So markieren Sie Waren, um Erträge zu sichern

{h1}

Durch das markieren von waren wird betriebskapital freigesetzt und der umsatz gesteigert

Okay, wir wissen es beide. Sie sitzen dort mit einem Haufen unverkaufter Waren in Ihrem Laden. Und du fühlst dich irgendwie schlecht, oder? Und das, weil Sie wissen, dass diese dreijährigen Mädchenhemden vor drei Jahren hätten verkauft werden sollen. Aber hier sitzen sie zerknittert, definitiv schlechter für die Abnutzung, und insgesamt traurig in irgendeiner hinteren Ecke (vielleicht in einem Korb auf dem Boden) Ihres Ladens.

Nun, du bist nicht alleine. Die Wahrheit ist, dass so viele unternehmerische Einzelhändler Angst davor haben, Waren zu kennzeichnen und auszutreiben, weil sie das Gefühl haben, dass sie Geld verlieren. Tatsächlich könnte nichts weiter sein als die Wahrheit. Wenn Sie an diesen Waren hängen, setzen Sie auf wertvolles Arbeitskapital, mit dem Sie neue Produkte oder Marken einführen können. Stattdessen sitzt es in diesen zerknitterten, traurigen Hemden in der hinteren Ecke, die sowieso niemand kaufen wird.

Die größte Frage, die ich bekomme, ist, wie und wann Waren gekennzeichnet werden sollen. Also lasst es uns brechen.

Saisonalität Bei der Geschwindigkeit, mit der sich die Jahreszeiten ändern und Dinge in und aus der Mode kommen, macht es keinen Sinn, diese Ware über die Saison hinaus zu behalten. Auch wenn es sich um ein Grundnahrungsmittel handelt, von dem Sie glauben, dass Sie es in der nächsten Wintersaison verkaufen können, möchten Sie nicht daran festhalten, weil es das Arbeitskapital bindet und Sie daran hindern, drei Jahre lang Neues zu schaffen, bevor die nächste Wintersaison wieder kommt. Markieren Sie Ihre Saisonware nach jeder Saison und versuchen Sie, so viel wie möglich davon zu verkaufen.

Trend. Der Trend geht oft mit der Saisonalität einher. Manchmal aber auch nicht. Der Trend kann die Saisonalität überdauern. Aber früher oder später wird der Trend ausgehen. Haben Sie keine Angst davor, Waren zu kennzeichnen, während der Trend nachlässt, damit Sie sich nicht mit Waren beschäftigen, die niemand kaufen wird, egal wie billig er ist (von Dutch hat jemand?).

Langsamläufer Niemand ist ein perfekter Käufer. Einige Produkte oder Marken werden zu großen Erfolgen, andere zu gewaltigen Ausfällen. Es ist die Art des Einzelhandels. Der Schlüssel ist, die großen Treffer zu finden und Fehler zu minimieren. Da Fehler auftreten, ist es wichtig, Ihre Waren jede Woche zu bewerten. Sie müssen sich darauf einstellen, welche Produkte sich bewegen, welche Marken sich bewegen und welche Kategorien sich bewegen. Und was noch wichtiger ist, welche davon bewegen sich nicht. Wenn Sie Produkte oder Marken oder Kategorien finden, die sich nicht bewegen, ist es wichtig, sie zu kennzeichnen und zu verschieben. Scheuen Sie sich nicht frühzeitig, um den Umsatz zu maximieren und Betriebskapital freizusetzen.

Lesen Sie einen früheren Blogbeitrag über Rabattstrategien, um sicherzustellen, dass Sie unseren Umsatz maximieren.

Sie können ohne Angst Rabatt gewähren und damit Geld verdienen. Stellen Sie nur sicher, dass Sie Ihre Verkäufe bewerten und bei Bedarf Abschriften vornehmen.

Folgen Sie mir auf Twitter, um weitere großartige Tipps zum Einzelhandel, Trends und Neuigkeiten zu erhalten.

Okay, wir wissen es beide. Sie sitzen dort mit einem Haufen unverkaufter Waren in Ihrem Laden. Und du fühlst dich irgendwie schlecht, oder? Und das, weil Sie wissen, dass diese dreijährigen Mädchenhemden vor drei Jahren hätten verkauft werden sollen. Aber hier sitzen sie zerknittert, definitiv schlechter für die Abnutzung, und insgesamt traurig in irgendeiner hinteren Ecke (vielleicht in einem Korb auf dem Boden) Ihres Ladens.

Nun, du bist nicht alleine. Die Wahrheit ist, dass so viele unternehmerische Einzelhändler Angst davor haben, Waren zu kennzeichnen und auszutreiben, weil sie das Gefühl haben, dass sie Geld verlieren. Tatsächlich könnte nichts weiter sein als die Wahrheit. Wenn Sie an diesen Waren hängen, setzen Sie auf wertvolles Arbeitskapital, mit dem Sie neue Produkte oder Marken einführen können. Stattdessen sitzt es in diesen zerknitterten, traurigen Hemden in der hinteren Ecke, die sowieso niemand kaufen wird.

Die größte Frage, die ich bekomme, ist, wie und wann Waren gekennzeichnet werden sollen. Also lasst es uns brechen.

Saisonalität Bei der Geschwindigkeit, mit der sich die Jahreszeiten ändern und Dinge in und aus der Mode kommen, macht es keinen Sinn, diese Ware über die Saison hinaus zu behalten. Auch wenn es sich um ein Grundnahrungsmittel handelt, von dem Sie glauben, dass Sie es in der nächsten Wintersaison verkaufen können, möchten Sie nicht daran festhalten, weil es das Arbeitskapital bindet und Sie daran hindern, drei Jahre lang Neues zu schaffen, bevor die nächste Wintersaison wieder kommt. Markieren Sie Ihre Saisonware nach jeder Saison und versuchen Sie, so viel wie möglich davon zu verkaufen.

Trend. Der Trend geht oft mit der Saisonalität einher. Manchmal aber auch nicht. Der Trend kann die Saisonalität überdauern. Aber früher oder später wird der Trend ausgehen. Haben Sie keine Angst davor, Waren zu kennzeichnen, während der Trend nachlässt, damit Sie sich nicht mit Waren beschäftigen, die niemand kaufen wird, egal wie billig er ist (von Dutch hat jemand?).

Langsamläufer Niemand ist ein perfekter Käufer. Einige Produkte oder Marken werden zu großen Erfolgen, andere zu gewaltigen Ausfällen. Es ist die Art des Einzelhandels. Der Schlüssel ist, die großen Treffer zu finden und Fehler zu minimieren. Da Fehler auftreten, ist es wichtig, Ihre Waren jede Woche zu bewerten. Sie müssen sich darauf einstellen, welche Produkte sich bewegen, welche Marken sich bewegen und welche Kategorien sich bewegen. Und was noch wichtiger ist, welche davon bewegen sich nicht. Wenn Sie Produkte oder Marken oder Kategorien finden, die sich nicht bewegen, ist es wichtig, sie zu kennzeichnen und zu verschieben. Scheuen Sie sich nicht frühzeitig, um den Umsatz zu maximieren und Betriebskapital freizusetzen.

Lesen Sie einen früheren Blogbeitrag über Rabattstrategien, um sicherzustellen, dass Sie unseren Umsatz maximieren.

Sie können ohne Angst Rabatt gewähren und damit Geld verdienen. Stellen Sie nur sicher, dass Sie Ihre Verkäufe bewerten und bei Bedarf Abschriften vornehmen.

Folgen Sie mir auf Twitter, um weitere großartige Tipps zum Einzelhandel, Trends und Neuigkeiten zu erhalten.

Okay, wir wissen es beide. Sie sitzen dort mit einem Haufen unverkaufter Waren in Ihrem Laden. Und du fühlst dich irgendwie schlecht, oder? Und das, weil Sie wissen, dass diese dreijährigen Mädchenhemden vor drei Jahren hätten verkauft werden sollen. Aber hier sitzen sie zerknittert, definitiv schlechter für die Abnutzung, und insgesamt traurig in irgendeiner hinteren Ecke (vielleicht in einem Korb auf dem Boden) Ihres Ladens.

Nun, du bist nicht alleine. Die Wahrheit ist, dass so viele unternehmerische Einzelhändler Angst davor haben, Waren zu kennzeichnen und auszutreiben, weil sie das Gefühl haben, dass sie Geld verlieren. Tatsächlich könnte nichts weiter sein als die Wahrheit. Wenn Sie an diesen Waren hängen, setzen Sie auf wertvolles Arbeitskapital, mit dem Sie neue Produkte oder Marken einführen können. Stattdessen sitzt es in diesen zerknitterten, traurigen Hemden in der hinteren Ecke, die sowieso niemand kaufen wird.

Die größte Frage, die ich bekomme, ist, wie und wann Waren gekennzeichnet werden sollen. Also lasst es uns brechen.

Saisonalität Bei der Geschwindigkeit, mit der sich die Jahreszeiten ändern und Dinge in und aus der Mode kommen, macht es keinen Sinn, diese Ware über die Saison hinaus zu behalten. Auch wenn es sich um ein Grundnahrungsmittel handelt, von dem Sie glauben, dass Sie es in der nächsten Wintersaison verkaufen können, möchten Sie nicht daran festhalten, weil es das Arbeitskapital bindet und Sie daran hindern, drei Jahre lang Neues zu schaffen, bevor die nächste Wintersaison wieder kommt. Markieren Sie Ihre Saisonware nach jeder Saison und versuchen Sie, so viel wie möglich davon zu verkaufen.

Trend. Der Trend geht oft mit der Saisonalität einher. Manchmal aber auch nicht. Der Trend kann die Saisonalität überdauern. Aber früher oder später wird der Trend ausgehen. Haben Sie keine Angst davor, Waren zu kennzeichnen, während der Trend nachlässt, damit Sie sich nicht mit Waren beschäftigen, die niemand kaufen wird, egal wie billig er ist (von Dutch hat jemand?).

Langsamläufer Niemand ist ein perfekter Käufer. Einige Produkte oder Marken werden zu großen Erfolgen, andere zu gewaltigen Ausfällen. Es ist die Art des Einzelhandels. Der Schlüssel ist, die großen Treffer zu finden und Fehler zu minimieren. Da Fehler auftreten, ist es wichtig, Ihre Waren jede Woche zu bewerten. Sie müssen sich darauf einstellen, welche Produkte sich bewegen, welche Marken sich bewegen und welche Kategorien sich bewegen. Und was noch wichtiger ist, welche davon bewegen sich nicht. Wenn Sie Produkte oder Marken oder Kategorien finden, die sich nicht bewegen, ist es wichtig, sie zu kennzeichnen und zu verschieben. Scheuen Sie sich nicht frühzeitig, um den Umsatz zu maximieren und Betriebskapital freizusetzen.

Lesen Sie einen früheren Blogbeitrag über Rabattstrategien, um sicherzustellen, dass Sie unseren Umsatz maximieren.

Sie können ohne Angst Rabatt gewähren und damit Geld verdienen. Stellen Sie nur sicher, dass Sie Ihre Verkäufe bewerten und bei Bedarf Abschriften vornehmen.

Folgen Sie mir auf Twitter, um weitere großartige Tipps zum Einzelhandel, Trends und Neuigkeiten zu erhalten.


Video: SO STARTEST DU IN LS19 AM BESTEN! - Landwirtschafts Simulator 2019 Gameplay German #05 | Gamerstime


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com