Ist das Zuhause wirklich eine Investition?

{h1}

Ich habe vor kurzem ein haus gekauft, und mein mann schwärmt von seiner investition. Jedes mal, wenn ich ihn über unser zuhause als investition sprechen höre, schrecke ich.

Ich habe vor kurzem ein Haus gekauft, und mein Mann schwärmt von seiner Investition. Jedes Mal, wenn ich ihn über unser Zuhause als Investition sprechen höre, schrecke ich. Warum? Weil ich weiß, dass eine Hypothek für das Eigenheim keine Investition ist - naja, sowieso nicht für den Kreditnehmer. Es ist ein Kauf. Logan Flatt, CFA, weist in seinem Power Wealth-Blog darauf hin:

Um es zu Ihrem Zuhause zu machen, müssen Sie jeden Monat bares Geld aus der Tasche nehmen, um es zu finanzieren, zu versichern, zu warten, zu reparieren, einzurichten und Grundsteuern zu zahlen. Im Gegensatz zu Anlageimmobilien erzielt Ihr Haus keine Einnahmen, um diese Auslagen auszugleichen. Während Sie wahrscheinlich viel Freude daran haben, Ihr Haus zu besitzen, verlieren Sie damit jeden Monat Geld. Machen Sie sich nichts vor - Ihr Zuhause ist keine Investition. Es ist einfach ein Kauf.

Fallbeispiel. Wenn ich meine 30-jährige Hypothek durchgehe, zahle ich mehr als 400.000 Dollar zurück. Zinsgebühren sind ein echter Schmerz. Dies ist auf meine 187.000 $ Hypothek. Ich zahle mehr als das Doppelte des Kaufpreises meines Hauses zurück, wenn ich die 30-jährige Hypothek durchhalte.

In einer E-Mail klärt Flatt die Position „Zuhause als Kauf“ weiter:

[T] Das Haus braucht keine Hypothek, um zu versagen
mein „Anlagetest“ - auch wenn der Hausbesitzer das Haus besitzt
kostenlos und klar, es gibt eine ganze Reihe von Ausgaben im Zusammenhang mit Wohneigentum
das macht es schwierig, ein Haus eine Investition zu nennen (weil das Haus erzeugt
keine Einnahmen selbst, um diese Ausgaben auszugleichen).

Aber hier kommen die Vorteile des Kaufens eines Eigenheims für uns ohnehin ins Spiel. Mein Mann wird seinen Doktor nicht beenden für weitere vier Jahre. Wenn wir das Haus für 215.000 US-Dollar verkaufen können (was höchstwahrscheinlich auf dem Markt, auf dem ich lebe, sehr wahrscheinlich ist und der derzeit einen Gewinn erzielt und das Haus bereits für 198.000 US-Dollar geschätzt wird), sind wir in einer besseren Position als wenn Wir hatten die Miete in Höhe von 33.600 $ über vier Jahre bezahlt. Hier ist wie.

Wir werden die Kosten der Zinsen größtenteils ausgleichen, den Kaufpreis und etwas von dem, was wir gezahlt haben, erstatten (58.000 US-Dollar an Zinsen, Versicherung und geschätzter Instandhaltung - 28.000 US-Dollar mehr als Kauf = 30.000 US-Dollar). Wir würden 3.600 $ sparen, wenn wir gemietet hätten. Dies beinhaltet nicht die Steuervorteile, die sich aus dem Abzug eines Teils der Zinszahlungen ergeben.

Aber der wahre Leckerbissen ist dies. Wenn wir 215.000 US-Dollar erhalten und unser Kontostand (unter Verwendung einer Amortisationskarte aus dem Rechner von bankrate.com) 179.000 US-Dollar beträgt, haben wir 36.000 US-Dollar in der Tasche. Selbst nach Zahlung von Grundstücksmaklergebühren usw. haben wir einen anständigen Betrag für eine Anzahlung in einem anderen Haus. Aber ich denke nicht für eine Minute, dass es sich um Geld handelt, das wir "verdienen" werden. Wir haben bereits viel mehr bezahlt als Zinsen, für den Unterhalt der Wohnung und für die Versicherung.

Obwohl unsere Haushypothek keine echte Investition ist, werden wir tatsächlich etwas Geld sparen. Und es ist ein guter Weg, um sicherzustellen, dass wir einen großen Geldbetrag haben (wir werden auch sparen) für eine Anzahlung für unser nächstes Zuhause.


Video: Kachelöfen - Investition ins Zuhause | Made in Germany


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com