Verwalten Sie Angst vor Rechtsstreitigkeiten, ohne den Feiertagsbeifall zu verlieren

{h1}

Wie sie verhindern, dass ihre weihnachtsfeier zu einem blitzableiter wird.

Es ist Dezember und es ist Partyzeit. Unabhängig davon, ob Sie eine Veranstaltung veranstalten oder daran teilnehmen, sie sind eine großartige Möglichkeit, Ihre Mitarbeiter, Kunden und Anbieter besser kennen zu lernen und Wertschätzung und Dank auszudrücken, die sie zu Ihrem Geschäftserfolg beigetragen haben. Aber Sie würden wissen, ich würde nicht darüber schreiben, wenn sich unter dem glänzenden Lametta und der Mistel nicht potentielle juristische Fallstricke lauern ließen.

Ich will nicht ein Party-Pooper sein, aber allzu oft vergessen die Leute, dass sie im Urlaub sind Geschäft Party statt eines Geschäfts Urlaub Party. Das operative Wort lautet Geschäft unabhängig davon, ob Sie an einer schlauen Black-Tie-Gala teilnehmen oder an einem Pott-Lunch im Pausenraum der Firma teilnehmen.

Die Planung von Feriengeschäftsfeiern ist ein Ort, an dem ein bisschen juristische Bildung einen großen Beitrag zum Umgang mit unerwünschter Haftung leisten kann. Nehmen Sie zum Beispiel diese Mistel. Es kann sich um einen Expresszug zu einer Klage gegen sexuelle Belästigung handeln. Warum Ärger einladen? Es gibt viele andere Feiertagsdekorationen zur Auswahl.

Apropos Dekorationen, eine weitere potenzielle Fallstricke sind Dekorationen mit einem religiösen Thema. Leute, die nicht dieselbe Konfession haben, fühlen sich vielleicht als eine Form religiöser Diskriminierung... ein definitives No-No. Wenn Sie den Fokus konfessionslos und säkular halten, wird die Veranstaltung für alle komfortabler und angenehmer.

Natürlich ist die große Frage, ob man Alkohol serviert. Eine offene Bar mit roten und grünen Jello-Aufnahmen kann die Party sicherlich zum Rollen bringen. Nachgiebigkeit kann jedoch Hemmungen auflösen und zu riskanten Verhaltensweisen führen, die von unangemessenem Sexualverhalten (wir sind wieder bis zur Mistel) zurückgekehrt sind, bis hin zu Verletzungen, die durch das Tanzen auf Tischen oder durch Fahren unter dem Einfluss verursacht werden. Und raten Sie mal, wer für das Unheil am Haken sein könnte? Das ist richtig: das Unternehmen Immerhin es ist eine Geschäftsfunktion. Nur weil es sich möglicherweise um einen externen Standort handelt, bedeutet dies nicht, dass das Unternehmen nicht haftet.

Zwar ist das rechtliche Risiko für den Verkauf von Spirituosen von Unternehmen zu Unternehmen im Wesentlichen gleich, die sozialen Erwartungen sind jedoch und dort kann es schwierig sein, die Grenze zu bestimmen, welche Getränke serviert werden sollen. Abhängig von Ihrem Komfort gibt es mehrere Möglichkeiten, die sozialen Erwartungen an Schnaps zu bewältigen.

Einer ist mit dem Zeitpunkt der Party. Wir leben nicht in der Verrückte Männer In dieser Zeit ist die Wahrscheinlichkeit von starkem Trinken oder starkem Trinken in einem Mittagessen weniger groß als in den Abendstunden. Eine weitere Möglichkeit, die Erwartung von Schnaps zu reduzieren, besteht darin, die Veranstaltung familienorientierter zu gestalten, einschließlich der Kinder.

Wenn Sie eine offene Bar haben, sollten Sie nur Bier, Wein und alkoholfreie Speisen anbieten. Wenn die Auswahl auch Schnaps umfassen muss, sollten Sie eine Bar oder ein Gutscheinsystem oder eine begrenzte Happy Hour als Möglichkeit zur Vermeidung von übermäßigem Genuss in Betracht ziehen. Als zusätzliche Vorsichtsmaßnahme sollten Gäste, die ihre eigenen Grenzen überschreiten, alternative Transportmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden.

Auf den ersten Blick klingt es nach mehr Ärger als nach seinem Wert. Wenn Sie verklagt werden, haben Sie möglicherweise einige Verteidigungsmöglichkeiten. Aber es kostet Sie Zeit und Geld, um sie durchzusetzen - Ressourcen, die besser für das Wachstum des Unternehmens aufgewendet werden, anstatt es zu verteidigen.

Wenn Sie verantwortungsbewusst feiern, wird es keinen rechtlichen Kater geben, der sich über Jahre hinziehen kann.

Es ist Dezember und es ist Partyzeit. Unabhängig davon, ob Sie eine Veranstaltung veranstalten oder daran teilnehmen, sie sind eine großartige Möglichkeit, Ihre Mitarbeiter, Kunden und Anbieter besser kennen zu lernen und Wertschätzung und Dank auszudrücken, die sie zu Ihrem Geschäftserfolg beigetragen haben. Aber Sie würden wissen, ich würde nicht darüber schreiben, wenn sich unter dem glänzenden Lametta und der Mistel nicht potentielle juristische Fallstricke lauern ließen.

Ich will nicht ein Party-Pooper sein, aber allzu oft vergessen die Leute, dass sie im Urlaub sind Geschäft Party statt eines Geschäfts Urlaub Party. Das operative Wort lautet Geschäft unabhängig davon, ob Sie an einer schlauen Black-Tie-Gala teilnehmen oder an einem Pott-Lunch im Pausenraum der Firma teilnehmen.

Die Planung von Feriengeschäftsfeiern ist ein Ort, an dem ein bisschen juristische Bildung einen großen Beitrag zum Umgang mit unerwünschter Haftung leisten kann. Nehmen Sie zum Beispiel diese Mistel. Es kann sich um einen Expresszug zu einer Klage gegen sexuelle Belästigung handeln. Warum Ärger einladen? Es gibt viele andere Feiertagsdekorationen zur Auswahl.

Apropos Dekorationen, eine weitere potenzielle Fallstricke sind Dekorationen mit einem religiösen Thema. Leute, die nicht dieselbe Konfession haben, fühlen sich vielleicht als eine Form religiöser Diskriminierung... ein definitives No-No. Wenn Sie den Fokus konfessionslos und säkular halten, wird die Veranstaltung für alle komfortabler und angenehmer.

Natürlich ist die große Frage, ob man Alkohol serviert. Eine offene Bar mit roten und grünen Jello-Aufnahmen kann die Party sicherlich zum Rollen bringen. Nachgiebigkeit kann jedoch Hemmungen auflösen und zu riskanten Verhaltensweisen führen, die von unangemessenem Sexualverhalten (wir sind wieder bis zur Mistel) zurückgekehrt sind, bis hin zu Verletzungen, die durch das Tanzen auf Tischen oder durch Fahren unter dem Einfluss verursacht werden. Und raten Sie mal, wer für das Unheil am Haken sein könnte? Das ist richtig: das Unternehmen Immerhin es ist eine Geschäftsfunktion. Nur weil es sich möglicherweise um einen externen Standort handelt, bedeutet dies nicht, dass das Unternehmen nicht haftet.

Zwar ist das rechtliche Risiko für den Verkauf von Spirituosen von Unternehmen zu Unternehmen im Wesentlichen gleich, die sozialen Erwartungen sind jedoch und dort kann es schwierig sein, die Grenze zu bestimmen, welche Getränke serviert werden sollen. Abhängig von Ihrem Komfort gibt es mehrere Möglichkeiten, die sozialen Erwartungen an Schnaps zu bewältigen.

Einer ist mit dem Zeitpunkt der Party. Wir leben nicht in der Verrückte Männer In dieser Zeit ist die Wahrscheinlichkeit von starkem Trinken oder starkem Trinken in einem Mittagessen weniger groß als in den Abendstunden. Eine weitere Möglichkeit, die Erwartung von Schnaps zu reduzieren, besteht darin, die Veranstaltung familienorientierter zu gestalten, einschließlich der Kinder.

Wenn Sie eine offene Bar haben, sollten Sie nur Bier, Wein und alkoholfreie Speisen anbieten. Wenn die Auswahl auch Schnaps umfassen muss, sollten Sie eine Bar oder ein Gutscheinsystem oder eine begrenzte Happy Hour als Möglichkeit zur Vermeidung von übermäßigem Genuss in Betracht ziehen. Als zusätzliche Vorsichtsmaßnahme sollten Gäste, die ihre eigenen Grenzen überschreiten, alternative Transportmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden.

Auf den ersten Blick klingt es nach mehr Ärger als nach seinem Wert. Wenn Sie verklagt werden, haben Sie möglicherweise einige Verteidigungsmöglichkeiten. Aber es kostet Sie Zeit und Geld, um sie durchzusetzen - Ressourcen, die besser für das Wachstum des Unternehmens aufgewendet werden, anstatt es zu verteidigen.

Wenn Sie verantwortungsbewusst feiern, wird es keinen rechtlichen Kater geben, der sich über Jahre hinziehen kann.

Es ist Dezember und es ist Partyzeit. Unabhängig davon, ob Sie eine Veranstaltung veranstalten oder daran teilnehmen, sie sind eine großartige Möglichkeit, Ihre Mitarbeiter, Kunden und Anbieter besser kennen zu lernen und Wertschätzung und Dank auszudrücken, die sie zu Ihrem Geschäftserfolg beigetragen haben. Aber Sie würden wissen, ich würde nicht darüber schreiben, wenn sich unter dem glänzenden Lametta und der Mistel nicht potentielle juristische Fallstricke lauern ließen.

Ich will nicht ein Party-Pooper sein, aber allzu oft vergessen die Leute, dass sie im Urlaub sind Geschäft Party statt eines Geschäfts Urlaub Party. Das operative Wort lautet Geschäft unabhängig davon, ob Sie an einer schlauen Black-Tie-Gala teilnehmen oder an einem Pott-Lunch im Pausenraum der Firma teilnehmen.

Die Planung von Feriengeschäftsfeiern ist ein Ort, an dem ein bisschen juristische Bildung einen großen Beitrag zum Umgang mit unerwünschter Haftung leisten kann. Nehmen Sie zum Beispiel diese Mistel. Es kann sich um einen Expresszug zu einer Klage gegen sexuelle Belästigung handeln. Warum Ärger einladen? Es gibt viele andere Feiertagsdekorationen zur Auswahl.

Apropos Dekorationen, eine weitere potenzielle Fallstricke sind Dekorationen mit einem religiösen Thema. Leute, die nicht die gleiche Denomination teilen, fühlen sich vielleicht als eine Form religiöser Diskriminierung... ein definitives No-No. Wenn Sie den Fokus konfessionslos und säkular halten, wird die Veranstaltung für alle komfortabler und angenehmer.

Natürlich ist die große Frage, ob man Alkohol serviert. Eine offene Bar mit roten und grünen Jello-Aufnahmen kann die Party sicherlich zum Rollen bringen. Nachgiebigkeit kann jedoch Hemmungen auflösen und zu riskanten Verhaltensweisen führen, die von unangemessenem Sexualverhalten (wir sind wieder bis zur Mistel) zurückgekehrt sind, bis hin zu Verletzungen, die durch das Tanzen auf Tischen oder durch Fahren unter dem Einfluss verursacht werden. Und raten Sie mal, wer für das Unheil am Haken sein könnte? Das ist richtig: das Unternehmen Immerhin es ist eine Geschäftsfunktion. Nur weil es sich möglicherweise um einen externen Standort handelt, bedeutet dies nicht, dass das Unternehmen nicht haftet.

Zwar ist das rechtliche Risiko für den Verkauf von Spirituosen von Unternehmen zu Unternehmen im Wesentlichen gleich, die sozialen Erwartungen sind jedoch und dort kann es schwierig sein, die Grenze zu bestimmen, welche Getränke serviert werden sollen. Abhängig von Ihrem Komfort gibt es mehrere Möglichkeiten, die sozialen Erwartungen an Schnaps zu bewältigen.

Einer ist mit dem Zeitpunkt der Party. Wir leben nicht in der Verrückte Männer In dieser Zeit ist die Wahrscheinlichkeit von starkem Trinken oder starkem Trinken in einem Mittagessen weniger groß als in den Abendstunden. Eine weitere Möglichkeit, die Erwartung von Schnaps zu reduzieren, besteht darin, die Veranstaltung familienorientierter zu gestalten, einschließlich der Kinder.

Wenn Sie eine offene Bar haben, sollten Sie nur Bier, Wein und alkoholfreie Speisen anbieten. Wenn die Auswahl auch Schnaps umfassen muss, sollten Sie eine Bar oder ein Gutscheinsystem oder eine begrenzte Happy Hour als Möglichkeit zur Vermeidung von übermäßigem Genuss in Betracht ziehen. Als zusätzliche Vorsichtsmaßnahme sollten Gäste, die ihre eigenen Grenzen überschreiten, alternative Transportmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden.

Auf den ersten Blick klingt es nach mehr Ärger als nach seinem Wert. Wenn Sie verklagt werden, haben Sie möglicherweise einige Verteidigungsmöglichkeiten. Aber es kostet Sie Zeit und Geld, um sie durchzusetzen - Ressourcen, die besser für das Wachstum des Unternehmens aufgewendet werden, anstatt es zu verteidigen.

Wenn Sie verantwortungsbewusst feiern, wird es keinen rechtlichen Kater geben, der sich über Jahre hinziehen kann.


Video:


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com