Wie das Internet den Verkaufsprozess verändert

{h1}

Die kunden von heute sind dank des webs so sicher wie nie zuvor, und gut informierte kunden können dem verkauf von produkten und dienstleistungen in ihrem kleinen unternehmen nicht abhelfen.

Dank des Internets sind Ihre Kunden jetzt besser informiert als je zuvor - über die Produkte und Dienstleistungen Ihres Unternehmens und über die Preise. Gut informierte Kunden können den Verkaufsprozess für Ihr kleines Unternehmen jedoch nicht dramatisch beeinflussen.

In dieser neuen, informationsreichen Verkaufsumgebung haben Sie keine andere Wahl, als sich selbst, über Preise, Wettbewerb und vieles mehr besser zu informieren. Und Sie müssen auch alles tun, damit diese Kunden schnell und einfach finden und kaufen können, was sie von Ihnen wollen, egal welchen Kanal sie verwenden: online, telefonisch oder persönlich.

Vor dem Aufstieg des Internets hatten die Verkäufer den Informationsvorsprung. Wir kannten unsere Produkte und Dienstleistungen und unsere Konkurrenten besser als unsere Kunden. Jetzt ist es für Kunden unglaublich einfach, alles zu bewerten - Preise, Produkte, Service, Finanzierung, Reputation usw. -, bevor sie sich überhaupt an Ihr Unternehmen wenden.

Je größer der Kauf, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde vor den Kaufentscheidungen umfangreiche Nachforschungen angestellt hat. Wenn Sie beispielsweise Unterhaltungselektronik verkaufen, können Sie davon ausgehen, dass Kunden die Spezifikationen kennen und mehrere Bewertungen gelesen haben. Wenn Sie Autos verkaufen, haben sich immer mehr Kunden auf das von ihnen gewünschte Modell konzentriert und haben eine gute Vorstellung davon, was sie erwarten sollten, bevor sie einen Händler besuchen. Dies verringert die Bedeutung des Verkaufspersonals, der Testfahrten und des Verhandlungsprozesses.

Geschickte Unternehmen versuchen diese Veränderungen zu nutzen und nicht gegen sie zu kämpfen. Die Verwendung des Webs, um Kunden die Konfiguration von Autos oder Heimkinosystemen zu ermöglichen - oder Brillenfassungen virtuell anzustellen, ohne den Laden zu besuchen - kann nicht nur den physischen Fußverkehr erhöhen, sondern auch zu zufriedeneren Kunden führen.

Um dies zu erreichen, müssen Sie unbedingt das Internet nutzen, um Informationen über Ihr Unternehmen und dessen Verkauf auszutauschen. Dies bedeutet alles, von der Erstellung einer kompletten, einfach zu bedienenden Website bis hin zur Sicherstellung, dass Käufer und Suchmaschinen dies finden können.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist eine wichtige Komponente. Sie müssen gemeinsame Anstrengungen unternehmen, damit Ihre Website in den Suchergebnissen für die relevantesten Keywords angezeigt wird. Lesen Sie unter So wählen Sie ein SEO-Unternehmen für Ihre Website aus, und erfahren Sie, wie Sie online auffallen.

Sobald potenzielle Kunden auf Ihre Website gelangen, stellen Sie sicher, dass sie ihren Bedürfnissen entspricht. Verwenden Sie ein kurzes und klares Marketing-Exemplar mit einer umfassenden Verwendung von Listen mit Aufzählungszeichen, nützlichen Illustrationen und Diagrammen. Anweisungen sollten so einfach und idiotensicher wie möglich sein. Ebenso sollte das Bestellen einfach sein. Das sind Leute, die versuchen, deine Sachen zu kaufen. Machen Sie es ihnen einfach! Seien Sie ehrlich - Zeugnisse sollten niemals gefälscht werden, und Sie möchten nichts versprechen, was Sie nicht liefern können. Stellen Sie schließlich sicher, dass die Website nicht mit Fehlern, Tippfehlern, fehlerhaften Links und anderen Abzweigungen für Käufer übersät ist.

Machen Sie es den Kunden einfach, Sie zu kontaktieren und schnell zu reagieren. Nur ihre Anerkennung anzuerkennen, ist das Nötigste. Besser noch, beantworten Sie tatsächlich ihre Frage.

Das Web ist zwar das wichtigste Medium für die Kommunikation mit Kunden, gedruckte Broschüren und andere Sicherheiten haben jedoch immer noch einen Platz. Stellen Sie sicher, dass sie in Ihre Website passen, mit ähnlichen Designelementen und aktuellen Informationen.

Das Endergebnis ist, dass Kunden jetzt vor Ihrer Haustür ankommen, ob es nun real oder virtuell ist, und viel darüber wissen, was sie wollen und was Sie zu bieten haben und was Ihre Konkurrenz kann. Wenn Sie den Verkauf erhalten möchten, ist es Ihre Aufgabe, Kunden auf beiden Seiten der Gleichung zu helfen - und es besser zu machen als Ihre Konkurrenten.

Dank des Internets sind Ihre Kunden jetzt besser informiert als je zuvor - über die Produkte und Dienstleistungen Ihres Unternehmens und über die Preise. Gut informierte Kunden können den Verkaufsprozess für Ihr kleines Unternehmen jedoch nicht dramatisch beeinflussen.

In dieser neuen, informationsreichen Verkaufsumgebung haben Sie keine andere Wahl, als sich selbst, über Preise, Wettbewerb und vieles mehr besser zu informieren. Und Sie müssen auch alles tun, damit diese Kunden schnell und einfach finden und kaufen können, was sie von Ihnen wollen, egal welchen Kanal sie verwenden: online, telefonisch oder persönlich.

Vor dem Aufstieg des Internets hatten die Verkäufer den Informationsvorsprung. Wir kannten unsere Produkte und Dienstleistungen und unsere Konkurrenten besser als unsere Kunden. Jetzt ist es für Kunden unglaublich einfach, alles zu bewerten - Preise, Produkte, Service, Finanzierung, Reputation usw. -, bevor sie sich überhaupt an Ihr Unternehmen wenden.

Je größer der Kauf, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde vor den Kaufentscheidungen umfangreiche Nachforschungen angestellt hat. Wenn Sie beispielsweise Unterhaltungselektronik verkaufen, können Sie davon ausgehen, dass Kunden die Spezifikationen kennen und mehrere Bewertungen gelesen haben. Wenn Sie Autos verkaufen, haben sich immer mehr Kunden auf das Modell konzentriert, das sie wollen, und haben eine gute Vorstellung davon, was sie erwarten sollten, bevor sie einen Händler besuchen. Dies verringert die Bedeutung des Verkaufspersonals, der Testfahrten und des Verhandlungsprozesses.

Geschickte Unternehmen versuchen diese Veränderungen zu nutzen und nicht gegen sie zu kämpfen. Die Verwendung des Webs, um Kunden die Konfiguration von Autos oder Heimkinosystemen zu ermöglichen - oder Brillenfassungen virtuell anzustellen, ohne den Laden zu besuchen - kann nicht nur den physischen Fußverkehr erhöhen, sondern auch zu zufriedeneren Kunden führen.

Um dies zu erreichen, müssen Sie unbedingt das Internet nutzen, um Informationen über Ihr Unternehmen und dessen Verkauf auszutauschen. Dies bedeutet alles, von der Erstellung einer kompletten, einfach zu bedienenden Website bis hin zur Sicherstellung, dass Käufer und Suchmaschinen dies finden können.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist eine wichtige Komponente. Sie müssen gemeinsame Anstrengungen unternehmen, damit Ihre Website in den Suchergebnissen für die relevantesten Keywords angezeigt wird. Lesen Sie unter So wählen Sie ein SEO-Unternehmen für Ihre Website aus, und erfahren Sie, wie Sie online auffallen.

Sobald potenzielle Kunden auf Ihre Website gelangen, stellen Sie sicher, dass sie ihren Bedürfnissen entspricht. Verwenden Sie ein kurzes und klares Marketing-Exemplar mit einer umfassenden Verwendung von Listen mit Aufzählungszeichen, nützlichen Illustrationen und Diagrammen. Anweisungen sollten so einfach und idiotensicher wie möglich sein. Ebenso sollte das Bestellen einfach sein. Das sind Leute, die versuchen, deine Sachen zu kaufen. Machen Sie es ihnen einfach! Seien Sie ehrlich - Zeugnisse sollten niemals gefälscht werden, und Sie möchten nichts versprechen, was Sie nicht liefern können. Stellen Sie schließlich sicher, dass die Website nicht mit Fehlern, Tippfehlern, fehlerhaften Links und anderen Abzweigungen für Käufer übersät ist.

Machen Sie es den Kunden einfach, Sie zu kontaktieren und schnell zu reagieren. Nur ihre Anerkennung anzuerkennen, ist das Nötigste. Besser noch, beantworten Sie tatsächlich ihre Frage.

Das Web ist zwar das wichtigste Medium für die Kommunikation mit Kunden, gedruckte Broschüren und andere Sicherheiten haben jedoch immer noch einen Platz. Stellen Sie sicher, dass sie in Ihre Website passen, mit ähnlichen Designelementen und aktuellen Informationen.

Das Endergebnis ist, dass Kunden jetzt vor Ihrer Haustür ankommen, ob es nun real oder virtuell ist, und viel darüber wissen, was sie wollen und was Sie zu bieten haben und was Ihre Konkurrenz kann. Wenn Sie den Verkauf erhalten möchten, ist es Ihre Aufgabe, Kunden auf beiden Seiten der Gleichung zu helfen - und es besser zu machen als Ihre Konkurrenten.

Dank des Internets sind Ihre Kunden jetzt besser informiert als je zuvor - über die Produkte und Dienstleistungen Ihres Unternehmens und über die Preise. Gut informierte Kunden können den Verkaufsprozess für Ihr kleines Unternehmen jedoch nicht dramatisch beeinflussen.

In dieser neuen, informationsreichen Verkaufsumgebung haben Sie keine andere Wahl, als sich selbst, über Preise, Wettbewerb und vieles mehr besser zu informieren. Und Sie müssen auch alles tun, damit diese Kunden schnell und einfach finden und kaufen können, was sie von Ihnen wollen, egal welchen Kanal sie verwenden: online, telefonisch oder persönlich.

Vor dem Aufstieg des Internets hatten die Verkäufer den Informationsvorsprung. Wir kannten unsere Produkte und Dienstleistungen und unsere Konkurrenten besser als unsere Kunden. Jetzt ist es für Kunden unglaublich einfach, alles zu bewerten - Preise, Produkte, Service, Finanzierung, Reputation usw. -, bevor sie sich überhaupt an Ihr Unternehmen wenden.

Je größer der Kauf, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde vor den Kaufentscheidungen umfangreiche Nachforschungen angestellt hat. Wenn Sie beispielsweise Unterhaltungselektronik verkaufen, können Sie davon ausgehen, dass Kunden die Spezifikationen kennen und mehrere Bewertungen gelesen haben. Wenn Sie Autos verkaufen, haben sich immer mehr Kunden auf das von ihnen gewünschte Modell konzentriert und haben eine gute Vorstellung davon, was sie erwarten sollten, bevor sie einen Händler besuchen. Dies verringert die Bedeutung des Verkaufspersonals, der Testfahrten und des Verhandlungsprozesses.

Geschickte Unternehmen versuchen diese Veränderungen zu nutzen und nicht gegen sie zu kämpfen. Die Verwendung des Webs, um Kunden die Konfiguration von Autos oder Heimkinosystemen zu ermöglichen - oder Brillenfassungen virtuell anzustellen, ohne den Laden zu besuchen - kann nicht nur den physischen Fußverkehr erhöhen, sondern auch zu zufriedeneren Kunden führen.

Um dies zu erreichen, müssen Sie unbedingt das Internet nutzen, um Informationen über Ihr Unternehmen und dessen Verkauf auszutauschen. Dies bedeutet alles, von der Erstellung einer kompletten, einfach zu bedienenden Website bis hin zur Sicherstellung, dass Käufer und Suchmaschinen dies finden können.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist eine wichtige Komponente. Sie müssen gemeinsame Anstrengungen unternehmen, damit Ihre Website in den Suchergebnissen für die relevantesten Keywords angezeigt wird. Lesen Sie unter So wählen Sie ein SEO-Unternehmen für Ihre Website aus, und erfahren Sie, wie Sie online auffallen.

Sobald potenzielle Kunden auf Ihre Website gelangen, stellen Sie sicher, dass sie ihren Bedürfnissen entspricht. Verwenden Sie ein kurzes und klares Marketing-Exemplar mit einer umfassenden Verwendung von Listen mit Aufzählungszeichen, nützlichen Illustrationen und Diagrammen. Anweisungen sollten so einfach und idiotensicher wie möglich sein. Ebenso sollte das Bestellen einfach sein. Das sind Leute, die versuchen, deine Sachen zu kaufen. Machen Sie es ihnen einfach! Seien Sie ehrlich - Zeugnisse sollten niemals gefälscht werden, und Sie möchten nichts versprechen, was Sie nicht liefern können. Stellen Sie schließlich sicher, dass die Website nicht mit Fehlern, Tippfehlern, fehlerhaften Links und anderen Abzweigungen für Käufer übersät ist.

Machen Sie es den Kunden einfach, Sie zu kontaktieren und schnell zu reagieren. Nur ihre Anerkennung anzuerkennen, ist das Nötigste. Besser noch, beantworten Sie tatsächlich ihre Frage.

Das Web ist zwar das wichtigste Medium für die Kommunikation mit Kunden, gedruckte Broschüren und andere Sicherheiten haben jedoch immer noch einen Platz. Stellen Sie sicher, dass sie in Ihre Website passen, mit ähnlichen Designelementen und aktuellen Informationen.

Das Endergebnis ist, dass Kunden jetzt vor Ihrer Haustür ankommen, ob es nun real oder virtuell ist, und viel darüber wissen, was sie wollen und was Sie zu bieten haben und was Ihre Konkurrenz kann. Wenn Sie den Verkauf erhalten möchten, ist es Ihre Aufgabe, Kunden auf beiden Seiten der Gleichung zu helfen - und es besser zu machen als Ihre Konkurrenten.


Video: DER MEHRSTUFIGE VERKAUFSPROZESS: So verkaufst Du über das Internet


Meinung Finanzier


Die SOHO Daily News | Kongress kann nationale Kreditmeldesysteme voraussichtlich reformieren
Die SOHO Daily News | Kongress kann nationale Kreditmeldesysteme voraussichtlich reformieren

3 Möglichkeiten für eine Pause nutzen Sie und Ihr Unternehmen
3 Möglichkeiten für eine Pause nutzen Sie und Ihr Unternehmen

Geschäftsideen Zu Hause


Waffen im Schließfach, beschäftigt sich mit der Hüfte und aufregenden Qualen
Waffen im Schließfach, beschäftigt sich mit der Hüfte und aufregenden Qualen

Geschäftsrechtliche Grundlagen: Patente, Marken und Urheberrechte
Geschäftsrechtliche Grundlagen: Patente, Marken und Urheberrechte

Zehn Dinge, die bei der Einstellung von Verwaltungsmitarbeitern zu vermeiden sind
Zehn Dinge, die bei der Einstellung von Verwaltungsmitarbeitern zu vermeiden sind

Ärger und Frustration: Die Auswirkungen von Wahlen auf Kleinunternehmen
Ärger und Frustration: Die Auswirkungen von Wahlen auf Kleinunternehmen

Was sind Unternehmensstatuten und warum sind sie wichtig?
Was sind Unternehmensstatuten und warum sind sie wichtig?

HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com