Beurteilung der Notwendigkeit eines Online-Shops

{h1}

Das internet ist eine großartige möglichkeit für kunden, viele arten von produkten und dienstleistungen zu bestellen. Wenn sie glauben, dass ihr unternehmen davon profitieren kann, sollten sie einige überlegungen anstellen.

Internet-Berater behaupteten einmal, es sei möglich, alles über das Internet zu verkaufen. Der jüngste Abwärtstrend bei der Dotcom hat jedoch gezeigt, dass dies nicht der Fall ist. Es stimmt, dass das Internet eine großartige Möglichkeit für Kunden ist, viele Arten von Produkten und Dienstleistungen zu bestellen. Und fast jedes kleine Unternehmen kann von einer Website profitieren, die sich über seine Produkte oder Dienstleistungen äußert. Es ist jedoch nicht für jedes Unternehmen von Vorteil, wenn Kunden eingeladen werden, ihre Produkte direkt über das Internet zu bestellen.

Wenn Sie über eine solche Einladung nachdenken, sollten Sie einige Überlegungen anstellen:

  • Deine Nische Die größten Einzelhändler im Internet haben Millionen von Dollar ausgegeben, um sich zu etablieren - und viele von ihnen sind nicht mehr im Geschäft. Wachsende Unternehmen können auf dieser Ebene nicht mithalten und würden dies wahrscheinlich nicht tun. Viele Online-Unternehmen haben jedoch erfolgreich unterversorgte Marktnischen ins Visier genommen - zum Beispiel den Verkauf von vergriffenen Segelbüchern.

    Gleiches gilt für Marktsegmente wie CDs, Videos, Drogerieartikel und Software. Stellen Sie sicher, dass Ihre Website etwas Besonderes bietet, das Kunden auf Websites, die von Internetgiganten betrieben werden, nicht finden können - oder auch im Eckladen.

  • Ihre Konkurrenz Möglicherweise verkauft jemand Ihr Produkt bereits über das Web. In der Tat könnte der Online-Wettbewerb heftig sein. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich davon fernhalten sollten. Stattdessen können Sie versuchen, Wege zu finden, um Marktanteile zu stehlen.

    Überprüfen Sie die Websites Ihrer Konkurrenten und verbessern Sie sie. Die Website Ihres typischen Mitbewerbers kann langsam heruntergeladen werden oder hat eine schlechte Ästhetik. Oder vielleicht bietet das Unternehmen keine ausreichend starke Auswahl an. Vielleicht können Sie einen faireren Preis anbieten. Nicht zuletzt können Sie als erstes Unternehmen ein bestimmtes Produkt mit großartigem Kundenservice, pünktlicher Lieferung oder einer Geld-zurück-Garantie verkaufen.

  • Die Natur Ihres Produktes. Einige Produkte verkaufen sich besonders gut im Internet. Sie sollten entscheiden, ob Ihre Waren dieser Beschreibung entsprechen.

    CDs und DVDs werden im Internet gut verkauft, da es einfacher ist, online Informationen über sie zu sammeln als in einem Geschäft. Bücher verkaufen sich gut im Internet, weil es einfach ist, eine Community von Kunden aufzubauen, die die von ihnen gekauften Bücher und Bewertungen anderer Kunden lesen. In beiden Fällen können Websites Kundenpräferenzen nachverfolgen und mögliche Einkäufe vorschlagen. Daher kaufen Kunden häufig mehr Artikel als ursprünglich beabsichtigt. Und die Verbraucher wissen, dass eine Kopie eines Buches oder einer CD, die sie online kaufen, mit einer Kopie identisch ist, die sie in einem Geschäft kaufen.

    Das Internet ist auch ein großartiger Ort, um Produkte zu verkaufen, für die die meisten Menschen nicht gerne einkaufen. Auf der anderen Seite gibt es einige Dinge, die Verbraucher vor dem Kauf anfassen oder ausprobieren müssen: Sie können einen Liegestuhl nicht testen oder Lippenstift über das Internet anprobieren. Wenn Sie jedoch sowohl über ein Geschäft als auch eine Website verfügen, können Kunden Artikel in Ihrem Geschäft auschecken und diese später online kaufen.

  • Die Art Ihres Geschäfts. Sie sollten auch die Logistik für den Verkauf bestimmter Artikel über das Web in Betracht ziehen. Selbst wenn Sie beispielsweise niedrige Preise anbieten, können die Versandkosten für Kunden günstiger sein, wenn Sie die gleichen Produkte vor Ort kaufen. Der Kundenservice ist ein weiteres heikles Thema. Viele Online-Shops leiden, weil sie nicht den Service bieten können, den Kunden von stationären Läden erwarten. Je mehr Produkte Ihr Onlineshop anbietet, desto sorgfältiger müssen Sie Ihr Inventar verfolgen. Sie möchten nicht riskieren, dass Kunden nicht vorrätige Produkte kaufen oder Produkte einstellen.

    Wie viele Online-Unternehmen gelernt haben, können Versand, Kundenservice und andere Gemeinkosten jedes zusätzliche Geschäft, das Sie über Ihre Website generieren, schnell überwiegen.

Internet-Berater behaupteten einmal, es sei möglich, alles über das Internet zu verkaufen. Der jüngste Abwärtstrend bei der Dotcom hat jedoch gezeigt, dass dies nicht der Fall ist. Es stimmt, dass das Internet eine großartige Möglichkeit für Kunden ist, viele Arten von Produkten und Dienstleistungen zu bestellen. Und fast jedes kleine Unternehmen kann von einer Website profitieren, die sich über seine Produkte oder Dienstleistungen äußert. Es ist jedoch nicht für jedes Unternehmen von Vorteil, wenn Kunden eingeladen werden, ihre Produkte direkt über das Internet zu bestellen.

Wenn Sie über eine solche Einladung nachdenken, sollten Sie einige Überlegungen anstellen:

  • Deine Nische Die größten Einzelhändler im Internet haben Millionen von Dollar ausgegeben, um sich zu etablieren - und viele von ihnen sind nicht mehr im Geschäft. Wachsende Unternehmen können auf dieser Ebene nicht mithalten und würden dies wahrscheinlich nicht tun. Viele Online-Unternehmen haben jedoch erfolgreich unterversorgte Marktnischen ins Visier genommen - zum Beispiel den Verkauf von vergriffenen Segelbüchern.

    Gleiches gilt für Marktsegmente wie CDs, Videos, Drogerieartikel und Software. Stellen Sie sicher, dass Ihre Website etwas Besonderes bietet, das Kunden auf Websites, die von Internetgiganten betrieben werden, nicht finden können - oder auch im Eckladen.

  • Ihre Konkurrenz Möglicherweise verkauft jemand Ihr Produkt bereits über das Web. In der Tat könnte der Online-Wettbewerb heftig sein. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich davon fernhalten sollten. Stattdessen können Sie versuchen, Wege zu finden, um Marktanteile zu stehlen.

    Überprüfen Sie die Websites Ihrer Konkurrenten und verbessern Sie sie. Die Website Ihres typischen Mitbewerbers kann langsam heruntergeladen werden oder weist eine schlechte Ästhetik auf. Oder vielleicht bietet das Unternehmen keine ausreichend starke Auswahl an. Vielleicht können Sie einen faireren Preis anbieten. Nicht zuletzt können Sie als erstes Unternehmen ein bestimmtes Produkt mit großartigem Kundenservice, pünktlicher Lieferung oder einer Geld-zurück-Garantie verkaufen.

  • Die Natur Ihres Produktes. Einige Produkte verkaufen sich besonders gut im Internet. Sie sollten entscheiden, ob Ihre Waren dieser Beschreibung entsprechen.

    CDs und DVDs werden im Internet gut verkauft, da es einfacher ist, online Informationen über sie zu sammeln als in einem Geschäft. Bücher verkaufen sich gut im Internet, weil es einfach ist, eine Community von Kunden aufzubauen, die die von ihnen gekauften Bücher und Bewertungen anderer Kunden lesen. In beiden Fällen können Websites Kundenpräferenzen nachverfolgen und mögliche Einkäufe vorschlagen. Daher kaufen Kunden häufig mehr Artikel als ursprünglich beabsichtigt. Und die Verbraucher wissen, dass eine Kopie eines Buches oder einer CD, die sie online kaufen, mit einer Kopie identisch ist, die sie in einem Geschäft kaufen.

    Das Internet ist auch ein großartiger Ort, um Produkte zu verkaufen, für die die meisten Menschen nicht gerne einkaufen. Auf der anderen Seite gibt es einige Dinge, die Verbraucher vor dem Kauf anfassen oder ausprobieren müssen: Sie können einen Liegestuhl nicht testen oder Lippenstift über das Internet anprobieren. Wenn Sie jedoch sowohl über ein Geschäft als auch eine Website verfügen, können Kunden Artikel in Ihrem Geschäft auschecken und diese später online kaufen.

  • Die Art Ihres Geschäfts. Sie sollten auch die Logistik für den Verkauf bestimmter Artikel über das Web in Betracht ziehen. Selbst wenn Sie beispielsweise niedrige Preise anbieten, können die Versandkosten für Kunden günstiger sein, wenn Sie die gleichen Produkte vor Ort kaufen. Der Kundenservice ist ein weiteres heikles Thema. Viele Online-Shops leiden, weil sie nicht den Service bieten können, den Kunden von stationären Läden erwarten. Je mehr Produkte Ihr Onlineshop anbietet, desto sorgfältiger müssen Sie Ihr Inventar verfolgen. Sie möchten nicht riskieren, dass Kunden nicht vorrätige Produkte kaufen oder Produkte einstellen.

    Wie viele Online-Unternehmen gelernt haben, können Versand, Kundenservice und andere Gemeinkosten jedes zusätzliche Geschäft, das Sie über Ihre Website generieren, schnell überwiegen.


Video: The Importance of Atonement


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com