Wie viel Geld können Sie mit einem Franchise verdienen?

{h1}

Die federal trade commission (ftc) hat strenge anforderungen an franchise-geber, wie sie den franchisenehmern gewinn- und verlustrechnungen vorlegen können.

Wenn Sie einem Franchisegeber diese Frage gestellt haben, haben Sie möglicherweise keine (oder überhaupt eine) Antwort erhalten. Der Hauptgrund liegt in der Gesetzmäßigkeit. Die Federal Trade Commission (FTC) hat strenge Anforderungen an Franchise-Geber, wie sie den Franchisenehmern Gewinn- und Verlustrechnungen vorlegen können. Wenn sich ein Franchise-Geber für die Offenlegung von Ertragsansprüchen entscheidet (und viele Franchisegeber entscheiden sich dagegen), müssen diese schriftlich im Franchise Disclosure Document (FDD) angegeben werden. Alle wesentlichen Informationen müssen korrekt und begründet sein. Alle Annahmen oder Qualifikationen von Daten müssen in der FDD eindeutig als solche gekennzeichnet sein. Franchisegeber werden bei der Beantwortung von Verdienstfragen nervös, denn wenn sie sich selbst unabsichtlich falsch darstellen, können sie in heißes Wasser gelangen.

Abgesehen von dem Gesetz sind Franchise-Nehmer im Geschäft, Franchise-Nehmer zu werben. Die Erstellung von Gewinnprognosen und -aussagen erfordert Aufwand und Geld, Zeit und Geld, die nicht für Marketing- und Vertriebsbemühungen aufgewendet werden. Die ehrlichen Ergebnisse sind möglicherweise nicht attraktiv genug, um Franchisenehmer zu sichern. Um eine klare Antwort zu erhalten, müssen Sie die aktuellen Franchise-Nehmer nach dem Ertragspotenzial fragen. Überprüfen Sie auch die Finanzberichte des Franchise-Gebers und vergleichen Sie das von den Franchisenehmern erzielte Einkommen mit der Lizenzgebühr. Im Allgemeinen würden Sie erwarten, dass Ihr Einkommen für Franchise-Unternehmen, die höhere Investitionen erfordern, höher ist, es gibt jedoch keine Garantie.

Als Faustregel für eine passive Investition gilt, dass Sie im Laufe der Zeit einen ROI von 10 bis 15 Prozent erzielen sollten. Die meisten Franchise-Nehmer sind jedoch keine passiven Teilnehmer. Daher könnte die Möglichkeit, mehr Geld zu verdienen, erheblich sein. Auch hier gibt es keine garantierte Gewinngarantie. Franchise-Unternehmen erzielen in der Regel einen jährlichen Gewinn von mindestens 30 Prozent ihrer Gesamtinvestitionen, von dem Sie vernünftigerweise erwarten können, dass Sie ihn im dritten Jahr erreichen werden. Das ultimative Ziel besteht darin, ein mindestens sechsstelliges Einkommen zu erzielen, es kann jedoch einige Jahre dauern, bis dieses Niveau erreicht ist.

Es gibt bestimmte Branchen wie Hotels, die in der Vergangenheit höhere Renditen bieten. In der Regel ist der ROI umso höher, je höher die Anfangsinvestition ist. Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Eine sorgfältige Due Diligence-Prüfung ist vor dem Auslegen von Bargeld unerlässlich. Wenn ein Franchise-Geber eine hohe Anfangsinvestition erfordert und nach dem Gespräch mit mehreren aktuellen Franchise-Nehmern herausfindet, dass das Verdienstpotenzial in etwa dem einer konkurrierenden Franchise entspricht, möchten Sie vielleicht mit Letzterem zusammenarbeiten.

Wenn Sie einem Franchisegeber diese Frage gestellt haben, haben Sie möglicherweise keine (oder überhaupt eine) Antwort erhalten. Der Hauptgrund liegt in der Gesetzmäßigkeit. Die Federal Trade Commission (FTC) hat strenge Anforderungen an Franchise-Geber, wie sie den Franchisenehmern Gewinn- und Verlustrechnungen vorlegen können. Wenn sich ein Franchise-Geber für die Offenlegung von Ertragsansprüchen entscheidet (und viele Franchisegeber entscheiden sich dagegen), müssen diese schriftlich im Franchise Disclosure Document (FDD) angegeben werden. Alle wesentlichen Informationen müssen korrekt und begründet sein. Alle Annahmen oder Qualifikationen von Daten müssen in der FDD eindeutig als solche gekennzeichnet sein. Franchisegeber werden bei der Beantwortung von Verdienstfragen nervös, denn wenn sie sich selbst unabsichtlich falsch darstellen, können sie in heißes Wasser gelangen.

Abgesehen von dem Gesetz sind Franchise-Nehmer im Geschäft, Franchise-Nehmer zu werben. Die Erstellung von Gewinnprognosen und -aussagen erfordert Aufwand und Geld, Zeit und Geld, die nicht für Marketing- und Vertriebsbemühungen aufgewendet werden. Die ehrlichen Ergebnisse sind möglicherweise nicht attraktiv genug, um Franchisenehmer zu sichern. Um eine klare Antwort zu erhalten, müssen Sie die aktuellen Franchise-Nehmer nach dem Ertragspotenzial fragen. Überprüfen Sie auch die Finanzberichte des Franchise-Gebers und vergleichen Sie das von den Franchisenehmern erzielte Einkommen mit der Lizenzgebühr. Im Allgemeinen würden Sie erwarten, dass Ihr Einkommen für Franchise-Unternehmen, die höhere Investitionen erfordern, höher ist, es gibt jedoch keine Garantie.

Als Faustregel für eine passive Investition gilt, dass Sie im Laufe der Zeit einen ROI von 10 bis 15 Prozent erzielen sollten. Die meisten Franchise-Nehmer sind jedoch keine passiven Teilnehmer. Daher könnte die Möglichkeit, mehr Geld zu verdienen, erheblich sein. Auch hier gibt es keine garantierte Gewinngarantie. Franchise-Unternehmen erzielen in der Regel einen jährlichen Gewinn von mindestens 30 Prozent ihrer Gesamtinvestitionen, von dem Sie vernünftigerweise erwarten können, dass Sie ihn im dritten Jahr erreichen werden. Das ultimative Ziel besteht darin, ein mindestens sechsstelliges Einkommen zu erzielen, es kann jedoch einige Jahre dauern, bis dieses Niveau erreicht ist.

Es gibt bestimmte Branchen wie Hotels, die in der Vergangenheit höhere Renditen bieten. In der Regel ist der ROI umso höher, je höher die Anfangsinvestition ist. Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Eine sorgfältige Due Diligence-Prüfung ist vor dem Auslegen von Bargeld unerlässlich. Wenn ein Franchise-Geber eine hohe Anfangsinvestition erfordert und nach dem Gespräch mit mehreren aktuellen Franchise-Nehmern herausfindet, dass das Verdienstpotenzial in etwa dem einer konkurrierenden Franchise entspricht, möchten Sie vielleicht mit Letzterem zusammenarbeiten.

Wenn Sie einem Franchisegeber diese Frage gestellt haben, haben Sie möglicherweise keine (oder überhaupt eine) Antwort erhalten. Der Hauptgrund liegt in der Gesetzmäßigkeit. Die Federal Trade Commission (FTC) hat strenge Anforderungen an Franchise-Geber, wie sie den Franchisenehmern Gewinn- und Verlustrechnungen vorlegen können. Wenn sich ein Franchise-Geber für die Offenlegung von Ertragsansprüchen entscheidet (und viele Franchisegeber entscheiden sich dagegen), müssen diese schriftlich im Franchise Disclosure Document (FDD) angegeben werden. Alle wesentlichen Informationen müssen korrekt und begründet sein. Alle Annahmen oder Qualifikationen von Daten müssen in der FDD eindeutig als solche gekennzeichnet sein. Franchisegeber werden bei der Beantwortung von Verdienstfragen nervös, denn wenn sie sich selbst unabsichtlich falsch darstellen, können sie in heißes Wasser gelangen.

Abgesehen von dem Gesetz sind Franchise-Nehmer im Geschäft, Franchise-Nehmer zu werben. Die Erstellung von Gewinnprognosen und -aussagen erfordert Aufwand und Geld, Zeit und Geld, die nicht für Marketing- und Vertriebsbemühungen aufgewendet werden. Die ehrlichen Ergebnisse sind möglicherweise nicht attraktiv genug, um Franchisenehmer zu sichern. Um eine klare Antwort zu erhalten, müssen Sie die aktuellen Franchise-Nehmer nach dem Ertragspotenzial fragen. Überprüfen Sie auch die Finanzberichte des Franchise-Gebers und vergleichen Sie das von den Franchisenehmern erzielte Einkommen mit der Lizenzgebühr. Im Allgemeinen würden Sie erwarten, dass Ihr Einkommen für Franchise-Unternehmen, die höhere Investitionen erfordern, höher ist, es gibt jedoch keine Garantie.

Als Faustregel für eine passive Investition gilt, dass Sie im Laufe der Zeit einen ROI von 10 bis 15 Prozent erzielen sollten. Die meisten Franchise-Nehmer sind jedoch keine passiven Teilnehmer. Daher könnte die Möglichkeit, mehr Geld zu verdienen, erheblich sein. Auch hier gibt es keine garantierte Gewinngarantie. Franchise-Unternehmen erzielen in der Regel einen jährlichen Gewinn von mindestens 30 Prozent ihrer Gesamtinvestitionen, von dem Sie vernünftigerweise erwarten können, dass Sie ihn im dritten Jahr erreichen werden. Das ultimative Ziel besteht darin, ein mindestens sechsstelliges Einkommen zu erzielen, es kann jedoch einige Jahre dauern, bis dieses Niveau erreicht ist.

Es gibt bestimmte Branchen wie Hotels, die in der Vergangenheit höhere Renditen bieten. In der Regel ist der ROI umso höher, je höher die Anfangsinvestition ist. Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Eine sorgfältige Due Diligence-Prüfung ist vor dem Auslegen von Bargeld unerlässlich. Wenn ein Franchise-Geber eine hohe Anfangsinvestition erfordert und nach dem Gespräch mit mehreren aktuellen Franchise-Nehmern herausfindet, dass das Verdienstpotenzial in etwa dem einer konkurrierenden Franchise entspricht, möchten Sie vielleicht mit Letzterem zusammenarbeiten.


Video: Geld verdienen, Umsatz steigern, neue Verdienstquellen, Franchise


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com