Lernen Sie die Kundenerfahrung in drei Schritten

{h1}

Dieser satz kam bei mir zum tragen, weil er sowohl für die strategische als auch für die taktische ebene des umsetzungsplans zuständig ist

Beim Stöbern in meinem Google Reader stieß ich auf einen späten Mai-Beitrag von einem meiner liebsten Social CRM-Mitarbeiter, Mitch Lieberman. In seinem Beitrag mit dem Titel "Koordination, Zusammenarbeit und Zusammenarbeit: Ein Ansatz für Service Excellence" diskutiert Mitch die gegenseitige Abhängigkeit und die Unterscheidung zwischen den drei oben genannten.

Genug mit Mitch, lass uns eine Sekunde über mich reden. In meiner Organisation befinden wir uns noch in einem sehr frühen Stadium der Umsetzung einer unternehmensweiten Customer Experience-Strategie. Wir haben eine Reihe von Kundensegmenten identifiziert, in denen wir beginnen, und wir haben begonnen, die Voice of the Customer (VOC) -Prozesse für sie einzuführen. Gleichzeitig versuchen wir immer noch, Tausende von Mitarbeitern an Bord zu holen und sie für die neue Strategie zu motivieren.
In Anbetracht unserer „Neuheit“ als ich den zweiten Satz von Mitch las, war es, als hätte Special Agent Jethro Gibbs in der TV-Serie NCIS mich auf den Hinterkopf geknallt, weil er das Offensichtliche vergessen hatte.

Service Excellence wird durch einen fast harmonischen Tanz zwischen den Menschen, Prozessen und technologischen Komponenten erreicht (Meine Betonung).

Dieser Satz kam mir sehr entgegen, denn als Verantwortlicher für die strategischen und taktischen Ebenen des Umsetzungsplans erkannte ich, dass ich den Überblick verloren hatte. Mitch half mir wieder auf die 50.000-Fuß-Ebene hinauszuzoomen. Ich begann mich zu fragen:
• Hebt meine Organisation den drei Komponenten, die Mitch erwähnt, den richtigen Stellenwert bei?
• Einige von uns fühlen sich mit einer Komponente wohler als die anderen. Wie können wir das nutzen, um sicherzugehen, dass wir jeden in geeigneter Weise abdecken?
• Könnten wir eine Checkliste auf der Grundlage dieser drei Komponenten entwickeln, um sicherzustellen, dass wir nichts übersehen haben?
• Zurück zu Mitchs Postulat: Wenn wir meine Fragen beantwortet haben, wie können wir diesen harmonischen Tanz bewältigen, auf den Mitch verweist?

Was denkst du? Wenn wir die Kundenerfahrung in drei Komponenten, Menschen, Prozesse und Technologie, unterteilen, hilft uns dies dann, unsere Bemühungen besser zu bewerten? Was denkst du über Mitchs „harmonischen Tanz“? Hinterlasse einen Kommentar.

Grüße,

Glenn

Ich bin auf Twitter immer harmonisch. Folge mir dort. Ich bin @Txglennross

Beim Stöbern in meinem Google Reader stieß ich auf einen späten Mai-Beitrag von einem meiner liebsten Social CRM-Mitarbeiter, Mitch Lieberman. In seinem Beitrag mit dem Titel "Koordination, Zusammenarbeit und Zusammenarbeit: Ein Ansatz für Service Excellence" diskutiert Mitch die gegenseitige Abhängigkeit und die Unterscheidung zwischen den drei oben genannten.

Genug mit Mitch, lass uns eine Sekunde über mich reden. In meiner Organisation befinden wir uns noch in einem sehr frühen Stadium der Umsetzung einer unternehmensweiten Customer Experience-Strategie. Wir haben eine Reihe von Kundensegmenten identifiziert, in denen wir beginnen, und wir haben begonnen, die Voice of the Customer (VOC) -Prozesse für sie auszurollen. Gleichzeitig versuchen wir immer noch, Tausende von Mitarbeitern an Bord zu holen und sie für die neue Strategie zu motivieren.
In Anbetracht unserer „Neuheit“ als ich den zweiten Satz von Mitch las, war es, als hätte Special Agent Jethro Gibbs in der TV-Serie NCIS mich auf den Hinterkopf geknallt, weil er das Offensichtliche vergessen hatte.

Service Excellence wird durch einen fast harmonischen Tanz zwischen den Menschen, Prozessen und technologischen Komponenten erreicht (Meine Betonung).

Dieser Satz kam mir sehr entgegen, denn als Verantwortlicher für die strategischen und taktischen Ebenen des Umsetzungsplans erkannte ich, dass ich den Überblick verloren hatte. Mitch half mir wieder auf die 50.000-Fuß-Ebene hinauszuzoomen. Ich begann mich zu fragen:
• Hebt meine Organisation den drei Komponenten, die Mitch erwähnt, den richtigen Stellenwert bei?
• Einige von uns fühlen sich mit einer Komponente wohler als die anderen. Wie können wir das nutzen, um sicherzugehen, dass wir jeden in geeigneter Weise abdecken?
• Könnten wir eine Checkliste auf der Grundlage dieser drei Komponenten entwickeln, um sicherzustellen, dass wir nichts übersehen haben?
• Zurück zu Mitchs Postulat: Wenn wir meine Fragen beantwortet haben, wie können wir diesen harmonischen Tanz bewältigen, auf den Mitch verweist?

Was denkst du? Wenn wir die Kundenerfahrung in drei Komponenten, Menschen, Prozesse und Technologie, unterteilen, hilft uns dies dann, unsere Bemühungen besser zu bewerten? Was denkst du über Mitchs „harmonischen Tanz“? Hinterlasse einen Kommentar.

Grüße,

Glenn

Ich bin auf Twitter immer harmonisch. Folge mir dort. Ich bin @Txglennross


Video: 3 SCHRITTE wie Du SCHÜCHTERNHEIT ablegst I CHRIS LEY


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com