Auswahl eines Brokers für Leistungen an Arbeitnehmer

{h1}

Ein broker, der sich auf leistungen für arbeitnehmer und gesundheitsfürsorge spezialisiert hat, kann helfen. Sie können ihnen dabei helfen, alle ihre optionen zu erkunden, einschließlich gesundheitskonten und erstattungsmodalitäten.

Fragen Sie die meisten Kleinunternehmer, dass sie sich um die Versicherung Nummer eins kümmern, und sie werden wahrscheinlich sagen, Leistungen an Arbeitnehmer und insbesondere Gesundheitsfürsorge. In der Tat scheint es oft fast unmöglich zu sein, medizinische Versorgung zu leisten, ohne die Bank des Unternehmens zu brechen.

Ein Broker, der sich auf Leistungen für Arbeitnehmer und Gesundheitsfürsorge spezialisiert hat, kann helfen. Sie können Ihnen dabei helfen, alle Ihre Optionen zu erkunden, einschließlich Gesundheitskonten und Erstattungsmodalitäten. Sie können Ihnen auch bei rechtlichen und Compliance-Fragen helfen, darunter dem Krankenversicherungsportabilitätsgesetz (HIPAA), dem Consolidated Omnibus Budget Reconciliation Act (COBRA), dem Employee Retirement Income Security Act (ERISA) und anderen lokalen Vorschriften.

Noch besser, sie können Ihnen helfen, Leistungsorientierungen zu geben und die Mitarbeiter über ihre Gesundheitsbedürfnisse und -kosten aufzuklären.

Wie gehen Sie vor, um einen Broker zu finden und zu wählen, der sich auf Leistungen für Arbeitnehmer spezialisiert hat? Beginnen Sie mit Freunden, Familie und Kollegen. Mundpropaganda-Empfehlungen sind die beste Wahl. Wenn dies nicht funktioniert, wenden Sie sich an Ihre örtliche Handelskammer. Schauen Sie unter "Versicherung" in den Gelben Seiten nach oder besuchen Sie die Website des Versicherungsbeauftragten Ihres Staates. Ihre staatliche Versicherungsagentur sollte Ihnen auch mitteilen, ob der Broker ordnungsgemäß lizenziert ist und ob formelle Verbraucherbeschwerden gegen ihn eingereicht wurden.

Robert L. Copeland, der auf das Gesundheitswesen spezialisiert ist und Copeland Insurance Services im kalifornischen Larkspur betreibt, empfiehlt, einen Broker zu suchen, der mindestens 5 Jahre Erfahrung hat, vorzugsweise 10 Jahre alt. Sie sollten auch ein hohes Geschäftsvolumen haben (mindestens 50 Richtlinien pro Jahr), was bedeutet, dass sie auf dem Spiel sind.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn der Broker Ihre Branche nicht versteht, beispielsweise Telekommunikation. „Ich kann Blue Cross im Einzelhandel oder in der Fertigung verkaufen. Es macht eigentlich keinen Unterschied ", sagt Copeland.

Befragen Sie Ihre potenziellen Broker. Fragen Sie sie, wie viele Beförderer sie vertreten und warum sie einen bestimmten Beförderer empfehlen. Schließlich, so Copeland, würden die besten Luftfahrtunternehmen sowohl Einzel- als auch Arbeitgeberrichtlinien schreiben und die Beziehungen zwischen den verschiedenen Arten der Deckung verstehen: kurzfristig oder dauerhaft, PPO oder HMO, COBRA, HIPAA und Gruppen- oder Einzelpolicen.

Fragen Sie die meisten Kleinunternehmer, dass sie sich um die Versicherung Nummer eins sorgen. In der Tat scheint es oft fast unmöglich zu sein, medizinische Versorgung zu leisten, ohne die Bank des Unternehmens zu brechen.

Ein Broker, der sich auf Leistungen für Arbeitnehmer und Gesundheitsfürsorge spezialisiert hat, kann helfen. Sie können Ihnen dabei helfen, alle Ihre Optionen zu erkunden, einschließlich Gesundheitskonten und Erstattungsmodalitäten. Sie können Ihnen auch bei rechtlichen und Compliance-Fragen helfen, darunter dem Krankenversicherungsportabilitätsgesetz (HIPAA), dem Consolidated Omnibus Budget Reconciliation Act (COBRA), dem Employee Retirement Income Security Act (ERISA) und anderen lokalen Vorschriften.

Noch besser, sie können Ihnen helfen, Leistungsorientierungen zu geben und die Mitarbeiter über ihre Gesundheitsbedürfnisse und -kosten aufzuklären.

Wie gehen Sie vor, um einen Broker zu finden und zu wählen, der sich auf Leistungen für Arbeitnehmer spezialisiert hat? Beginnen Sie mit Freunden, Familie und Kollegen. Mundpropaganda-Empfehlungen sind die beste Wahl. Wenn dies nicht funktioniert, wenden Sie sich an Ihre örtliche Handelskammer. Schauen Sie unter "Versicherung" in den Gelben Seiten nach oder besuchen Sie die Website des Versicherungsbeauftragten Ihres Staates. Ihre staatliche Versicherungsagentur sollte Ihnen auch mitteilen, ob der Broker ordnungsgemäß lizenziert ist und ob formelle Verbraucherbeschwerden gegen ihn eingereicht wurden.

Robert L. Copeland, der auf das Gesundheitswesen spezialisiert ist und Copeland Insurance Services im kalifornischen Larkspur betreibt, empfiehlt, einen Broker zu suchen, der mindestens 5 Jahre Erfahrung hat, vorzugsweise 10 Jahre alt. Sie sollten auch ein hohes Geschäftsvolumen haben (mindestens 50 Richtlinien pro Jahr), was bedeutet, dass sie auf dem Spiel sind.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn der Broker Ihre Branche nicht versteht, beispielsweise Telekommunikation. „Ich kann Blue Cross im Einzelhandel oder in der Fertigung verkaufen. Es macht eigentlich keinen Unterschied ", sagt Copeland.

Befragen Sie Ihre potenziellen Broker. Fragen Sie sie, wie viele Beförderer sie vertreten und warum sie einen bestimmten Beförderer empfehlen. Schließlich, so Copeland, würden die besten Luftfahrtunternehmen sowohl Einzel- als auch Arbeitgeberrichtlinien schreiben und die Beziehungen zwischen den verschiedenen Arten der Deckung verstehen: kurzfristig oder dauerhaft, PPO oder HMO, COBRA, HIPAA und Gruppen- oder Einzelpolicen.

Fragen Sie die meisten Kleinunternehmer, dass sie sich um die Versicherung Nummer eins sorgen. In der Tat scheint es oft fast unmöglich zu sein, medizinische Versorgung zu leisten, ohne die Bank des Unternehmens zu brechen.

Ein Broker, der sich auf Leistungen für Arbeitnehmer und Gesundheitsfürsorge spezialisiert hat, kann helfen. Sie können Ihnen dabei helfen, alle Ihre Optionen zu erkunden, einschließlich Gesundheitskonten und Erstattungsmodalitäten. Sie können Ihnen auch bei rechtlichen und Compliance-Fragen helfen, darunter dem Krankenversicherungsportabilitätsgesetz (HIPAA), dem Consolidated Omnibus Budget Reconciliation Act (COBRA), dem Employee Retirement Income Security Act (ERISA) und anderen lokalen Vorschriften.

Noch besser, sie können Ihnen helfen, Leistungsorientierungen zu geben und die Mitarbeiter über ihre Gesundheitsbedürfnisse und -kosten aufzuklären.

Wie gehen Sie vor, um einen Broker zu finden und zu wählen, der sich auf Leistungen für Arbeitnehmer spezialisiert hat? Beginnen Sie mit Freunden, Familie und Kollegen. Mundpropaganda-Empfehlungen sind die beste Wahl. Wenn dies nicht funktioniert, wenden Sie sich an Ihre örtliche Handelskammer. Schauen Sie unter "Versicherung" in den Gelben Seiten nach oder besuchen Sie die Website des Versicherungsbeauftragten Ihres Staates. Ihre staatliche Versicherungsagentur sollte Ihnen auch mitteilen, ob der Broker ordnungsgemäß lizenziert ist und ob formelle Verbraucherbeschwerden gegen ihn eingereicht wurden.

Robert L. Copeland, der auf das Gesundheitswesen spezialisiert ist und Copeland Insurance Services im kalifornischen Larkspur betreibt, empfiehlt, einen Broker zu suchen, der mindestens 5 Jahre Erfahrung hat, vorzugsweise 10 Jahre alt. Sie sollten auch ein hohes Geschäftsvolumen haben (mindestens 50 Richtlinien pro Jahr), was bedeutet, dass sie auf dem Spiel sind.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn der Broker Ihre Branche nicht versteht, beispielsweise Telekommunikation. „Ich kann Blue Cross im Einzelhandel oder in der Fertigung verkaufen. Es macht eigentlich keinen Unterschied ", sagt Copeland.

Befragen Sie Ihre potenziellen Broker. Fragen Sie sie, wie viele Beförderer sie vertreten und warum sie einen bestimmten Beförderer empfehlen. Schließlich, so Copeland, würden die besten Luftfahrtunternehmen sowohl Einzel- als auch Arbeitgeberrichtlinien schreiben und die Beziehungen zwischen den verschiedenen Arten der Deckung verstehen: kurzfristig oder dauerhaft, PPO oder HMO, COBRA, HIPAA und Gruppen- oder Einzelpolicen.


Video: Ausländischer Broker in der Steuererklärung - so geh es!


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com