So erhalten Sie den Status 501 (c) (3) für Ihr Unternehmen

{h1}

Lernen sie, wie sie eine non-profit-gesellschaft gründen können und erhalten sie eine steuerbefreiung von 501 (c) (3).

Ein Antrag auf Steuerbefreiung beim Internal Revenue Service kann kompliziert sein. Der IRS schätzt, dass der Bewerbungsprozess über 60 Stunden dauert. Dieser Artikel ist nicht als endgültiger Leitfaden für das Durcharbeiten dieses Prozesses gedacht, sondern ist eine Einführung in die grundlegenden organisatorischen Schritte, die zur Vorbereitung der Bewerbung erforderlich sind.

Eine erste Überlegung für eine Organisation ist, ob der Zweck, für den Ihre Organisation existiert, einer ist, für den die Steuergesetze eine Befreiung zulassen. Im Allgemeinen kann eine Organisation von der Bundeseinkommensteuer befreit werden, wenn sie ausschließlich für gemeinnützige, religiöse, pädagogische, wissenschaftliche oder literarische Zwecke organisiert und betrieben wird.

Das antragstellende gemeinnützige Unternehmen muss formal gegründet sein, z. B. eine Aktiengesellschaft oder eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (LLC) mit Statuten oder Organisationen. Eine Arbeitgeber-Identifikationsnummer ist erforderlich. Organisatorische Verordnungen sollten angenommen werden.

Eine vorläufige Frage, mit der sich viele Organisationen befassen werden, ist, ob ihr steuerfreier Status, sobald er erlangt wurde, rückwirkend an die Einrichtung der Organisation zurückgeht. Wenn eine Organisation innerhalb von 15 Monaten nach ihrer Gründung keine steuerbefreite Bewerbung einreicht, kann sie nicht rückwirkend freigestellt werden.

Der Antragsteller muss dem IRS eine Beschreibung aller vergangenen, gegenwärtigen und geplanten Aktivitäten der Organisation vorlegen. Jede Aktivität sollte in der Reihenfolge ihrer Wichtigkeit getrennt aufgeführt werden, basierend auf der relativen Zeit und den Ressourcen, die für die Aktivität bereitgestellt werden. Die Beschreibung sollte eine ausführliche Erläuterung der Aktivität enthalten, einschließlich des Zwecks und der Art und Weise, in der sie den freigestellten Zweck der Organisation unterstützt, wann die Aktivität durchgeführt wurde oder wird und wer sie durchführen wird.

Ein weiterer wesentlicher Teil des Antrags betrifft die Bereitstellung von Finanzinformationen. Die Antragsteller müssen die gegenwärtigen und zukünftigen Quellen der finanziellen Unterstützung der Organisation, eine Organisationsbilanz sowie eine Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben für das laufende Jahr und drei vorangegangene Steuerjahre (oder ein vorgeschlagenes Budget für die nächsten zwei Jahre) auflisten. Entschädigungs- und Finanzvereinbarungen mit leitenden Angestellten, Direktoren, Treuhändern und hochverdienenden Mitarbeitern sowie unabhängigen Auftragnehmern müssen detailliert offengelegt werden. Der IRS prüft, ob diese Vorkehrungen angemessen sind oder ob es sich bei den beteiligten Personen und Unternehmen um „Liebesgeschäfte“ handelt, die nicht im Einklang mit dem angeblichen öffentlichen Zweck der gemeinnützigen Organisation stehen. Darüber hinaus müssen familiäre und geschäftliche Beziehungen zwischen der Non-Profit-Organisation und ihren leitenden Angestellten, Direktoren, Treuhändern, hochverdienten Mitarbeitern und unabhängigen Auftragnehmern offengelegt werden. Sie werden geprüft, damit Personen, die in einem Interessenkonflikt stehen, keinen Einfluss auf die gemeinnützige Organisation haben, wenn sie ihre eigene Entschädigung festlegen.

Die größte Hürde, die im Steueranwendungsverfahren von 501 (c) (3) zu überwinden ist, ist möglicherweise die Kluft zwischen privater Stiftung und öffentlicher Wohltätigkeitsorganisation. Bei dieser Charakterisierung geht es darum, ob die Finanzierung Ihres Unternehmens von einer unterschiedlichen Gruppe der Öffentlichkeit oder nur von einer oder mehreren Einzelpersonen stammt und somit zu einer privaten Stiftung wird. Der Status einer öffentlichen Wohltätigkeitsorganisation ist günstiger als der Status einer privaten Stiftung.

Jede gemeinnützige Einrichtung, die den Status der Steuerbefreiung in Betracht zieht, sollte mit der Beschaffung der entsprechenden Formulare und Informationsmaterialien beim IRS beginnen. Das Formular 1023 ist der Antrag auf Steuerbefreiung und enthält grundlegende Anweisungen. Die Anmeldegebühr für die Anmeldung beträgt derzeit 300 US-Dollar oder 750 US-Dollar, wenn Ihre Organisation über einen Zeitraum von vier Jahren jährliche Bruttoeinnahmen von über 10.000 US-Dollar hatte.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, um zu entscheiden, ob Sie Ihre Non-Profit-Organisation einführen oder nicht und den Status der Steuerbefreiung erhalten möchten, lesen Sie unbedingt die Vorteile der Einbindung Ihrer Non-Profit-Organisation.


Michael Casey Walker ist Rechtsanwalt und Gründer der Walker Law Firm mit Sitz in San Francisco, Kalifornien. Die Walker Law Firm wurde 1988 gegründet und ist auf die Betreuung kleiner und mittlerer Geschäftskunden mit einer Vielzahl von Geschäftsangelegenheiten spezialisiert, darunter Unternehmensgründungen und -auflösungen, Prüfung und Vorbereitung von Verträgen sowie Geschäftsstreitigkeiten und Rechtsstreitigkeiten. Die Anwaltskanzlei Walker hat auch eine Abteilung für Treuhand- und Nachlassrecht. Sie können die Anwaltskanzlei per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter (415) 337-7864 erreichen.

Hinweis: Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar und sollte nicht als Rechtsberatung herangezogen werden. Wenn Sie ein rechtliches Problem haben oder einen Rechtsbeistand wünschen, sollten Sie einen Anwalt in Ihrer Nähe bezüglich Ihrer besonderen Situation und Fakten konsultieren. Keine auf dieser Website oder in diesem Artikel dargestellten Informationen begründen oder sollten so ausgelegt werden, dass sie eine Anwalts-Mandant- oder vertrauliche Beziehung zwischen Ihnen und Michael Casey Walker begründen. Dieser Artikel wird nur als allgemeine Information bereitgestellt, die die aktuellsten rechtlichen Entwicklungen widerspiegelt oder nicht oder nur vollständig ist.

Ein Antrag auf Steuerbefreiung beim Internal Revenue Service kann kompliziert sein. Der IRS schätzt, dass der Bewerbungsprozess über 60 Stunden dauert. Dieser Artikel ist nicht als endgültiger Leitfaden für das Durcharbeiten dieses Prozesses gedacht, sondern ist eine Einführung in die grundlegenden organisatorischen Schritte, die zur Vorbereitung der Bewerbung erforderlich sind.

Eine erste Überlegung für eine Organisation ist, ob der Zweck, für den Ihre Organisation existiert, einer ist, für den die Steuergesetze eine Befreiung zulassen. Im Allgemeinen kann eine Organisation von der Bundeseinkommensteuer befreit werden, wenn sie ausschließlich für gemeinnützige, religiöse, pädagogische, wissenschaftliche oder literarische Zwecke organisiert und betrieben wird.

Das antragstellende gemeinnützige Unternehmen muss formal gegründet sein, z. B. eine Aktiengesellschaft oder eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (LLC) mit Statuten oder Organisationen. Eine Arbeitgeber-Identifikationsnummer ist erforderlich. Organisatorische Verordnungen sollten angenommen werden.

Eine vorläufige Frage, mit der sich viele Organisationen befassen werden, ist, ob ihr steuerfreier Status, sobald er erlangt wurde, rückwirkend an die Einrichtung der Organisation zurückgeht. Wenn eine Organisation innerhalb von 15 Monaten nach ihrer Gründung keine steuerbefreite Bewerbung einreicht, kann sie nicht rückwirkend freigestellt werden.

Der Antragsteller muss dem IRS eine Beschreibung aller vergangenen, gegenwärtigen und geplanten Aktivitäten der Organisation vorlegen. Jede Aktivität sollte in der Reihenfolge ihrer Wichtigkeit getrennt aufgeführt werden, basierend auf der relativen Zeit und den Ressourcen, die für die Aktivität bereitgestellt werden. Die Beschreibung sollte eine ausführliche Erläuterung der Aktivität enthalten, einschließlich des Zwecks und der Art und Weise, in der sie den freigestellten Zweck der Organisation unterstützt, wann die Aktivität durchgeführt wurde oder wird und wer sie durchführen wird.

Ein weiterer wesentlicher Teil des Antrags betrifft die Bereitstellung von Finanzinformationen. Die Antragsteller müssen die gegenwärtigen und zukünftigen Quellen der finanziellen Unterstützung der Organisation, eine Organisationsbilanz sowie eine Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben für das laufende Jahr und drei vorangegangene Steuerjahre (oder ein vorgeschlagenes Budget für die nächsten zwei Jahre) auflisten. Entschädigungs- und Finanzvereinbarungen mit leitenden Angestellten, Direktoren, Treuhändern und hochverdienenden Mitarbeitern sowie unabhängigen Auftragnehmern müssen detailliert offengelegt werden. Der IRS prüft, ob diese Vorkehrungen angemessen sind oder ob es sich bei den beteiligten Personen und Unternehmen um „Liebesgeschäfte“ handelt, die nicht im Einklang mit dem angeblichen öffentlichen Zweck der gemeinnützigen Organisation stehen. Darüber hinaus müssen familiäre und geschäftliche Beziehungen zwischen der Non-Profit-Organisation und ihren leitenden Angestellten, Direktoren, Treuhändern, hochverdienten Mitarbeitern und unabhängigen Auftragnehmern offengelegt werden. Sie werden geprüft, damit Personen, die in einem Interessenkonflikt stehen, keinen Einfluss auf die gemeinnützige Organisation haben, wenn sie ihre eigene Entschädigung festlegen.

Die größte Hürde, die im Steueranwendungsverfahren von 501 (c) (3) zu überwinden ist, ist möglicherweise die Kluft zwischen privater Stiftung und öffentlicher Wohltätigkeitsorganisation. Bei dieser Charakterisierung geht es darum, ob die Finanzierung Ihres Unternehmens von einer unterschiedlichen Gruppe der Öffentlichkeit oder nur von einer oder mehreren Einzelpersonen stammt und somit zu einer privaten Stiftung wird. Der Status einer öffentlichen Wohltätigkeitsorganisation ist günstiger als der Status einer privaten Stiftung.

Jede gemeinnützige Einrichtung, die den Status der Steuerbefreiung in Betracht zieht, sollte mit der Beschaffung der entsprechenden Formulare und Informationsmaterialien beim IRS beginnen. Das Formular 1023 ist der Antrag auf Steuerbefreiung und enthält grundlegende Anweisungen. Die Anmeldegebühr für die Anmeldung beträgt derzeit 300 US-Dollar oder 750 US-Dollar, wenn Ihre Organisation über einen Zeitraum von vier Jahren jährliche Bruttoeinnahmen von über 10.000 US-Dollar hatte.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, um zu entscheiden, ob Sie Ihre Non-Profit-Organisation einführen oder nicht und den Status der Steuerbefreiung erhalten möchten, lesen Sie unbedingt die Vorteile der Einbindung Ihrer Non-Profit-Organisation.


Michael Casey Walker ist Rechtsanwalt und Gründer der Walker Law Firm mit Sitz in San Francisco, Kalifornien. Die Walker Law Firm wurde 1988 gegründet und ist auf die Betreuung kleiner und mittlerer Geschäftskunden mit einer Vielzahl von Geschäftsangelegenheiten spezialisiert, darunter Unternehmensgründungen und -auflösungen, Prüfung und Vorbereitung von Verträgen sowie Geschäftsstreitigkeiten und Rechtsstreitigkeiten. Die Anwaltskanzlei Walker hat auch eine Abteilung für Treuhand- und Nachlassrecht. Sie können die Anwaltskanzlei per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter (415) 337-7864 erreichen.

Hinweis: Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar und sollte nicht als Rechtsberatung herangezogen werden. Wenn Sie ein rechtliches Problem haben oder einen Rechtsbeistand wünschen, sollten Sie einen Anwalt in Ihrer Nähe bezüglich Ihrer besonderen Situation und Fakten konsultieren. Keine auf dieser Website oder in diesem Artikel dargestellten Informationen begründen oder sollten so ausgelegt werden, dass sie eine Anwalts-Mandant- oder vertrauliche Beziehung zwischen Ihnen und Michael Casey Walker begründen. Dieser Artikel wird nur als allgemeine Information bereitgestellt, die die aktuellsten rechtlichen Entwicklungen widerspiegelt oder nicht oder nur vollständig ist.


Video: How to reinstate 501(c)(3) nonprofit status after IRS automatic revocation


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com