Ist Business Identity Theft die neueste Bedrohung für kleine Unternehmen?

{h1}

Ist der identitätsdiebstahl von unternehmen eine bedrohung für ihr kleines unternehmen? Entdecken sie fünf möglichkeiten, wie sie diebstahl verhindern können und was sie tun sollten, wenn sie opfer werden.

Denken Sie, dass Sie und Ihr Unternehmen sicher sind?

Gehören Sie zu denen, die glauben, dass mir das nie passieren würde?

Tatsache ist, dass jedes Jahr über 10 Millionen Menschen Opfer von Identitätsdiebstahl sind und die Zahl der Betroffenen immer weiter ansteigt.

Es ist schwer vorstellbar, dass einer von 20 Menschen dieses Jahr allein in Gefahr ist, Opfer zu werden.

Noch besorgniserregender ist jedoch, dass die Verbraucher nicht mehr die einzigen sind, die von diesen Kriminellen angegriffen werden. Kleinunternehmer wie Sie und ich haben jetzt eine neue Bedrohungsart, die als "Identitätsdiebstahl" bezeichnet wird.

Dies ist die neueste Bedrohung für kleine Unternehmen in ganz Amerika und kann einen Wirbelwind der Verwüstung für das Unternehmen eines Opfers verursachen.

Stellen Sie sich vor, ein Krimineller habe die Identität Ihres Unternehmens ergriffen, sie dazu benutzt, sich den Namen Ihres Unternehmens anzueignen, und anschließend einen Kaufrausch mit Elektronik, Bürogeräten, Geschenkkarten und anderen Gegenständen machen, die gegen Bargeld verkauft werden können.

Welche Art von Schaden hätte dies für Ihr Unternehmen?

Hier sind fünf Tipps, mit denen Sie den Diebstahl von Unternehmen verhindern und erkennen können:



  1. Entwickeln Sie einen Präventionsplan –Erstellen Sie einen schrittweisen Plan, um die Identität Ihres Unternehmens zu schützen, und legen Sie gleichzeitig einen Aktionsplan für den Fall fest, dass Sie Opfer werden.

  2. Firmenaufzeichnungen schützen - Bewahren Sie alle Dokumente und Unterlagen Ihres Unternehmens an einem sicheren Ort auf. Beseitigen Sie unnötige Informationen mit einem Micro-Shredder für höchste Sicherheit. Geben Sie niemals die Steueridentifikationsnummer, Finanzdaten oder Kontoauszüge Ihres Unternehmens an Dritte weiter, es sei denn, Sie haben den ersten Kontakt hergestellt.

  3. Schützen Sie Ihr Unternehmen im Internet - Eine der sichersten Möglichkeiten, um Ihr Unternehmen zu gefährden, ist die Verwendung sensibler Informationen wie Arbeitgeber-Identifikationsnummer (EIN), Kontonummern, Finanzdokumente oder persönliche Informationen per E-Mail oder Internet. Wenn Sie diese Informationen aus einem bestimmten Grund angeben müssen, z. B. einen Kredit beantragen, stellen Sie sicher, dass die Site sicher ist und das Sicherheitszertifikat auf dem neuesten Stand ist.

  4. Überwachen Sie Ihren Geschäftskreditbericht - Eine der schnellsten Methoden zum Erkennen eines möglichen Identitätsdiebstahls besteht darin, die Profile Ihres Unternehmens mit DNB, Business Equifax und Business Experian zu überwachen. Sie können dies erreichen, indem Sie ihre Unternehmensüberwachungsdienste abonnieren, mit denen Sie rund um die Uhr auf Ihre Dateien zugreifen können.

  5. Vermeiden Sie den "Master" -Benutzer - Sie sollten es vermeiden, eine Art "Hauptbenutzerkonto" und ein Kennwort zu erstellen, bei dem ein Mitarbeiter oder eine Person Zugriff auf alle Ihre Unternehmensinformationen erhält.

Wenn Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen einhalten, können Sie Ihre Chancen, den Identitätsdiebstahl von Unternehmen zu vermeiden, erheblich verbessern. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Unternehmen ein Opfer ist, sollten Sie sich an Ihre örtliche Strafverfolgungsbehörde, die Geschäftskreditbüros sowie an die Kredit- und Bankanbieter Ihres Unternehmens wenden, um den Diebstahl zu melden. Starten Sie außerdem einen Reparaturplan für Geschäftskredite, damit Sie Ihr Unternehmen wieder auf Kurs bringen können.

Als Unternehmer sollten Sie immer wachsam sein, um die Identität Ihres Unternehmens zu schützen. Sie haben hart daran gearbeitet, Ihr Unternehmen an den heutigen Stand zu bringen, und Sie sollten ebenso hart daran arbeiten, es zu schützen.

Welche anderen Möglichkeiten schützen Sie Ihre Geschäftsidentität?



Marco ist Gründer des Business Credit Insiders Circle, eines Schritt-für-Schritt-Systems zum Aufbau von Unternehmenskrediten. Sie können sich direkt an Marco wenden: [email protected] Folgen Sie Marco auf Twitter @MarcoCarbajo und lesen Sie mehr über seine Einsichten in Bezug auf den Aufbau von Unternehmenskrediten.

Denken Sie, dass Sie und Ihr Unternehmen sicher sind?

Gehören Sie zu denen, die glauben, dass mir das nie passieren würde?

Tatsache ist, dass jedes Jahr über 10 Millionen Menschen Opfer von Identitätsdiebstahl sind und die Zahl der Betroffenen immer weiter ansteigt.

Es ist schwer vorstellbar, dass einer von 20 Menschen dieses Jahr allein in Gefahr ist, Opfer zu werden.

Noch besorgniserregender ist jedoch, dass die Verbraucher nicht mehr die einzigen sind, die von diesen Kriminellen angegriffen werden. Kleinunternehmer wie Sie und ich haben jetzt eine neue Bedrohungsart, die als "Identitätsdiebstahl" bezeichnet wird.

Dies ist die neueste Bedrohung für kleine Unternehmen in ganz Amerika und kann einen Wirbelwind der Verwüstung für das Unternehmen eines Opfers verursachen.

Stellen Sie sich vor, ein Krimineller habe die Identität Ihres Unternehmens ergriffen, sie dazu benutzt, sich den Namen Ihres Unternehmens anzueignen, und anschließend einen Kaufrausch mit Elektronik, Bürogeräten, Geschenkkarten und anderen Gegenständen machen, die gegen Bargeld verkauft werden können.

Welche Art von Schaden hätte dies für Ihr Unternehmen?

Hier sind fünf Tipps, mit denen Sie den Diebstahl von Unternehmen verhindern und erkennen können:



  1. Entwickeln Sie einen Präventionsplan –Erstellen Sie einen schrittweisen Plan, um die Identität Ihres Unternehmens zu schützen, und legen Sie gleichzeitig einen Aktionsplan für den Fall fest, dass Sie Opfer werden.

  2. Firmenaufzeichnungen schützen - Bewahren Sie alle Dokumente und Unterlagen Ihres Unternehmens an einem sicheren Ort auf. Beseitigen Sie unnötige Informationen mit einem Micro-Shredder für höchste Sicherheit. Geben Sie auch niemals Ihr Unternehmen an BundessteueridentifikationsnummerFinanzausweise oder Kontoauszüge an Dritte, sofern Sie nicht den ersten Kontakt hergestellt haben.

  3. Schützen Sie Ihr Unternehmen im Internet - Eine der sichersten Möglichkeiten, um Ihr Unternehmen zu gefährden, ist die Verwendung sensibler Informationen wie Arbeitgeber-Identifikationsnummer (EIN), Kontonummern, Finanzdokumente oder persönliche Informationen per E-Mail oder Internet. Wenn Sie diese Informationen aus einem bestimmten Grund angeben müssen, z. B. einen Kredit beantragen, stellen Sie sicher, dass die Site sicher ist und das Sicherheitszertifikat auf dem neuesten Stand ist.

  4. Überwachen Sie Ihren Geschäftskreditbericht - Eine der schnellsten Methoden zum Erkennen eines möglichen Identitätsdiebstahls besteht darin, die Profile Ihres Unternehmens mit DNB, Business Equifax und Business Experian zu überwachen. Sie können dies erreichen, indem Sie ihre abonnieren Überwachung von Unternehmen Damit haben Sie rund um die Uhr Zugriff auf Ihre Dateien.

  5. Vermeiden Sie den "Master" -Benutzer - Sie sollten es vermeiden, eine Art "Hauptbenutzerkonto" und ein Kennwort zu erstellen, bei dem ein Mitarbeiter oder eine Person Zugriff auf alle Ihre Unternehmensinformationen erhält.

Wenn Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen einhalten, können Sie Ihre Chancen, den Identitätsdiebstahl von Unternehmen zu vermeiden, erheblich verbessern. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Unternehmen ein Opfer ist, sollten Sie sich an Ihre örtliche Strafverfolgungsbehörde, die Geschäftskreditbüros sowie an die Kredit- und Bankanbieter Ihres Unternehmens wenden, um den Diebstahl zu melden. Initiieren Sie auch a Reparatur von Geschäftskrediten planen, damit Sie Ihr Unternehmen wieder auf Kurs bringen können.

Als Unternehmer sollten Sie immer wachsam sein, um die Identität Ihres Unternehmens zu schützen. Sie haben hart daran gearbeitet, Ihr Unternehmen an den heutigen Stand zu bringen, und Sie sollten ebenso hart daran arbeiten, es zu schützen.

Welche anderen Möglichkeiten schützen Sie Ihre Geschäftsidentität?



Marco ist Gründer des Business Credit Insiders Circle, eines Schritt-für-Schritt-Systems zum Aufbau von Unternehmenskrediten. Sie können sich direkt an Marco wenden: [email protected] Folgen Sie Marco auf Twitter @MarcoCarbajo und lesen Sie mehr über seine Erkenntnisse zum Aufbau von Unternehmenskrediten.


Video: Neue Phishing-Fälle: Online-Banking-Betrüger finden neue Möglichkeiten | Kanzlei WBS


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com