7 Marketingfehler, die Startups vermeiden sollten

{h1}

Sie werden viele fehler machen, wenn sie ein kleines unternehmen gründen. Lassen sie ihre marketingstrategie nicht dazu gehören.

Marketing ist das Herzblut eines Startups, aber es ist nicht immer ein Spaziergang im Park. In der Tat sind Marketingfehler oft unvermeidbar, insbesondere in den frühen Stadien Ihres Unternehmens. Zwar gibt es keine todsichere Methode für den Marketingerfolg, aber es gibt viele Fehler, die Sie vermeiden können, um Ihre Chancen beim Aufbau Ihrer Marke zu verbessern.

1. Frühzeitige Einstellung eines eigenen Personals

Vorsicht bei Ausgaben und Personal ist besonders in der Entwicklung Ihres Unternehmens äußerst wertvoll. Was Sie nicht brauchen, sind überflüssige Ausgaben, wenn Sie gerade erst anfangen, und genau das wäre ein internes Marketing-Personal.

Es ist kostengünstiger, Freelancer, Praktikanten oder sogar eine externe Agentur einzustellen. Ein hochqualifiziertes internes Personal scheint Ihnen die besten Chancen zu geben, sich erkennbar zu machen, es kann aber auch Sie leicht in Konkurs bringen.

2. Vernachlässigung einer Website

In der heutigen Zeit müssen Sie eine Website haben. Die meisten Verbraucher werden über eine Suchmaschine nach Produkten und Dienstleistungen suchen, bevor sie direkt mit Ihnen kommunizieren.

Wenn Sie keine Website haben, können Sie einen potenziellen Kunden an einen Mitbewerber verlieren, der dies tut. Darüber hinaus kann eine Website eine direkte Kommunikationslinie zwischen Ihnen und einem potenziellen Kunden sein. Websites sind nicht mehr kompliziert oder teuer zu erstellen. Es gibt viele günstige Webhosting-Unternehmen wie GoDaddy, Wix oder Weebly, die Ihnen den Einstieg erleichtern können.

3. Keine SEO-Strategie anwenden

Es reicht nicht aus, eine Website zu haben. Suchmaschinen (vor allem Google) bewerten Ihre Website bei relevanten Suchanfragen deutlich höher, wenn Sie über die richtige SEO-Strategie verfügen. Dies umfasst das Hinzufügen von Schlüsselwörtern zu Inhalten, Titeln, Beschreibungen und Titel-Tags. Außerdem werden gut geschriebene und nützliche Inhalte bereitgestellt.

Sie wissen nicht, wie Sie Keywords in den Code Ihrer Website einfügen? Es gibt viele Online-Tutorials, die Ihnen auf dem Weg helfen. Durch die Verwendung der richtigen SEO-Strategie erhalten Sie in kürzerer Zeit mehr Augäpfel auf Ihre Website.

4. Ihre Marketingstrategie nicht überprüfen

Das Wissen um den Status und die Wirksamkeit Ihrer Marketingstrategie ist fast wichtiger als die Strategie selbst. Wenn Sie Ihre Analysen nicht konsistent überprüfen, das Umsatzvolumen messen und Ihre Pay-per-Click-Anzeigen bewerten, haben Sie möglicherweise auch keine Marketingstrategie. Durch das Studium dieser Daten können Sie herausfinden, was funktioniert und was nicht, und entsprechend Änderungen vornehmen. Marketing ist kein statisches Unterfangen, sondern erfordert langfristige Aufmerksamkeit und Sorgfalt, um mit der Entwicklung Ihres Unternehmens Schritt zu halten.

5. Die falsche Zielgruppe ansprechen

Wenn Sie Ihr Publikum nicht verstehen, besteht eine gute Chance, dass es Ihre Äußerungen verpasst. Es ist wichtig, die richtigen Marketingkanäle zu finden, um ein Publikum zu erreichen, das sich mit Ihrer Marke verbindet.

Wenn Sie sich nur auf einen einzigen Kanal konzentrieren, kann dies die Kontaktaufnahme mit einer anderen Zielgruppe verringern, die Ihre Produkte und Dienstleistungen für nützlich erachtet.

6. Blogs nicht effektiv nutzen

Für den Anfang sollte jedes Unternehmen einen Blog (mit häufig aktualisierten Inhalten) auf seiner Website haben, der ihm hilft, sich mit potenziellen Kunden zu verbinden. Es gibt jedoch viele andere Möglichkeiten, Blogs zu verwenden, selbst wenn Sie keine eigenen haben. Gastposting ist eine äußerst erfolgreiche Marketingstrategie, die leider kaum genutzt wird. Wenn Sie einen Gastbeitrag in einem anderen beliebten Blog veröffentlichen, können Sie den Traffic auf die Website Ihres Unternehmens lenken.

Marketing ist das Herzblut eines Startups, aber es ist nicht immer ein Spaziergang im Park. In der Tat sind Marketingfehler oft unvermeidbar, insbesondere in den frühen Stadien Ihres Unternehmens. Zwar gibt es keine todsichere Methode für den Marketingerfolg, aber es gibt viele Fehler, die Sie vermeiden können, um Ihre Chancen beim Aufbau Ihrer Marke zu verbessern.

1. Frühzeitige Einstellung eines eigenen Personals

Vorsicht bei Ausgaben und Personal ist besonders in der Entwicklung Ihres Unternehmens äußerst wertvoll. Was Sie nicht brauchen, sind überflüssige Ausgaben, wenn Sie gerade erst anfangen, und genau das wäre ein internes Marketing-Personal.

Es ist kostengünstiger, Freelancer, Praktikanten oder sogar eine externe Agentur einzustellen. Ein hochqualifiziertes internes Personal scheint Ihnen die besten Chancen zu geben, sich erkennbar zu machen, es kann aber auch Sie leicht in Konkurs bringen.

2. Vernachlässigung einer Website

In der heutigen Zeit müssen Sie eine Website haben. Die meisten Verbraucher werden über eine Suchmaschine nach Produkten und Dienstleistungen suchen, bevor sie direkt mit Ihnen kommunizieren.

VERBINDUNG: So erstellen Sie eine Website, die Ergebnisse liefert

Wenn Sie keine Website haben, können Sie einen potenziellen Kunden an einen Mitbewerber verlieren, der dies tut. Darüber hinaus kann eine Website eine direkte Kommunikationslinie zwischen Ihnen und einem potenziellen Kunden sein. Websites sind nicht mehr kompliziert oder teuer zu erstellen. Es gibt viele günstige Webhosting-Unternehmen wie GoDaddy, Wix oder Weebly, die Ihnen den Einstieg erleichtern können.

3. Keine SEO-Strategie anwenden

Es reicht nicht aus, eine Website zu haben. Suchmaschinen (vor allem Google) bewerten Ihre Website bei relevanten Suchanfragen deutlich höher, wenn Sie über die richtige SEO-Strategie verfügen. Dies umfasst das Hinzufügen von Schlüsselwörtern zu Inhalten, Titeln, Beschreibungen und Titel-Tags. Außerdem werden gut geschriebene und nützliche Inhalte bereitgestellt.

Sie wissen nicht, wie Sie Keywords in den Code Ihrer Website einfügen? Es gibt viele Online-Tutorials, die Ihnen auf dem Weg helfen. Durch die Verwendung der richtigen SEO-Strategie erhalten Sie in kürzerer Zeit mehr Augäpfel auf Ihre Website.

VERBINDUNG: SEO ist nicht tot: Warum SEO Kern Ihrer digitalen Marketingstrategie bleiben muss

4. Ihre Marketingstrategie nicht überprüfen

Das Wissen um den Status und die Wirksamkeit Ihrer Marketingstrategie ist fast wichtiger als die Strategie selbst. Wenn Sie Ihre Analysen nicht konsistent überprüfen, das Umsatzvolumen messen und Ihre Pay-per-Click-Anzeigen bewerten, haben Sie möglicherweise auch keine Marketingstrategie. Durch das Studium dieser Daten können Sie herausfinden, was funktioniert und was nicht, und entsprechend Änderungen vornehmen. Marketing ist kein statisches Unterfangen, sondern erfordert langfristige Aufmerksamkeit und Sorgfalt, um mit der Entwicklung Ihres Unternehmens Schritt zu halten.

5. Die falsche Zielgruppe ansprechen

Wenn Sie Ihr Publikum nicht verstehen, besteht eine gute Chance, dass es Ihre Äußerungen verpasst. Es ist wichtig, die richtigen Marketingkanäle zu finden, um ein Publikum zu erreichen, das sich mit Ihrer Marke verbindet.

Wenn Sie sich nur auf einen einzigen Kanal konzentrieren, kann dies die Kontaktaufnahme mit einer anderen Zielgruppe verringern, die Ihre Produkte und Dienstleistungen für nützlich erachtet.

6. Blogs nicht effektiv nutzen

Für den Anfang sollte jedes Unternehmen einen Blog (mit häufig aktualisierten Inhalten) auf seiner Website haben, der ihm hilft, sich mit potenziellen Kunden zu verbinden. Es gibt jedoch viele andere Möglichkeiten, Blogs zu verwenden, selbst wenn Sie keine eigenen haben. Gastposting ist eine äußerst erfolgreiche Marketingstrategie, die leider kaum genutzt wird. Wenn Sie einen Gastbeitrag in einem anderen beliebten Blog veröffentlichen, können Sie den Datenverkehr auf die Website Ihres Unternehmens lenken.


Video: 3 Marketing Mistakes You MUST Avoid | Marketing Tips and Tricks for Startups to Follow


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com