Ch-Ch-Ch-Änderungen

{h1}

Wenn david bowie changes (ch-ch-ch-chchanges, drehen und sich der belastung stellen muss) singt, muss er dies im hinblick auf das restaurantgeschäft getan haben. Es ist oft um diese zeit des jahres, wenn sich restaurants und lebensmittelbetriebe aller art unter monumentalem personal befinden. Häufig können besitzer nicht verstehen, warum die flucht kurz vor der hektischen saison massenhaft erscheint. Die antwort ist einfach: nur wenige restaurants stellen in den wintermonaten neue hilfe ein und nachdem die finsternis und die flaute der finanzkrise erlebt haben, neigen manager und mitarbeiter bei unterbewusstem stress dazu, nachzulassen, sich

Wenn David Bowie Changes (Ch-ch-ch-chchanges, drehen und sich der Belastung stellen muss) singt, muss er dies im Hinblick auf das Restaurantgeschäft getan haben. Es ist oft um diese Zeit des Jahres, wenn sich Restaurants und Lebensmittelbetriebe aller Art unter monumentalem Personal befinden. Häufig können Besitzer nicht verstehen, warum die Flucht kurz vor der hektischen Saison massenhaft erscheint. Die Antwort ist einfach: Nur wenige Restaurants stellen in den Wintermonaten neue Hilfe ein, und nachdem die Finsternis und die Flaute der Finanzkrise erlebt haben, neigen Manager und Mitarbeiter bei unterbewusstem Stress dazu, nachzulassen, sich der Verantwortung zu entziehen und sobald ein Anruf eintritt, springen sie ab von der Konkurrenz. Es ist eine Tatsache, dass es schwieriger ist, ein Lebensmittelunternehmen zu betreiben, wenn es langsam ist, als wenn es beschäftigt ist.

Die meisten Restaurantbesitzer rufen fast täglich an, um das Personal zu kürzen, die Arbeitszeiten zu reduzieren und die Lohnkosten zu senken. Dann, fast so schnell wie ein Barbier die Klipper zum Kopf des Kunden bringt und nach einem Mohawk fragt, können die Besitzer plötzlich nicht verstehen, warum nicht alles wie ein fein abgestimmter Maserati läuft.

Ich hatte gestern ein Gespräch mit einem Freund, der gerade das Restaurantgeschäft verlassen hat. Er hatte genug von Stress, Ärger und Aufruhr, mit dem jeder täglich konfrontiert ist. Er sagte, er dachte, es würde Spaß machen, im Geschäft zu sein, stellte jedoch bald fest, dass der Spaß nachlässt, sobald man sich öffnet. Vor einer Woche sah ich ihn, als er das Restaurant leitete, an dem er während eines relativ geschäftigen Mittagessens teilnahm. Zwei Wochen später sah er schon jünger aus.

Es ist nicht selten, dass die Eigentümer sich der schwierigen Entscheidung stellen müssen, dass sie den Aufruhr und die Unbeständigkeit des Personals als Teil eines täglichen Vorfalls akzeptieren müssen. Restaurants unterscheiden sich nicht von anderen Unternehmen, in denen ein Team entwickelt wird und dieses Team für längere Zeit zusammenarbeitet. Kulinarier haben eine Tendenz, nomadischer zu sein als andere Profis. Und sie neigen auch dazu zu denken, dass sie unersetzlich sind. Dies ist ein nie endendes Problem.

Ich lernte meine Erwartungen zu ändern - dass irgendwann alles reibungslos verlief - nachdem mir ein Manager 1994 eine Lektion erteilt hatte. Damals besaß ich drei Restaurants in Minnesota. Ein kleines Bistro mit 50 Plätzen war das Juwel der Kette. Deutlich kleiner als das 350-Personen-Anwesen am Seeufer, war das Bistro der Star der Gruppe. Es hatte einfach ein tolles Gefühl. Als ich eines Tages ins Restaurant ging, um mich mit dem Manager zu treffen, bemerkte ich, dass die sechs Silbersahne und die Zuckersets, die für den Kaffeeservice verwendet wurden, etwas getrübt waren. Ich sagte dem Manager, dass sie poliert werden müssten, bevor der Service begonnen habe.

Ich erinnere mich an die Antwort, die er mir wörtlich gab.

"John", sagte er, "es gibt fünf Punkte auf meiner Prioritätenliste. Das erste ist, um sicherzustellen, dass das Restaurant pünktlich in perfekter Reihenfolge geöffnet wird. Das Zweite ist, um sicherzustellen, dass die Kunden einen hervorragenden Service erhalten. Das dritte ist, um sicherzugehen Das Essen ist beständig und jeder genießt seine Mahlzeit. Die vierte ist, um sicherzustellen, dass das Unternehmen einen Gewinn erzielt. Und die fünfte besteht darin, diese Silberstücke zu polieren. Wenn Sie wollen, dass ich von Nummer fünf auf Nummer eins wechsle, kann ich das Tun Sie das. Aber ein bis vier werden die Liste nach unten verschieben. "

Ich sagte ihm, dass er gute Arbeit leistete und verließ das Restaurant. Ich bin seit sieben Monaten nicht mehr ins Restaurant gegangen, bis ich in der Nacht, in der ich es an ihn verkaufte, dort essen ging. Ich habe an diesem Tag meine Prioritäten geändert. Und obwohl ich nie in der Lage war, die Restaurants, die ich besaß, so reibungslos zu führen wie ein fein abgestimmter Masseratti, lernte ich, mit den Fluktuationen des Personals zu leben, und akzeptierte, dass das Personal ständig Teil des Tieres war, und so viele Menschen glauben, dass sie es glauben macht vielleicht Spaß

Wenn David Bowie Changes (Ch-ch-ch-chchanges, drehen und sich der Belastung stellen muss) singt, muss er dies im Hinblick auf das Restaurantgeschäft getan haben. Es ist oft um diese Zeit des Jahres, wenn sich Restaurants und Lebensmittelbetriebe aller Art unter monumentalem Personal befinden. Häufig können Besitzer nicht verstehen, warum die Flucht kurz vor der hektischen Saison massenhaft erscheint. Die Antwort ist einfach: Nur wenige Restaurants stellen in den Wintermonaten neue Hilfe ein, und nachdem die Finsternis und die Flaute der Finanzkrise erlebt haben, neigen Manager und Mitarbeiter bei unterbewusstem Stress dazu, nachzulassen, sich der Verantwortung zu entziehen und sobald ein Anruf eintritt, springen sie ab von der Konkurrenz. Es ist eine Tatsache, dass es schwieriger ist, ein Lebensmittelunternehmen zu betreiben, wenn es langsam ist, als wenn es beschäftigt ist.

Die meisten Restaurantbesitzer rufen fast täglich an, um das Personal zu kürzen, die Arbeitszeiten zu reduzieren und die Lohnkosten zu senken. Dann, fast so schnell wie ein Barbier die Klipper zum Kopf des Kunden bringt und nach einem Mohawk fragt, können die Besitzer plötzlich nicht verstehen, warum nicht alles wie ein fein abgestimmter Maserati läuft.

Ich hatte gestern ein Gespräch mit einem Freund, der gerade das Restaurantgeschäft verlassen hat. Er hatte genug von Stress, Ärger und Aufruhr, mit dem jeder täglich konfrontiert ist. Er sagte, er dachte, es würde Spaß machen, im Geschäft zu sein, stellte jedoch bald fest, dass der Spaß nachlässt, sobald man sich öffnet. Vor einer Woche sah ich ihn, als er das Restaurant leitete, an dem er während eines relativ geschäftigen Mittagessens teilnahm. Zwei Wochen später sah er schon jünger aus.

Es ist nicht selten, dass die Eigentümer sich der schwierigen Entscheidung stellen müssen, dass sie den Aufruhr und die Unbeständigkeit des Personals als Teil eines täglichen Vorfalls akzeptieren müssen. Restaurants unterscheiden sich nicht von anderen Unternehmen, in denen ein Team entwickelt wird und dieses Team für längere Zeit zusammenarbeitet. Kulinarier haben eine Tendenz, nomadischer zu sein als andere Profis. Und sie neigen auch dazu zu denken, dass sie unersetzlich sind. Dies ist ein nie endendes Problem.

Ich lernte meine Erwartungen zu ändern - dass irgendwann alles reibungslos verlief - nachdem mir ein Manager 1994 eine Lektion erteilt hatte. Damals besaß ich drei Restaurants in Minnesota. Ein kleines Bistro mit 50 Plätzen war das Juwel der Kette. Deutlich kleiner als das 350-Personen-Anwesen am Seeufer, war das Bistro der Star der Gruppe. Es hatte einfach ein tolles Gefühl. Als ich eines Tages ins Restaurant ging, um mich mit dem Manager zu treffen, bemerkte ich, dass die sechs Silbersahne und die Zuckersets, die für den Kaffeeservice verwendet wurden, etwas getrübt waren. Ich sagte dem Manager, dass sie poliert werden müssten, bevor der Service begonnen habe.

Ich erinnere mich an die Antwort, die er mir wörtlich gab.

"John", sagte er, "es gibt fünf Punkte auf meiner Prioritätenliste. Das erste ist, um sicherzustellen, dass das Restaurant pünktlich in perfekter Reihenfolge geöffnet wird. Das Zweite ist, um sicherzustellen, dass die Kunden einen hervorragenden Service erhalten. Das dritte ist, um sicherzugehen Das Essen ist beständig und jeder genießt seine Mahlzeit. Die vierte ist, um sicherzustellen, dass das Unternehmen einen Gewinn erzielt. Und die fünfte besteht darin, diese Silberstücke zu polieren. Wenn Sie wollen, dass ich von Nummer fünf auf Nummer eins wechsle, kann ich das Tun Sie das. Aber ein bis vier werden die Liste nach unten verschieben. "

Ich sagte ihm, dass er gute Arbeit leistete und verließ das Restaurant. Ich bin seit sieben Monaten nicht mehr ins Restaurant gegangen, bis ich in der Nacht, in der ich es an ihn verkaufte, dort essen ging. Ich habe an diesem Tag meine Prioritäten geändert. Und obwohl ich nie in der Lage war, die Restaurants, die ich besaß, so reibungslos zu führen wie ein fein abgestimmter Masseratti, lernte ich, mit den Fluktuationen des Personals zu leben, und akzeptierte, dass das Personal ständig Teil des Tieres war, und so viele Menschen glauben, dass sie es glauben macht vielleicht Spaß


Video: Schweizer-TV zeigt Reportage von Ch.Wehrschütz: Änderungen die Meinungen manipulieren!?


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com