Steigern Sie Ihre Erträge: Aufbau einer sicheren E-Commerce-Präsenz

{h1}

Der online-handel ist nach wie vor ein lichtblick in einem ansonsten düsteren wirtschaftlichen umfeld. Ist ihr kleines unternehmen bereit, diese gelegenheit zu nutzen?

Besorgt über die Wirtschaft und ihre Auswirkungen auf Ihr kleines Unternehmen? So viele kleine Unternehmer kämpfen derzeit, aber es gibt einen Lichtblick: E-Commerce.

Der Online-Verkauf im Einzelhandel nimmt zu. Nahezu 1 von 10 US-Dollar der diskretionären Ausgaben wird jetzt online ausgegeben. Ein Bericht von comScore stellt fest, dass die Online-Umsätze in den USA im zweiten Quartal 2011 einen Wert von 37,5 Milliarden US-Dollar erreichten. Dies entspricht einer Steigerung von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr und dem siebten Quartal in Folge mit positivem Wachstum.

Nutzt Ihr kleines Unternehmen diese internetgesteuerten Möglichkeiten?

Letzte Woche habe ich auf dem IIA Broadband Symposium der Internet Innovation Alliance gesprochen. Viele verschiedene Branchen und politische Entscheidungsträger waren Teil des Symposiums, und alle interessierten sich für die Zukunft der Breitbandversorgung und des Breitbanddienstes. Ich war dort, weil ich die Bedeutung des Breitbandzugangs für den Erfolg kleiner Unternehmen verstehe.

In meinen Ausführungen erinnerte ich die Gruppe an die wichtige Rolle, die Breitband bei der Unterstützung von Unternehmern spielt. Der Einzelhandel ist nur einer von vielen Sektoren, die mit dem Ausbau zuverlässiger Breitbanddienste wachsen. Tatsächlich prognostiziert das Büro für Arbeitsstatistik, dass die Zahl der Arbeitsplätze, die von Breitband-, Informations- und Kommunikationstechnologien abhängen, zwischen 2008 und 2018 um 25 Prozent wachsen wird - 2,5-mal schneller als der Durchschnitt aller Berufe und Branchen!

Unter dem Strich kaufen immer mehr Verbraucher online - auch in dieser Wirtschaft.

Warum? Teilweise die Bequemlichkeit des Klickens, anstatt herumzusuchen und nach dem gewünschten Produkt zu suchen. Außerdem vergleichen kostenbewusste Einkäufer die Preise online und sparen viel Zeit bei der Suche nach dem besten Angebot. Erfahrene Verkäufer wissen, dass der Zeitpunkt und der Preis zwei der schwierigsten zu bekämpfenden Faktoren sind, und Online-Einzelhändler haben einen Vorteil, wenn sie den Kauf abschließen, wenn die Verbraucher nachforschen.

Kein Unternehmen ist zu klein, um effektiv im Internet bestehen zu können. Selbst wenn Sie ein kleines Geschäft für zu Hause haben, können Sie den Käufern eine sichere und benutzerfreundliche Website anbieten, mit der Sie mit Megamarken konkurrieren können. Viele Kleinunternehmer sagen mir jedoch, dass sie besorgt sind, dass ihre Kundendaten gehackt werden, und lenken daher vom Online-Verkauf ab.

Es ist richtig, dass kleine Unternehmen ein leichtes Ziel für Cyberkriminelle sind. Mit der richtigen Technologie und einer guten Planung können Sie jedoch Ihre Online-Daten und Kunden problemlos schützen.

Laut Experten des Bundes für Cyber-Sicherheit sind hier die Top 10, die Sie nutzen können, um Ihre Daten zu schützen und von diesem aufstrebenden Markt zu profitieren.

1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Team geschult wird, wie Sie Ihre Unternehmens- und Kundendaten schützen können. Wenn Sie kein Experte sind, was die meisten von uns nicht sind, ist es eine kluge Investition, um eine externe Ressource einzubringen.

2. Installieren, verwenden und aktualisieren Sie Antiviren- und Anti-Spyware-Software.

3. Stellen Sie sicher, dass Sie Firewalls für Ihre Internetverbindung installieren und verwalten.

4. Halten Sie Ihren Virenschutz und andere Software auf dem neuesten Stand. Cyber-Kriminelle lernen schnell, daher müssen diese Software-Unternehmen ihre Produkte ständig aktualisieren, um immer einen Schritt voraus zu sein.

5. Sichern Sie Ihre kritischen Daten regelmäßig. Scheuen Sie sich nicht, Cloud-Computing-Services zur Sicherung und Speicherung Ihrer Daten zu verwenden.

6. Schließen Sie unbeaufsichtigte Laptops ab. Dies sind Goldminen für Kriminelle.

7. Sichern und schützen Sie die Wi-Fi-Verbindung Ihres Unternehmens. Stellen Sie sicher, dass es kennwortgeschützt und ordnungsgemäß konfiguriert ist.

8. Richten Sie für jeden Mitarbeiter separate Konten ein und vergeben Sie individuelle Passwörter.

9. Beschränken Sie den Zugriff der Mitarbeiter auf Software und Daten. Nicht jeder Mitarbeiter benötigt den gleichen Zugang.

10. Überprüfen Sie die Passwörter und ändern Sie sie regelmäßig.

In der volatilen Wirtschaft von heute brauchen kleine Unternehmen jeden möglichen Vorteil. Das Internet hilft, die Wettbewerbsbedingungen zu verbessern. Stellen Sie sicher, dass Sie keine Möglichkeit verpassen, Ihre Einnahmen zu steigern.

Besorgt über die Wirtschaft und ihre Auswirkungen auf Ihr kleines Unternehmen? So viele kleine Unternehmer kämpfen derzeit, aber es gibt einen Lichtblick: E-Commerce.

Der Online-Verkauf im Einzelhandel nimmt zu. Nahezu 1 von 10 US-Dollar der diskretionären Ausgaben wird jetzt online ausgegeben. Ein Bericht von comScore stellt fest, dass die Online-Umsätze in den USA im zweiten Quartal 2011 einen Wert von 37,5 Milliarden US-Dollar erreichten. Dies entspricht einer Steigerung von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr und dem siebten Quartal in Folge mit positivem Wachstum.

Nutzt Ihr kleines Unternehmen diese internetgesteuerten Möglichkeiten?

Letzte Woche habe ich auf dem IIA Broadband Symposium der Internet Innovation Alliance gesprochen. Viele verschiedene Branchen und politische Entscheidungsträger waren Teil des Symposiums, und alle interessierten sich für die Zukunft der Breitbandversorgung und des Breitbanddienstes. Ich war dort, weil ich die Bedeutung des Breitbandzugangs für den Erfolg kleiner Unternehmen verstehe.

In meinen Ausführungen erinnerte ich die Gruppe an die wichtige Rolle, die Breitband bei der Unterstützung von Unternehmern spielt. Der Einzelhandel ist nur einer von vielen Sektoren, die mit dem Ausbau zuverlässiger Breitbanddienste wachsen. Tatsächlich prognostiziert das Büro für Arbeitsstatistik, dass die Zahl der Arbeitsplätze, die von Breitband-, Informations- und Kommunikationstechnologien abhängen, zwischen 2008 und 2018 um 25 Prozent wachsen wird - 2,5-mal schneller als der Durchschnitt aller Berufe und Branchen!

Unter dem Strich kaufen immer mehr Verbraucher online - auch in dieser Wirtschaft.

Warum? Teilweise die Bequemlichkeit des Klickens, anstatt herumzusuchen und nach dem gewünschten Produkt zu suchen. Außerdem vergleichen kostenbewusste Einkäufer die Preise online und sparen viel Zeit bei der Suche nach dem besten Angebot. Erfahrene Verkäufer wissen, dass der Zeitpunkt und der Preis zwei der schwierigsten zu bekämpfenden Faktoren sind, und Online-Einzelhändler haben einen Vorteil, wenn sie den Kauf abschließen, wenn die Verbraucher nachforschen.

Kein Unternehmen ist zu klein, um effektiv im Internet bestehen zu können. Selbst wenn Sie ein kleines Geschäft für zu Hause haben, können Sie den Käufern eine sichere und benutzerfreundliche Website anbieten, mit der Sie mit Megamarken konkurrieren können. Viele Kleinunternehmer sagen mir jedoch, dass sie besorgt sind, dass ihre Kundendaten gehackt werden, und lenken daher vom Online-Verkauf ab.

Es ist richtig, dass kleine Unternehmen ein leichtes Ziel für Cyberkriminelle sind. Mit der richtigen Technologie und einer guten Planung können Sie jedoch Ihre Online-Daten und Kunden problemlos schützen.

Laut Experten des Bundes für Cyber-Sicherheit sind hier die Top 10, die Sie nutzen können, um Ihre Daten zu schützen und von diesem aufstrebenden Markt zu profitieren.

1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Team geschult wird, wie Sie Ihre Unternehmens- und Kundendaten schützen können. Wenn Sie kein Experte sind, was die meisten von uns nicht sind, ist es eine kluge Investition, um eine externe Ressource einzubringen.

2. Installieren, verwenden und aktualisieren Sie Antiviren- und Anti-Spyware-Software.

3. Stellen Sie sicher, dass Sie Firewalls für Ihre Internetverbindung installieren und verwalten.

4. Halten Sie Ihren Virenschutz und andere Software auf dem neuesten Stand. Cyber-Kriminelle lernen schnell, daher müssen diese Software-Unternehmen ihre Produkte ständig aktualisieren, um immer einen Schritt voraus zu sein.

5. Sichern Sie Ihre kritischen Daten regelmäßig. Scheuen Sie sich nicht, Cloud-Computing-Services zur Sicherung und Speicherung Ihrer Daten zu verwenden.

6. Schließen Sie unbeaufsichtigte Laptops ab. Dies sind Goldminen für Kriminelle.

7. Sichern und schützen Sie die Wi-Fi-Verbindung Ihres Unternehmens. Stellen Sie sicher, dass es kennwortgeschützt und ordnungsgemäß konfiguriert ist.

8. Richten Sie für jeden Mitarbeiter separate Konten ein und vergeben Sie individuelle Passwörter.

9. Beschränken Sie den Zugriff der Mitarbeiter auf Software und Daten. Nicht jeder Mitarbeiter benötigt den gleichen Zugang.

10. Überprüfen Sie die Passwörter und ändern Sie sie regelmäßig.

In der volatilen Wirtschaft von heute brauchen kleine Unternehmen jeden möglichen Vorteil. Das Internet hilft, die Wettbewerbsbedingungen zu verbessern. Stellen Sie sicher, dass Sie keine Möglichkeit verpassen, Ihre Einnahmen zu steigern.

Besorgt über die Wirtschaft und ihre Auswirkungen auf Ihr kleines Unternehmen? So viele kleine Unternehmer kämpfen derzeit, aber es gibt einen Lichtblick: E-Commerce.

Der Online-Verkauf im Einzelhandel nimmt zu. Nahezu 1 von 10 US-Dollar der diskretionären Ausgaben wird jetzt online ausgegeben. Ein Bericht von comScore stellt fest, dass die Online-Umsätze in den USA im zweiten Quartal 2011 einen Wert von 37,5 Milliarden US-Dollar erreichten. Dies entspricht einer Steigerung von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr und dem siebten Quartal in Folge mit positivem Wachstum.

Nutzt Ihr kleines Unternehmen diese internetgesteuerten Möglichkeiten?

Letzte Woche habe ich auf dem IIA Broadband Symposium der Internet Innovation Alliance gesprochen. Viele verschiedene Branchen und politische Entscheidungsträger waren Teil des Symposiums, und alle interessierten sich für die Zukunft der Breitbandversorgung und des Breitbanddienstes. Ich war dort, weil ich die Bedeutung des Breitbandzugangs für den Erfolg kleiner Unternehmen verstehe.

In meinen Ausführungen erinnerte ich die Gruppe an die wichtige Rolle, die Breitband bei der Unterstützung von Unternehmern spielt. Der Einzelhandel ist nur einer von vielen Sektoren, die mit dem Ausbau zuverlässiger Breitbanddienste wachsen. Tatsächlich prognostiziert das Büro für Arbeitsstatistik, dass die Zahl der Arbeitsplätze, die von Breitband-, Informations- und Kommunikationstechnologien abhängen, zwischen 2008 und 2018 um 25 Prozent wachsen wird - 2,5-mal schneller als der Durchschnitt aller Berufe und Branchen!

Unter dem Strich kaufen immer mehr Verbraucher online - auch in dieser Wirtschaft.

Warum? Teilweise die Bequemlichkeit des Klickens, anstatt herumzusuchen und nach dem gewünschten Produkt zu suchen. Außerdem vergleichen kostenbewusste Einkäufer die Preise online und sparen viel Zeit bei der Suche nach dem besten Angebot. Erfahrene Verkäufer wissen, dass der Zeitpunkt und der Preis zwei der schwierigsten zu bekämpfenden Faktoren sind, und Online-Einzelhändler haben einen Vorteil, wenn sie den Kauf abschließen, wenn die Verbraucher nachforschen.

Kein Unternehmen ist zu klein, um effektiv im Internet bestehen zu können. Selbst wenn Sie ein kleines Geschäft für zu Hause haben, können Sie den Käufern eine sichere und benutzerfreundliche Website anbieten, mit der Sie mit Megamarken konkurrieren können. Viele Kleinunternehmer sagen mir jedoch, dass sie besorgt sind, dass ihre Kundendaten gehackt werden, und lenken daher vom Online-Verkauf ab.

Es ist richtig, dass kleine Unternehmen ein leichtes Ziel für Cyberkriminelle sind. Mit der richtigen Technologie und einer guten Planung können Sie jedoch Ihre Online-Daten und Kunden problemlos schützen.

Laut Experten des Bundes für Cyber-Sicherheit sind hier die Top 10, die Sie nutzen können, um Ihre Daten zu schützen und von diesem aufstrebenden Markt zu profitieren.

1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Team geschult wird, wie Sie Ihre Unternehmens- und Kundendaten schützen können. Wenn Sie kein Experte sind, was die meisten von uns nicht sind, ist es eine kluge Investition, um eine externe Ressource einzubringen.

2. Installieren, verwenden und aktualisieren Sie Antiviren- und Anti-Spyware-Software.

3. Stellen Sie sicher, dass Sie Firewalls für Ihre Internetverbindung installieren und verwalten.

4. Halten Sie Ihren Virenschutz und andere Software auf dem neuesten Stand. Cyber-Kriminelle lernen schnell, daher müssen diese Software-Unternehmen ihre Produkte ständig aktualisieren, um immer einen Schritt voraus zu sein.

5. Sichern Sie Ihre kritischen Daten regelmäßig. Scheuen Sie sich nicht, Cloud-Computing-Services zur Sicherung und Speicherung Ihrer Daten zu verwenden.

6. Schließen Sie unbeaufsichtigte Laptops ab. Dies sind Goldminen für Kriminelle.

7. Sichern und schützen Sie die Wi-Fi-Verbindung Ihres Unternehmens. Stellen Sie sicher, dass es kennwortgeschützt und ordnungsgemäß konfiguriert ist.

8. Richten Sie für jeden Mitarbeiter separate Konten ein und vergeben Sie individuelle Passwörter.

9. Beschränken Sie den Zugriff der Mitarbeiter auf Software und Daten. Nicht jeder Mitarbeiter benötigt den gleichen Zugang.

10. Überprüfen Sie die Passwörter und ändern Sie sie regelmäßig.

In der volatilen Wirtschaft von heute brauchen kleine Unternehmen jeden möglichen Vorteil. Das Internet hilft, die Wettbewerbsbedingungen zu verbessern. Stellen Sie sicher, dass Sie keine Möglichkeit verpassen, Ihre Einnahmen zu steigern.


Video: DAS EINE AUGE LACHT DAS ANDERE AUGE WEINT


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com