen sieben Sekunden haben Ihre Besucher nicht genug Zeit, um auf Ihre Inhalte zuzugreifen. So großartig dies auch sein mag. Sie werden sehen, was Sie über der Falte haben:

Anzeigen—Eine Sache, die das Vertrauen in Websites absolut zerstört, ist das Vorhandensein großer oder übermäßiger Werbung. Wenn Sie Anzeigen auf Ihrer Website haben müssen, halten Sie diese auf ein Minimum. Kleine, geschmackvolle Anzeigen in der Seitenleiste oder generell außerhalb der Fokusbereiche sind in Ordnung, aber lassen Sie sich nicht mitreißen.

Layout-Ihre Website sollte sauber aussehen, mit einem logischen, einfach zu navigierenden Layout. Heutzutage sind zu viele Websites zu sehr auf Ästhetik angewiesen - sie sehen großartig aus, aber es ist schwer zu bestimmen, worum es sich eigentlich handelt. Die Nutzer wissen nicht genau, wo sie hinwollen, um die gewünschten Informationen zu erhalten.

Die Website sollte auch nicht die Aufmerksamkeit teilen. Es sollte ein zweckmäßiges Layout geben, das den Fokus der Besucher richtet. Wenn zu viel los ist, werden die Benutzer verwirrt und das Vertrauen Ihrer Website ist daher geringer.

Farben-Ob Sie es glauben oder nicht, die Farben Ihrer Website wirken sich auf das Vertrauen der Nutzer aus. Halten Sie sich mit meist neutralen Farben wie Schwarz, Grau und Blau zusammen mit einem weißen Hintergrund. Es wurde gezeigt, dass die Farbe Blau Vertrauen und Sicherheit in Websites hervorruft.

Medien-Medien wie Bilder und Videos auf Ihrer Website zu haben, ist großartig, da sie professionell aussieht und Ihrer Website Persönlichkeit verleiht. Zu viel kann jedoch ein Problem sein, da dies die Ladezeit Ihrer Site beeinflusst. Die Benutzer werden ungeduldig und gehen, ohne dass Sie jemals die Möglichkeit haben, Unterstützung zu erhalten.

Stock-Bilder sind oft auch ein Problem. Die Nutzer möchten nicht auf jeder Website, die sie besuchen, die gleichen Stock-Fotos sehen. Sie können dazu führen, dass sich eine Website sehr korporativ und daher nicht vertrauenswürdig anfühlt. Machen Sie Ihre eigenen Fotos und binden Sie Mitarbeiter aus Ihrem Unternehmen ein. Dies zeigt Ihren Besuchern, dass Sie sich nicht hinter der Anonymität des Internets verstecken und dass Sie bereit sind, Ihr Gesicht hinter Ihr Produkt zu stellen.

Videos sind ein weiteres großartiges Werkzeug, mit dem Sie Besucher anziehen und Vertrauen aufbauen können. Sie können dieses Vertrauen jedoch sofort zerstören, wenn diese Videos auf Autoplay eingestellt sind.

1 2 3 4 5 6 7 Nächste Seite

Unternehmensrichtlinien-Die auf der Website Ihres Unternehmens veröffentlichten rechtlichen Richtlinien sind wichtig, um Vertrauen aufzubauen, Verwirrung zu vermeiden und die Kunden zufrieden zu stellen. Ihre Website sollte umfassende Bestimmungen, Datenschutzbestimmungen und Rückerstattungsrichtlinien enthalten.

Wenn Sie diese Richtlinien an einer auffälligen Stelle auf Ihrer Website veröffentlichen, werden sich die Besucher sicher fühlen. Sie wissen, dass Sie unabhängig davon, in welcher Situation sie sich befinden, einen Plan dafür haben. Ihre Anwesenheit weckt auch Vertrauen, da Benutzer Ihre Richtlinien einsehen und die Regeln verstehen können, nach denen Sie spielen.

Die Zahlen-Die Menschen lieben Transparenz. Wir lieben es, wenn etwas genau so ist, wie es scheint. Dies gilt insbesondere für die Unternehmen, mit denen wir Geschäfte tätigen. Sie können ein hohes Maß an Transparenz erreichen, indem Sie Unternehmensstatistiken auf Ihrer Website veröffentlichen. Diese können die Anzahl der Besucher Ihrer Website, die Einnahmen Ihres Unternehmens und sogar die Gehälter Ihrer Mitarbeiter umfassen - wenn Sie mutig sind. Wenn Sie sich sicher genug fühlen, um Ihr Gehalt und Ihren Unternehmensumsatz zu teilen, haben Kunden keine Probleme, Ihnen zu vertrauen oder Ihnen sensible Informationen zur Verfügung zu stellen.

Erfolge und MisserfolgeVertrauen ist letztlich der Glaube, dass jemand oder etwas ehrlich ist. Um Vertrauen aufzubauen, müssen Sie daher ehrlich sein - auch wenn es um Ihre Fehler geht. Die Fähigkeit, Fehler zuzugeben und sie wieder in Ordnung zu bringen, ist für Online-Unternehmen und Websites von unschätzbarem Wert.

Genauso ist es wichtig, auch Ihre Erfolge zuzugeben. Wenn Sie Erfolge erzielt oder Ziele erreicht haben, teilen Sie sie auf Ihrer Website mit. Die Besucher werden von Ihrer Ehrlichkeit und Ihrem Entgegenkommen beeindruckt sein.

3. Nutzen Sie soziale Beweise

In dieser Ära der allgegenwärtigen Vorlieben, Tweets, Rezensionen, Hashtags und Aktien waren soziale Beweise noch nie so wichtig. Die Idee ist, mehr Vertrauen und Konversionen zu erlangen, indem Sie zeigen, dass Sie von anderen akzeptiert und vertraut werden.

Bewertungen—Reviews sind die reinste Form des Social Proofs, da Kunden ihre Meinung zu Produkten und Dienstleistungen äußern können. Das Zulassen von Überprüfungen auf Ihrer Website erhöht das Vertrauen potenzieller Kunden, da sie feststellen können, dass andere Kunden Ihr Geschäft genutzt und genehmigt haben. Es ist jedoch äußerst wichtig, dass Sie Bewertungen nicht bearbeiten oder löschen. Tatsächlich hat sich gezeigt, dass 68% der Kunden Bewertungen mehr vertrauen, wenn es eine gesunde Mischung aus positiven und negativen Bewertungen gibt.

Referenzen-Zeugnisse sind äußerst wichtig, um das Vertrauen der Kunden zu entwickeln. Sie existieren in dieser Mitte zwischen Bewertungen und Kommentaren - und deshalb sind sie so mächtig. Sie sind ehrlich und in den Worten des Kunden gegeben, dienen aber auch der Überprüfung einiger Aspekte des Unternehmens.

Studien haben gezeigt, dass Testimonials mehr als den Worten des Unternehmens selbst vertraut werden. Dies gilt insbesondere, wenn ein Foto der Person, die die Bewertung abgegeben hat, das Zeugnis begleitet. Das Hinzufügen von Testimonials zu Ihrer Website ist eine großartige Idee, die das Vertrauen und die Konversionen fast sicher erhöhen wird - erstellen Sie einfach keine dedizierte Testimonialseite.

VERBINDUNG: In Fremden, denen wir vertrauen: Die Macht der Online-Kundenbewertungen

Social-Media-Links—Social Media ist Gegenwart und Zukunft, daher ist eine Art Social Media-Präsenz notwendig. Allein durch diese Präsenz wird das Vertrauen in Ihre Marke geweckt. Das Anbringen von Links zu sozialen Medien auf Ihren Seiten und Artikeln ist eine großartige Möglichkeit, um den Besuchern Ihrer Website anzuzeigen, dass Sie über eine Social-Media-Präsenz verfügen. Sie neigen eher dazu, Ihre Inhalte zu teilen, als wenn Sie überhaupt keine hätten.


Video: Ex Freundin zurückgewinnen - was sollte Mann vermeiden


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com