Die Parade am Laufen halten

{h1}

(anmerkung von blogger: jeden freitag erscheint ein auszug aus dem in kürze erscheinenden buch "faux pas is french for restaurant" in diesem bereich.) nach einer kurzen einführung in die community von zeremonienmeister david pratt ging die parade vom 4. Juli in los die große rote, weiße und blaue tradition von fahnen und krepppapier, so wie sie es in den letzten 30 jahren hatte. Baumwollholz war so eng wie ein merinowollpullover. Jeder wusste, dass jeder und das geschäft des nachbarn ein gemeinsames gespräch war. Es war keine community im stepford-stil; es hatte seinen eigenen rhythmus. Und die nachbarn

(Hinweis von Blogger: Jeden Freitag ein Auszug aus dem in Kürze erscheinenden Buch, Faux Pas ist französisch für Restaurant erscheint in diesem Bereich.)

Nach einer kurzen Einführung in die Gemeinschaft von David Pratt, dem Zeremonienmeister, ging die Parade vom 4. Juli in der großen roten, weißen und blauen Tradition der Flaggen und des Kreppapiers genauso ab wie in den letzten 30 Jahren.

Baumwollholz war so eng wie ein Merinowollpullover. Jeder wusste, dass jeder und das Geschäft des Nachbarn ein gemeinsames Gespräch war. Es war keine Community im Stepford-Stil; es hatte seinen eigenen Rhythmus. Und die Nachbarn, die wussten, was andere Nachbarn nicht wussten, waren nicht unbedingt benachbart zueinander. Diese Lektion würde eine Weile dauern, um zu lernen. Als einziges Unternehmen auf der kleinen Halbinsel würden wir bald zum Mittelpunkt des Gesprächskreises werden.

Wie bei jeder anderen Familie wurden an besonderen Tagen wie der Parade am 4. Juli alle Konflikte und Verschärfungen am Küchentisch hinterlassen.

Die Organisatoren hatten ihre Spuren von Generationen des Umherstreifens um die äußere Straße des Landes, die in den Minnetonka-See ragte, verwurzelt. Unmittelbar nach der Aufstellung der Familien dröhnte der laute Lautsprecher, als Feidler Souza spielte, während die Sirene aus dem Auto des Polizeichefs die nebelfreie Morgenluft erfüllte. Der Marsch begann, und die Fahrten, Stürze und Fahrradausbrüche entlang des Weges wurden bald zu Erinnerungen, die in zukünftigen Paraden genossen werden sollten.

Es dauerte nur wenige Augenblicke, bis die Parade in der Ferne um die Ecke der Cottagewood Ave verschwunden war. zum Lake St. vor den großen Herrenhaus-Häusern mit Rasenflächen, die zur Straße und zum Ufer hinunterliefen. Vorbei an den Allen´s, des olympischen Segelteams, vorbei an Lloyd Segals, dem kulinarischen Impresario, der Lloyd´s Rippen erfand, durch die Tore zu den Carischs, die Spitze der Halbinsel vorbei an den Corson´s und dann zurück nach Cottagewood Ave. zu den gegrillten Hot Dogs und Burgern auf der Terrasse des The Store.

Währenddessen waren die Pratt's wegweisend.

Der Cakewalk, eine jährliche Festtradition, die im Park gegenüber dem Laden abgehalten wird, wurde als Nachbarn im regionalen Stil von Betty Crocker gefüllt und bereitete Kuchen und Cupcakes für die Gewinner des Hindernisparcours des Abenteuers vor.

Und wieder, in der Tradition des Tages, erschienen die gewinnenden Kuchen auf der Terrasse mit kostenlosen Eiscremetoppern. Die Veranstaltung war mehr mittelamerikanisch, als die meisten Amerikaner in der Mitte jemals erleben würden. Am Ende des Tages wusste ich, dass wir eine Zeitlang Außenseiter sein würden, aber wenn wir tun würden, was wir geplant hatten, würden wir bald Teil einer der wunderbarsten Gemeinden des Landes werden. Mit der Übernahme von Cottagewood verdoppelte der Konzern die Größe seiner Filialen. Und es ist Umsatz. Die Einnahmen des Tages von unserer ersten Parade waren 634,23 $. Erhöhte Ausgaben, höhere Personalkosten, höhere fixe Gemeinkosten und mehr Mitarbeiter gehörten ebenfalls zum Bild. Und mit all diesen Erhöhungen kamen immer mehr Stunden, Herausforderungen und Ärger hinzu. Wir hatten jedoch ein Juwel inmitten einer kulinarischen Verwirrung im Lebensmittelgeschäft gefunden. Es musste nur geschliffen, geglättet und vermarktet werden.

Alles, was wir tun mussten, war, die Parade 364 weitere Tage im Jahr aufrecht zu erhalten. Das würde den Erfolg von Cottagewood bestimmen.

(Hinweis von Blogger: Jeden Freitag ein Auszug aus dem in Kürze erscheinenden Buch, Faux Pas ist französisch für Restaurant erscheint in diesem Bereich.)

Nach einer kurzen Einführung in die Gemeinschaft von David Pratt, dem Zeremonienmeister, ging die Parade vom 4. Juli in der großen roten, weißen und blauen Tradition der Flaggen und des Kreppapiers genauso ab wie in den letzten 30 Jahren.

Baumwollholz war so eng wie ein Merinowollpullover. Jeder wusste, dass jeder und das Geschäft des Nachbarn ein gemeinsames Gespräch war. Es war keine Community im Stepford-Stil; es hatte seinen eigenen Rhythmus. Und die Nachbarn, die wussten, was andere Nachbarn nicht wussten, waren nicht unbedingt benachbart zueinander. Diese Lektion würde eine Weile dauern, um zu lernen. Als einziges Unternehmen auf der kleinen Halbinsel würden wir bald zum Mittelpunkt des Gesprächskreises werden.

Wie bei jeder anderen Familie wurden an besonderen Tagen wie der Parade am 4. Juli alle Konflikte und Verschärfungen am Küchentisch hinterlassen.

Die Organisatoren hatten ihre Spuren von Generationen des Umherstreifens um die äußere Straße des Landes, die in den Minnetonka-See ragte, verwurzelt. Unmittelbar nach der Aufstellung der Familien dröhnte der laute Lautsprecher, als Feidler Souza spielte, während die Sirene aus dem Auto des Polizeichefs die nebelfreie Morgenluft erfüllte. Der Marsch begann, und die Fahrten, Stürze und Fahrradausbrüche entlang des Weges wurden bald zu Erinnerungen, die in zukünftigen Paraden genossen werden sollten.

Es dauerte nur wenige Augenblicke, bis die Parade in der Ferne um die Ecke der Cottagewood Ave verschwunden war. zum Lake St. vor den großen Herrenhaus-Häusern mit Rasenflächen, die zur Straße und zum Ufer hinunterliefen. Vorbei an den Allen´s, des olympischen Segelteams, vorbei an Lloyd Segals, dem kulinarischen Impresario, der Lloyd´s Rippen erfand, durch die Tore zu den Carischs, die Spitze der Halbinsel vorbei an den Corson´s und dann zurück nach Cottagewood Ave. zu den gegrillten Hot Dogs und Burgern auf der Terrasse des The Store.

Währenddessen waren die Pratt's wegweisend.

Der Cakewalk, eine jährliche Festtradition, die im Park gegenüber dem Laden abgehalten wird, wurde als Nachbarn im regionalen Stil von Betty Crocker gefüllt und bereitete Kuchen und Cupcakes für die Gewinner des Hindernisparcours des Abenteuers vor.

Und wieder, in der Tradition des Tages, erschienen die gewinnenden Kuchen auf der Terrasse mit kostenlosen Eiscremetoppern. Die Veranstaltung war mehr mittelamerikanisch, als die meisten Amerikaner in der Mitte jemals erleben würden. Am Ende des Tages wusste ich, dass wir eine Zeitlang Außenseiter sein würden, aber wenn wir tun würden, was wir geplant hatten, würden wir bald Teil einer der wunderbarsten Gemeinden des Landes werden. Mit der Übernahme von Cottagewood verdoppelte der Konzern die Größe seiner Filialen. Und es ist Umsatz. Die Einnahmen des Tages von unserer ersten Parade waren 634,23 $. Erhöhte Ausgaben, höhere Personalkosten, höhere fixe Gemeinkosten und mehr Mitarbeiter gehörten ebenfalls zum Bild. Und mit all diesen Erhöhungen kamen immer mehr Stunden, Herausforderungen und Ärger hinzu. Wir hatten jedoch ein Juwel inmitten einer kulinarischen Verwirrung im Lebensmittelgeschäft gefunden. Es musste nur geschliffen, geglättet und vermarktet werden.

Alles, was wir tun mussten, war, die Parade 364 weitere Tage im Jahr aufrecht zu erhalten. Das würde den Erfolg von Cottagewood bestimmen.

(Hinweis von Blogger: Jeden Freitag ein Auszug aus dem in Kürze erscheinenden Buch, Faux Pas ist französisch für Restaurant erscheint in diesem Bereich.)

Nach einer kurzen Einführung in die Gemeinschaft von David Pratt, dem Zeremonienmeister, ging die Parade vom 4. Juli in der großen roten, weißen und blauen Tradition der Flaggen und des Kreppapiers genauso ab wie in den letzten 30 Jahren.

Baumwollholz war so eng wie ein Merinowollpullover. Jeder wusste, dass jeder und das Geschäft des Nachbarn ein gemeinsames Gespräch war. Es war keine Community im Stepford-Stil; es hatte seinen eigenen Rhythmus. Und die Nachbarn, die wussten, was andere Nachbarn nicht wussten, waren nicht unbedingt benachbart zueinander. Diese Lektion würde eine Weile dauern, um zu lernen. Als einziges Unternehmen auf der kleinen Halbinsel würden wir bald zum Mittelpunkt des Gesprächskreises werden.

Wie bei jeder anderen Familie wurden an besonderen Tagen wie der Parade am 4. Juli alle Konflikte und Verschärfungen am Küchentisch hinterlassen.

Die Organisatoren hatten ihre Spuren von Generationen des Umherstreifens um die äußere Straße des Landes, die in den Minnetonka-See ragte, verwurzelt. Unmittelbar nach der Aufstellung der Familien dröhnte der laute Lautsprecher, als Feidler Souza spielte, während die Sirene aus dem Auto des Polizeichefs die nebelfreie Morgenluft erfüllte. Der Marsch begann, und die Fahrten, Stürze und Fahrradausbrüche entlang des Weges wurden bald zu Erinnerungen, die in zukünftigen Paraden genossen werden sollten.

Es dauerte nur wenige Augenblicke, bis die Parade in der Ferne um die Ecke der Cottagewood Ave verschwunden war. zum Lake St. vor den großen Herrenhaus-Häusern mit Rasenflächen, die zur Straße und zum Ufer hinunterliefen. Vorbei an den Allen´s, des olympischen Segelteams, vorbei an Lloyd Segals, dem kulinarischen Impresario, der Lloyd´s Rippen erfand, durch die Tore zu den Carischs, die Spitze der Halbinsel vorbei an den Corson´s und dann zurück nach Cottagewood Ave. zu den gegrillten Hot Dogs und Burgern auf der Terrasse des The Store.

Währenddessen waren die Pratt's wegweisend.

Der Cakewalk, eine jährliche Festtradition, die im Park gegenüber dem Laden abgehalten wird, wurde als Nachbarn im regionalen Stil von Betty Crocker gefüllt und bereitete Kuchen und Cupcakes für die Gewinner des Hindernisparcours des Abenteuers vor.

Und wieder, in der Tradition des Tages, erschienen die gewinnenden Kuchen auf der Terrasse mit kostenlosen Eiscremetoppern. Die Veranstaltung war mehr mittelamerikanisch, als die meisten Amerikaner in der Mitte jemals erleben würden. Am Ende des Tages wusste ich, dass wir eine Zeitlang Außenseiter sein würden, aber wenn wir tun würden, was wir geplant hatten, würden wir bald Teil einer der wunderbarsten Gemeinden des Landes werden. Mit der Übernahme von Cottagewood verdoppelte der Konzern die Größe seiner Filialen. Und es ist Umsatz. Die Einnahmen des Tages von unserer ersten Parade waren 634,23 $. Erhöhte Ausgaben, höhere Personalkosten, mehr fixe Gemeinkosten und mehr Mitarbeiter gehörten ebenfalls zum Bild. Und mit all diesen Erhöhungen kamen immer mehr Stunden, Herausforderungen und Ärger hinzu. Wir hatten jedoch ein Juwel inmitten einer kulinarischen Verwirrung im Lebensmittelgeschäft gefunden. Es musste nur geschliffen, geglättet und vermarktet werden.

Alles, was wir tun mussten, war, die Parade 364 weitere Tage im Jahr aufrecht zu erhalten. Das würde den Erfolg von Cottagewood bestimmen.


Video: Vertrauen aufbauen Pferd: 8 Tipps für eine gute Beziehung zu Deinem Pferd!


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com