Die eine Fähigkeit, die jedes erfolgreiche Startup beherrscht

{h1}

Für unternehmer, die nach der geheimen zutat für ein erfolgreiches startup suchen, kommt es auf ein einziges wort an.

Für Unternehmer, die auf der Suche nach der geheimen Zutat für den Aufbau erfolgreicher Startups sind, ist es nicht erforderlich, ein 400-seitiges Lehrbuch zu lesen oder stundenlang Interviews mit CEOs und Risikokapitalgebern anzuhören. Auf ein Wort kommt es an: Kommunikation. Wenn Sie die Kommunikation in allen Bereichen Ihres Unternehmens beherrschen, positionieren Sie sich für optimalen Erfolg und langfristiges Wachstum. Von der Diskussion der Ideen mit den Mitarbeitern bis zur klaren Übermittlung Ihrer Markenbotschaft an Ihren Zielmarkt ist Kommunikation das A und O für alles.

Die Merkmale guter Geschäftskommunikation

Das Ziel der Kommunikation ist es, Ihre Ideen ohne Kompromisse klar an alle notwendigen Parteien zu vermitteln. Hier einige Eigenschaften guter Kommunikation in der Geschäftswelt:

  • Sie können sich nicht hinter Ihren Worten verstecken, unterstellen oder Bedeutung implizieren. Gute Kommunikation ist spezifisch und klar, auch wenn etwas nicht leicht zu sagen ist. Die Menschen brauchen genaue Angaben und können nicht immer zwischen den Zeilen lesen.
  • Die Kommunikation muss rechtzeitig erfolgen, um als relevant und wertvoll betrachtet zu werden. Die Vermittlung einer Idee zwei Wochen nach Ablauf einer Frist tut nichts.
  • Während die Kommunikation spezifisch und vollständig sein sollte, muss sie auch knapp sein. Menschen verlieren leicht den Fokus und irrelevante Informationen dienen nur als Ablenkung. Gehen Sie auf den Punkt und vermitteln Sie, worauf es ankommt.
  • In großen Unternehmen muss Kommunikation segmentiert werden, um wertvoll zu sein. Kommunizieren Sie nur Ideen, die für die empfangende Partei relevant sind. Andernfalls wird Ihre Kommunikation an Wert verlieren und die Benutzer gehen automatisch davon aus, dass die Informationen nicht für sie sind.
  • Schließlich ist eine gute Kommunikation korrekt. Wenn die Angaben falsch sind, können Sie nichts vertrauen. Von der Grammatik bis zur Körpersprache bestimmt die Genauigkeit Ihrer Kommunikation die Glaubwürdigkeit der Nachricht.

Tipps zur Verbesserung der internen Kommunikation

Als Unternehmen müssen Sie mit der internen Kommunikation beginnen. Wie Sie mit der Kommunikation innerhalb der Grenzen Ihres Unternehmens umgehen, bestimmt wahrscheinlich den Erfolg, den Sie außerhalb davon haben. Nehmen Sie zum Beispiel die Tatsache, dass Unternehmen mit spezifischen Kommunikationspraktiken und -verfahren viereinhalb Mal häufiger hoch engagierte Mitarbeiter haben. Noch beeindruckender ist, dass die gleichen Unternehmen 20 Prozent weniger Fluktuation haben. Aber wie machst du das? Hier einige konkrete Tipps und Tricks, um Sie in die richtige Richtung zu bringen:

  • Konzentriere dich auf die Mission. Sie haben vielleicht das Gefühl, dass die Entwicklung eines Leitbilds eine Verschwendung von Zeit und Ressourcen ist, aber Sie müssen über das größere Bild nachdenken. Ein Unternehmensleitbild vermittelt, warum Ihr Unternehmen existiert - was Ihre Mitarbeiter interessieren sollten. Wenn Sie sich auf die Entwicklung eines klaren und präzisen Leitbilds konzentrieren, können Sie Ihre Organisation vereinheitlichen und auf etwas Konkretes im Chaos hinweisen. Es reicht jedoch nicht aus, lediglich ein Leitbild zu entwickeln. Diese Mission muss verbalisiert werden, damit die Mitarbeiter ihren Wert verstehen.
  • Klare Linien schaffen. Die Idee, eine Organisation zu haben, in der jeder jederzeit kommunizieren kann, klingt zwar großartig, ist jedoch bei mehr als 50 oder 100 Mitarbeitern nicht realistisch. Anstatt eine offene Dialogstruktur zuzulassen, sollten Sie sich Zeit lassen, einen sehr detaillierten und spezifischen Plan mit klaren Kommunikationslinien zu entwickeln. Jeder sollte genau wissen, wem er sich bei Fragen zu melden hat oder mit dem er sprechen sollte. Diese Beseitigung von Mehrdeutigkeiten ermutigt die Mitarbeiter, ihre Ideen rechtzeitig an die entsprechende Partei zu übermitteln.
  • Verwenden Sie Projektmanagement-Tools. Für Organisationen, die eine Cross-Collaboration zwischen Abteilungen benötigen, kann es schwierig sein, Projekte genau zu verwalten. Je nach den Anforderungen Ihres Unternehmens gibt es wahrscheinlich ein Software- oder Collaboration-Tool, das die Dinge erleichtern kann. Beispielsweise verwenden Web- und Mobile-Designer Tools wie Invision, um die Kommunikation zwischen Designern, Programmierern und Managern in Echtzeit zu erleichtern.
  • Unterschätze deine persönlichen Bindungen nicht. Wenn es so viel zu tun gibt, kann Team Bonding Zeitverschwendung sein. Den Wert persönlicher Beziehungen und Beziehungen am Arbeitsplatz zu unterschätzen, kann jedoch gefährlich sein. Mitarbeiter möchten wissen, dass sie der Person nebenan vertrauen können, und sie arbeiten wahrscheinlich härter, wenn sie persönliche Beziehungen zu den Menschen haben, mit denen sie zusammenarbeiten.

Tipps zur Verbesserung der externen Kommunikation

Sobald Sie die interne Kommunikation in Ihrem Unternehmen beherrschen, ist es an der Zeit, die Herausforderung der Verbesserung der externen Kommunikation mit Kunden zu meistern. Hier sind ein paar Tipps:

  • Machen Sie es zu einer Priorität. Das hört sich vielleicht nach einem vagen Tipp an, legt aber die Grundlage für alles andere. Die klare Kommunikation mit den Kunden muss oberste Priorität haben. Mit anderen Worten, alles, was Sie tun, sollte durchgefiltert werden und die Kunden sollten wie ein König behandelt werden.
  • Investieren Sie in qualitativ hochwertige Inhalte. Während Sie möglicherweise nicht die Zeit haben, jeden Kunden persönlich anzurufen und seine Bedenken zu besprechen, können Sie in qualitativ hochwertige Website-Inhalte investieren, die informieren und engagieren. Fügen Sie einen umfangreichen FAQ-Bereich hinzu und berühren Sie alle Aspekte Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung. Dadurch kann der Bedarf an zeitaufwendiger persönlicher Kommunikation reduziert werden.
  • Nutzen Sie Social Media. Social Media ist ein fantastisches Kommunikationsmittel. Es ermöglicht Ihnen, mit Kunden in Kontakt zu treten und Informationen an die Massen weiterzugeben. Denken Sie jedoch daran, dass keine Social-Media-Präsenz besser ist als eine schlecht verwaltete Social-Media-Präsenz. Investieren Sie nur, wenn Sie die Zeit und das Engagement haben, um auf dem Laufenden zu bleiben.
  • Hören Sie zu und denken Sie nach. Denken Sie daran, dass Kommunikation eine Einbahnstraße ist. Wenn Sie ständig sprechen, nehmen Sie sich nicht die Zeit, um zu hören, was der Kunde sagt. Lernen Sie, zuzuhören und darüber nachzudenken, was Ihre Kunden sagen. Auf diese Weise können Sie besser verstehen, woher sie kommen und warum sie die Wahrnehmung haben, die sie haben.

Der Katalysator für den Erfolg

Sie sehen, Kommunikation ist der Katalysator für den Erfolg im Geschäft. Unabhängig davon, ob Sie sich intern mit Mitarbeitern oder extern mit Kunden befassen, Ihre Fähigkeit, Ideen klar und präzise zu vermitteln, wird wahrscheinlich den Erfolg Ihres Unternehmens in den kommenden Monaten und Jahren bestimmen.

Für Unternehmer, die auf der Suche nach der geheimen Zutat für den Aufbau erfolgreicher Startups sind, ist es nicht erforderlich, ein 400-seitiges Lehrbuch zu lesen oder stundenlang Interviews mit CEOs und Risikokapitalgebern anzuhören. Auf ein Wort kommt es an: Kommunikation. Wenn Sie die Kommunikation in allen Bereichen Ihres Unternehmens beherrschen, positionieren Sie sich für optimalen Erfolg und langfristiges Wachstum. Von der Diskussion der Ideen mit den Mitarbeitern bis zur klaren Übermittlung Ihrer Markenbotschaft an Ihren Zielmarkt ist Kommunikation das A und O für alles.

Die Merkmale guter Geschäftskommunikation

Das Ziel der Kommunikation ist es, Ihre Ideen ohne Kompromisse klar an alle notwendigen Parteien zu vermitteln. Hier einige Eigenschaften guter Kommunikation in der Geschäftswelt:

  • Sie können sich nicht hinter Ihren Worten verstecken, unterstellen oder Bedeutung implizieren. Gute Kommunikation ist spezifisch und klar, auch wenn etwas nicht leicht zu sagen ist. Die Menschen brauchen genaue Angaben und können nicht immer zwischen den Zeilen lesen.
  • Die Kommunikation muss rechtzeitig erfolgen, um als relevant und wertvoll betrachtet zu werden. Die Vermittlung einer Idee zwei Wochen nach Ablauf einer Frist tut nichts.
  • Während die Kommunikation spezifisch und vollständig sein sollte, muss sie auch knapp sein. Menschen verlieren leicht den Fokus und irrelevante Informationen dienen nur als Ablenkung. Gehen Sie auf den Punkt und vermitteln Sie, worauf es ankommt.
  • In großen Unternehmen muss Kommunikation segmentiert werden, um wertvoll zu sein. Kommunizieren Sie nur Ideen, die für die empfangende Partei relevant sind. Andernfalls wird Ihre Kommunikation an Wert verlieren und die Benutzer gehen automatisch davon aus, dass die Informationen nicht für sie sind.
  • Schließlich ist eine gute Kommunikation korrekt. Wenn die Angaben falsch sind, können Sie nichts vertrauen. Von der Grammatik bis zur Körpersprache bestimmt die Genauigkeit Ihrer Kommunikation die Glaubwürdigkeit der Nachricht.

Tipps zur Verbesserung der internen Kommunikation

Als Unternehmen müssen Sie mit der internen Kommunikation beginnen. Wie Sie mit der Kommunikation innerhalb der Grenzen Ihres Unternehmens umgehen, bestimmt wahrscheinlich den Erfolg, den Sie außerhalb davon haben. Nehmen Sie zum Beispiel die Tatsache, dass Unternehmen mit spezifischen Kommunikationspraktiken und -verfahren viereinhalb Mal häufiger hoch engagierte Mitarbeiter haben. Noch beeindruckender ist, dass die gleichen Unternehmen 20 Prozent weniger Fluktuation haben. Aber wie machst du das? Hier einige konkrete Tipps und Tricks, um Sie in die richtige Richtung zu bringen:

  • Konzentriere dich auf die Mission. Sie haben vielleicht das Gefühl, dass die Entwicklung eines Leitbilds eine Verschwendung von Zeit und Ressourcen ist, aber Sie müssen über das größere Bild nachdenken. Ein Unternehmensleitbild vermittelt, warum Ihr Unternehmen existiert - was Ihre Mitarbeiter interessieren sollten. Wenn Sie sich auf die Entwicklung eines klaren und präzisen Leitbilds konzentrieren, können Sie Ihre Organisation vereinheitlichen und auf etwas Konkretes im Chaos hinweisen. Es reicht jedoch nicht aus, lediglich ein Leitbild zu entwickeln. Diese Mission muss verbalisiert werden, damit die Mitarbeiter ihren Wert verstehen.
  • Klare Linien schaffen. Die Idee, eine Organisation zu haben, in der jeder jederzeit kommunizieren kann, klingt zwar großartig, ist jedoch bei mehr als 50 oder 100 Mitarbeitern nicht realistisch. Anstatt eine offene Dialogstruktur zuzulassen, sollten Sie sich Zeit lassen, einen sehr detaillierten und spezifischen Plan mit klaren Kommunikationslinien zu entwickeln. Jeder sollte genau wissen, wem er sich bei Fragen zu melden hat oder mit dem er sprechen sollte. Diese Beseitigung von Mehrdeutigkeiten ermutigt die Mitarbeiter, ihre Ideen rechtzeitig an die entsprechende Partei zu übermitteln.
  • Verwenden Sie Projektmanagement-Tools. Für Organisationen, die eine Cross-Collaboration zwischen Abteilungen benötigen, kann es schwierig sein, Projekte genau zu verwalten. Je nach den Anforderungen Ihres Unternehmens gibt es wahrscheinlich ein Software- oder Collaboration-Tool, das die Dinge erleichtern kann. Beispielsweise verwenden Web- und Mobile-Designer Tools wie Invision, um die Kommunikation zwischen Designern, Programmierern und Managern in Echtzeit zu erleichtern.
  • Unterschätze deine persönlichen Bindungen nicht. Wenn es so viel zu tun gibt, kann Team Bonding Zeitverschwendung sein. Den Wert persönlicher Beziehungen und Beziehungen am Arbeitsplatz zu unterschätzen, kann jedoch gefährlich sein. Mitarbeiter möchten wissen, dass sie der Person nebenan vertrauen können, und sie arbeiten wahrscheinlich härter, wenn sie persönliche Beziehungen zu den Menschen haben, mit denen sie zusammenarbeiten.

Tipps zur Verbesserung der externen Kommunikation

Sobald Sie die interne Kommunikation in Ihrem Unternehmen beherrschen, ist es an der Zeit, die Herausforderung der Verbesserung der externen Kommunikation mit Kunden zu meistern. Hier sind ein paar Tipps:

  • Machen Sie es zu einer Priorität. Das hört sich vielleicht nach einem vagen Tipp an, legt aber die Grundlage für alles andere. Die klare Kommunikation mit den Kunden muss oberste Priorität haben. Mit anderen Worten, alles, was Sie tun, sollte durchgefiltert werden und die Kunden sollten wie ein König behandelt werden.
  • Investieren Sie in qualitativ hochwertige Inhalte. Während Sie möglicherweise nicht die Zeit haben, jeden Kunden persönlich anzurufen und seine Bedenken zu besprechen, können Sie in qualitativ hochwertige Website-Inhalte investieren, die informieren und engagieren. Fügen Sie einen umfangreichen FAQ-Bereich hinzu und berühren Sie alle Aspekte Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung. Dadurch kann der Bedarf an zeitaufwendiger persönlicher Kommunikation reduziert werden.
  • Nutzen Sie Social Media. Social Media ist ein fantastisches Kommunikationsmittel. Es ermöglicht Ihnen, mit Kunden in Kontakt zu treten und Informationen an die Massen weiterzugeben. Denken Sie jedoch daran, dass keine Social-Media-Präsenz besser ist als eine schlecht verwaltete Social-Media-Präsenz. Investieren Sie nur, wenn Sie die Zeit und das Engagement haben, um auf dem Laufenden zu bleiben.
  • Hören Sie zu und denken Sie nach. Denken Sie daran, dass Kommunikation eine Einbahnstraße ist. Wenn Sie ständig sprechen, nehmen Sie sich nicht die Zeit, um zu hören, was der Kunde sagt. Lernen Sie, zuzuhören und darüber nachzudenken, was Ihre Kunden sagen. Auf diese Weise können Sie besser verstehen, woher sie kommen und warum sie die Wahrnehmung haben, die sie haben.

Der Katalysator für den Erfolg

Sie sehen, Kommunikation ist der Katalysator für den Erfolg im Geschäft. Unabhängig davon, ob Sie sich intern mit Mitarbeitern oder extern mit Kunden befassen, Ihre Fähigkeit, Ideen klar und präzise zu vermitteln, wird wahrscheinlich den Erfolg Ihres Unternehmens in den kommenden Monaten und Jahren bestimmen.

Für Unternehmer, die auf der Suche nach der geheimen Zutat für den Aufbau erfolgreicher Startups sind, ist es nicht erforderlich, ein 400-seitiges Lehrbuch zu lesen oder stundenlang Interviews mit CEOs und Risikokapitalgebern anzuhören. Auf ein Wort kommt es an: Kommunikation. Wenn Sie die Kommunikation in allen Bereichen Ihres Unternehmens beherrschen, positionieren Sie sich für optimalen Erfolg und langfristiges Wachstum. Von der Diskussion der Ideen mit den Mitarbeitern bis zur klaren Übermittlung Ihrer Markenbotschaft an Ihren Zielmarkt ist Kommunikation das A und O für alles.

Die Merkmale guter Geschäftskommunikation

Das Ziel der Kommunikation ist es, Ihre Ideen ohne Kompromisse klar an alle notwendigen Parteien zu vermitteln. Hier einige Eigenschaften guter Kommunikation in der Geschäftswelt:

  • Sie können sich nicht hinter Ihren Worten verstecken, unterstellen oder Bedeutung implizieren. Gute Kommunikation ist spezifisch und klar, auch wenn etwas nicht leicht zu sagen ist. Die Menschen brauchen genaue Angaben und können nicht immer zwischen den Zeilen lesen.
  • Die Kommunikation muss rechtzeitig erfolgen, um als relevant und wertvoll betrachtet zu werden. Die Vermittlung einer Idee zwei Wochen nach Ablauf einer Frist tut nichts.
  • Während die Kommunikation spezifisch und vollständig sein sollte, muss sie auch knapp sein. Menschen verlieren leicht den Fokus und irrelevante Informationen dienen nur als Ablenkung. Gehen Sie auf den Punkt und vermitteln Sie, worauf es ankommt.
  • In großen Unternehmen muss Kommunikation segmentiert werden, um wertvoll zu sein. Kommunizieren Sie nur Ideen, die für die empfangende Partei relevant sind. Andernfalls wird Ihre Kommunikation an Wert verlieren und die Benutzer gehen automatisch davon aus, dass die Informationen nicht für sie sind.
  • Schließlich ist eine gute Kommunikation korrekt. Wenn die Angaben falsch sind, können Sie nichts vertrauen. Von der Grammatik bis zur Körpersprache bestimmt die Genauigkeit Ihrer Kommunikation die Glaubwürdigkeit der Nachricht.

Tipps zur Verbesserung der internen Kommunikation

Als Unternehmen müssen Sie mit der internen Kommunikation beginnen. Wie Sie mit der Kommunikation innerhalb der Grenzen Ihres Unternehmens umgehen, bestimmt wahrscheinlich den Erfolg, den Sie außerhalb davon haben. Nehmen Sie zum Beispiel die Tatsache, dass Unternehmen mit spezifischen Kommunikationspraktiken und -verfahren viereinhalb Mal häufiger hoch engagierte Mitarbeiter haben. Noch beeindruckender ist, dass die gleichen Unternehmen 20 Prozent weniger Fluktuation haben. Aber wie machst du das? Hier einige konkrete Tipps und Tricks, um Sie in die richtige Richtung zu bringen:

  • Konzentriere dich auf die Mission. Sie haben vielleicht das Gefühl, dass die Entwicklung eines Leitbilds eine Verschwendung von Zeit und Ressourcen ist, aber Sie müssen über das größere Bild nachdenken. Ein Unternehmensleitbild vermittelt, warum Ihr Unternehmen existiert - was Ihre Mitarbeiter interessieren sollten. Wenn Sie sich auf die Entwicklung eines klaren und präzisen Leitbilds konzentrieren, können Sie Ihre Organisation vereinheitlichen und auf etwas Konkretes im Chaos hinweisen. Es reicht jedoch nicht aus, lediglich ein Leitbild zu entwickeln. Diese Mission muss verbalisiert werden, damit die Mitarbeiter ihren Wert verstehen.
  • Klare Linien schaffen. Die Idee, eine Organisation zu haben, in der jeder jederzeit kommunizieren kann, klingt zwar großartig, ist jedoch bei mehr als 50 oder 100 Mitarbeitern nicht realistisch. Anstatt eine offene Dialogstruktur zuzulassen, sollten Sie sich Zeit lassen, einen sehr detaillierten und spezifischen Plan mit klaren Kommunikationslinien zu entwickeln. Jeder sollte genau wissen, wem er sich bei Fragen zu melden hat oder mit dem er sprechen sollte. Diese Beseitigung von Mehrdeutigkeiten ermutigt die Mitarbeiter, ihre Ideen rechtzeitig an die entsprechende Partei zu übermitteln.
  • Verwenden Sie Projektmanagement-Tools. Für Organisationen, die eine Cross-Collaboration zwischen Abteilungen benötigen, kann es schwierig sein, Projekte genau zu verwalten. Je nach den Anforderungen Ihres Unternehmens gibt es wahrscheinlich ein Software- oder Collaboration-Tool, das die Dinge erleichtern kann. Beispielsweise verwenden Web- und Mobile-Designer Tools wie Invision, um die Kommunikation zwischen Designern, Programmierern und Managern in Echtzeit zu erleichtern.
  • Unterschätze deine persönlichen Bindungen nicht. Wenn es so viel zu tun gibt, kann Team Bonding Zeitverschwendung sein. Den Wert persönlicher Beziehungen und Beziehungen am Arbeitsplatz zu unterschätzen, kann jedoch gefährlich sein. Mitarbeiter möchten wissen, dass sie der Person nebenan vertrauen können, und sie arbeiten wahrscheinlich härter, wenn sie persönliche Beziehungen zu den Menschen haben, mit denen sie zusammenarbeiten.

Tipps zur Verbesserung der externen Kommunikation

Sobald Sie die interne Kommunikation in Ihrem Unternehmen beherrschen, ist es an der Zeit, die Herausforderung der Verbesserung der externen Kommunikation mit Kunden zu meistern. Hier sind ein paar Tipps:

  • Machen Sie es zu einer Priorität. Das hört sich vielleicht nach einem vagen Tipp an, legt aber die Grundlage für alles andere. Die klare Kommunikation mit den Kunden muss oberste Priorität haben. Mit anderen Worten, alles, was Sie tun, sollte durchgefiltert werden und die Kunden sollten wie ein König behandelt werden.
  • Investieren Sie in qualitativ hochwertige Inhalte. Auch wenn Sie nicht die Zeit haben, jeden Kunden persönlich anzurufen und seine Bedenken zu besprechen, können Sie in qualitativ hochwertige Website-Inhalte investieren, die informieren und engagieren. Fügen Sie einen umfangreichen FAQ-Bereich hinzu und berühren Sie alle Aspekte Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung. Dadurch kann der Bedarf an zeitaufwendiger persönlicher Kommunikation reduziert werden.
  • Nutzen Sie Social Media. Social Media ist ein fantastisches Kommunikationsmittel. Es ermöglicht Ihnen, mit Kunden in Kontakt zu treten und Informationen an die Massen weiterzugeben. Denken Sie jedoch daran, dass keine Social-Media-Präsenz besser ist als eine schlecht verwaltete Social-Media-Präsenz. Investieren Sie nur, wenn Sie die Zeit und das Engagement haben, um auf dem Laufenden zu bleiben.
  • Hören Sie zu und denken Sie nach. Denken Sie daran, dass Kommunikation eine Einbahnstraße ist. Wenn Sie ständig sprechen, nehmen Sie sich nicht die Zeit, um zu hören, was der Kunde sagt. Lernen Sie, zuzuhören und darüber nachzudenken, was Ihre Kunden sagen. Auf diese Weise können Sie besser verstehen, woher sie kommen und warum sie die Wahrnehmung haben, die sie haben.

Der Katalysator für den Erfolg

Sie sehen, Kommunikation ist der Katalysator für den Erfolg im Geschäft. Unabhängig davon, ob Sie sich intern mit Mitarbeitern oder extern mit Kunden befassen, Ihre Fähigkeit, Ideen klar und präzise zu vermitteln, wird wahrscheinlich den Erfolg Ihres Unternehmens in den kommenden Monaten und Jahren bestimmen.


Video: VERHANDELN lernen wie ein Profi! Jack Nasher


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com