Gelegenheitsschläge

{h1}

Wenn sie klug sind und immer genau beobachten, was um sie herum vorgeht, besteht die chance, dass die werbemöglichkeiten niemals aufhören.

Die Steuersaison steht vor der Tür, also dachte ich, ich würde ein paar Worte darüber schreiben, wie diese jährliche Veranstaltung in die Kommunikation mit Kunden, Kunden und den Medien integriert werden kann. Vielleicht eine winzige Analyse, wie Unternehmen mit der Steuerreform zurechtkommen, bla, bla, bla. Aber dann drang das Illinois House durch die Erhöhung der staatlichen Einkommenssteuer von Governor Pat Quinn um 67%. Die staatliche Körperschaftsteuer stieg um fast 50%.
Was macht also unser Nachbar im Norden? Der geschickte Gouverneur Scott Walker sieht eine Werbemöglichkeit, um Unternehmen in den Milchstaat zu locken, und bringt es auf den Draht. Am 12. Januar erschien diese Schlagzeile in einer Pressemitteilung aus dem Büro von Walker: "Erklärung des Gouverneurs Walker zur Steuererhöhung in Illinois: Wisconsin ist offen fürs Geschäft."
Sie können ihn nicht beschuldigen. Wir haben diesen Typen, Quinn, gewählt, und jetzt sind wir mit dabei, was sicherlich eine holprige Fahrt sein wird. Ich bin nicht aus diesem Bundesstaat, aber ich wohne jetzt hier und bezahle Steuern und bin nicht glücklich darüber, dass der Einkommensteuersatz von drei Prozent auf fünf Prozent gestiegen ist (seit fünf Jahren, aber immer noch...) eine unerhörte Steigerung von 66 Prozent. Offensichtlich hat uns unser Gouverneur versichert, dass die Unternehmen die Unternehmen nicht ruinieren. Puh.
Also genug von meiner Stimme und zurück zu den intelligenten PR-Leuten im Büro von Governor Walker. Sie sahen eindeutig eine Gelegenheit, das Steuererhöhungspaket von Quinn hervorzuheben und die Unternehmen in Richtung Norden zu weisen. Es erinnert mich irgendwie an den Film "Es ist ein wunderbares Leben". Walker ist der manipulative Potter und Quinn, ich weiß nicht, ich kann Gouverneur Quinn nicht wirklich mit George Stewey von Jimmy Stewart vergleichen. Die Situation scheint jedoch so dunkel wie das, was wir in Baileys Bemühungen sehen, die Familienbank davon abzuhalten, unterzugehen.
Dennoch ist es eine gute Lektion in Sachen Socken-für-Ich-PR. Gouverneur Walker sah eine Gelegenheit und nutzte sie. Ich weiß, dass die Dinge böse werden können, wenn Sie in dieses Gebiet einsteigen, aber es gibt Möglichkeiten, um zu vermeiden, dass die anderen Jungs schlecht aussehen, vor allem, wenn sie selbst eine angemessene Arbeit geleistet haben. Wenn Sie klug sind und immer genau beobachten, was um Sie herum vorgeht, besteht die Chance, dass die Werbemöglichkeiten niemals aufhören. Für mich ist das einer der zwingenden Gründe, PR zu einem wichtigen Bestandteil jedes Geschäftsplans zu machen.

Die Steuersaison steht vor der Tür, also dachte ich, ich würde ein paar Worte darüber schreiben, wie diese jährliche Veranstaltung in die Kommunikation mit Kunden, Kunden und den Medien integriert werden kann. Vielleicht eine winzige Analyse, wie Unternehmen mit der Steuerreform zurechtkommen, bla, bla, bla. Aber dann drang das Illinois House durch die Erhöhung der staatlichen Einkommenssteuer von Governor Pat Quinn um 67%. Die staatliche Körperschaftsteuer stieg um fast 50%.
Was macht also unser Nachbar im Norden? Der geschickte Gouverneur Scott Walker sieht eine Werbemöglichkeit, um Unternehmen in den Milchstaat zu locken, und bringt es auf den Draht. Am 12. Januar erschien diese Schlagzeile in einer Pressemitteilung aus dem Büro von Walker: "Erklärung des Gouverneurs Walker zur Steuererhöhung in Illinois: Wisconsin ist offen fürs Geschäft."
Sie können ihn nicht beschuldigen. Wir haben diesen Typen, Quinn, gewählt, und jetzt sind wir mit dabei, was sicherlich eine holprige Fahrt sein wird. Ich bin nicht aus diesem Bundesstaat, aber ich wohne jetzt hier und bezahle Steuern und bin nicht glücklich darüber, dass der Einkommensteuersatz von drei Prozent auf fünf Prozent gestiegen ist (seit fünf Jahren, aber immer noch...) eine unerhörte Steigerung von 66 Prozent. Offensichtlich hat uns unser Gouverneur versichert, dass die Unternehmen die Unternehmen nicht ruinieren. Puh.
Also genug von meiner Stimme und zurück zu den intelligenten PR-Leuten im Büro von Governor Walker. Sie sahen eindeutig eine Gelegenheit, das Steuererhöhungspaket von Quinn hervorzuheben und die Unternehmen in Richtung Norden zu weisen. Es erinnert mich irgendwie an den Film "Es ist ein wunderbares Leben". Walker ist der manipulative Potter und Quinn, ich weiß nicht, ich kann Gouverneur Quinn nicht wirklich mit George Stewey von Jimmy Stewart vergleichen. Die Situation scheint jedoch so dunkel wie das, was wir in Baileys Bemühungen sehen, die Familienbank davon abzuhalten, unterzugehen.
Dennoch ist es eine gute Lektion in Sachen Socken-für-Ich-PR. Gouverneur Walker sah eine Gelegenheit und nutzte sie. Ich weiß, dass die Dinge böse werden können, wenn Sie in dieses Gebiet einsteigen, aber es gibt Möglichkeiten, um zu vermeiden, dass die anderen Jungs schlecht aussehen, vor allem, wenn sie selbst eine angemessene Arbeit geleistet haben. Wenn Sie klug sind und immer genau beobachten, was um Sie herum vorgeht, besteht die Chance, dass die Werbemöglichkeiten niemals aufhören. Für mich ist das einer der zwingenden Gründe, PR zu einem wichtigen Bestandteil jedes Geschäftsplans zu machen.


Video:


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com