Besteuerung von Einzelunternehmen: Ein grundlegender Leitfaden für Solo-Steuern

{h1}

Als einzelunternehmer zu sein, bedeutet, dass sie und ihr unternehmen eins sind - aus der sicht des irs. Bei dieser art der unternehmensgründung ist es wichtig, die steuerlichen auswirkungen und regeln für einzelunternehmer zu verstehen.

Als Einzelunternehmer zu sein, bedeutet, dass Sie und Ihr Unternehmen eins sind - aus der Sicht des IRS. Diese Art von Geschäft wird als Pass-Through-Unternehmen (wie S-Corps, LLCs & Partnerships) betrachtet. Dies bedeutet, dass alles, was Ihr Unternehmen verdient, zu Ihrer individuellen Steuererklärung fließt. Als Einzelunternehmer gilt, wenn eine Person ein Unternehmen betreibt, das nicht als formale Einheit gegründet ist. Der Hauptgrund dafür, dass sich viele Leute für die Einzelunternehmensoption entscheiden, ist die einfache Verwendung. Bei dieser Art der Unternehmensgründung ist es wichtig, die steuerlichen Auswirkungen und Regeln für Einzelunternehmer zu verstehen.

Steuer- und Anmeldepflicht eines Einzelunternehmers


  • Steuererklärung Einreichung: Bei einer Einzelfirma gibt es keine formale Einheit, die nicht die Person ist, die das Geschäft führt. Da es keine andere formale Einheit gibt, werden alle Gewinne / Verluste aus der Geschäftstätigkeit des Unternehmens in IRS-Formular 1040 (Standard-Steuererklärung) ausgewiesen. Der Hauptunterschied zwischen der Erfassung von Erträgen aus einer Einzelfirma und der Angabe von Erträgen aus Beschäftigungslöhnen besteht darin, dass Gewinne und Verluste aus der Eigentümerschaft in Anhang C des Formblatts 1040 aufgeführt sind. Nach Zeitplan C muss der Alleininhaber alle Einkünfte und Geschäfte melden Ausgaben und dann eine Gesamtzahl für den Nettogewinn oder -verlust für das Unternehmen.

  • Geschätzte Steuern: Da die Mehrheit der Einzelunternehmen nicht der Steuer einbehalten ist, müssen sie geschätzte Steuern zahlen. Geschätzte Steuern werden sowohl zur Entrichtung von Einkommenssteuern als auch zur Selbstständigkeit verwendet. Normalerweise ist ein Einzelunternehmer, der nach Abzug der Einbehalte und anderer Steuergutschriften mehr als 1.000 USD verdient, erforderlich, um die geschätzten Steuerzahlungen zu leisten. Müssen Sie geschätzte Steuerzahlungen leisten? Verwenden Sie das IRS-Formular 1040-ES, um Ihre geschätzte Steuerrechnung zu quantifizieren und zu zahlen. Geschätzte Steuerzahlungen sind vierteljährlich am 15. April, 15. Juni, 15. September und 15. Januar des folgenden Jahres fällig.

  • Kosten: Bei geschäftlichen Abzügen sind die Regeln für einen Einzelunternehmer und ein großes Unternehmen, das als formale Einheit existiert, ziemlich ähnlich. Ausgaben, die als „normal und notwendig“ angesehen werden, um zu versuchen, durch Ihr Unternehmen Gewinne zu erzielen, können abgezogen werden. Eine normale Ausgabe wird vom IRS als normal definiert und in Ihrem Geschäft oder Geschäft akzeptiert. Ein notwendiger Aufwand wird von der IRS als hilfreich und angemessen für Ihr Gewerbe oder Geschäft definiert.

  • Aufbewahrung von Aufzeichnungen: Einer der größten Vorteile eines Einzelunternehmers ist die einfache Aufbewahrung von Aufzeichnungen. Die IRS verfügt nicht über eine erforderliche Methodik für Unternehmen oder Einzelpersonen, um Aufzeichnungen zu organisieren und aufzubewahren. Es ist jedoch wichtig, die Aufzeichnungen ordnungsgemäß zu führen, um sich bei der IRS zu melden und sich gegen mögliche Probleme der IRS zu schützen. Ein Problem, auf das viele Einzelunternehmer stoßen, ist das Mischen der geschäftlichen und persönlichen Ausgaben. Daher ist es wichtig, über eine Methode zu verfügen, um diese Aufzeichnungen getrennt zu halten. Eine gängige Methode zur getrennten Aufbewahrung von Aufzeichnungen besteht in einem separaten Girokonto und einer separaten Kreditkarte, die ausschließlich für geschäftliche Zwecke verwendet wird.

Ein Einzelunternehmen zu gründen ist zwar der schnellste und einfachste Weg, ein Unternehmen in Betrieb zu nehmen, es ist jedoch eine gute Idee, die Auswirkungen der Verwendung jeder Art von Geschäftseinheit zu berücksichtigen und eine fundierte Entscheidung darüber zu treffen, welche Unternehmensanforderungen dem entsprechen Beste. Überlegen Sie sich gegebenenfalls, mit einem Anwalt, einem Finanzberater und / oder einem Wirtschaftsprüfer zu sprechen, um die beste Entscheidung zu treffen. Wenn Sie ein Einzelunternehmer sind, bedeutet dies, dass Sie und Ihr Unternehmen eins sind - aus der Sicht des IRS. Diese Art von Geschäft wird als Pass-Through-Unternehmen (wie S-Corps, LLCs & Partnerships) betrachtet. Dies bedeutet, dass alles, was Ihr Unternehmen verdient, zu Ihrer individuellen Steuererklärung fließt. Als Einzelunternehmer gilt, wenn eine Person ein Unternehmen betreibt, das nicht als formale Einheit gegründet ist. Der Hauptgrund dafür, dass sich viele Leute für die Einzelunternehmensoption entscheiden, ist die einfache Verwendung. Bei dieser Art der Unternehmensgründung ist es wichtig, die steuerlichen Auswirkungen und Regeln für Einzelunternehmer zu verstehen.

Steuer- und Anmeldepflicht eines Einzelunternehmers


  • Steuererklärung Einreichung: Bei einer Einzelfirma gibt es keine formale Einheit, die nicht die Person ist, die das Geschäft führt. Da es keine andere formale Einheit gibt, werden alle Gewinne / Verluste aus der Geschäftstätigkeit des Unternehmens in IRS-Formular 1040 (Standard-Steuererklärung) ausgewiesen. Der Hauptunterschied zwischen der Erfassung von Erträgen aus einer Einzelfirma und der Angabe von Erträgen aus Beschäftigungslöhnen besteht darin, dass Gewinne und Verluste aus der Eigentümerschaft in Anhang C des Formblatts 1040 aufgeführt sind. Nach Zeitplan C muss der Alleininhaber alle Einkünfte und Geschäfte melden Ausgaben und dann eine Gesamtzahl für den Nettogewinn oder -verlust für das Unternehmen.

  • Geschätzte Steuern: Da die Mehrheit der Einzelunternehmen nicht der Steuer einbehalten ist, müssen sie geschätzte Steuern zahlen. Geschätzte Steuern werden sowohl zur Entrichtung von Einkommenssteuern als auch zur Selbstständigkeit verwendet. Normalerweise ist ein Einzelunternehmer, der nach Abzug der Einbehalte und anderer Steuergutschriften mehr als 1.000 USD verdient, erforderlich, um die geschätzten Steuerzahlungen zu leisten. Müssen Sie geschätzte Steuerzahlungen leisten? Verwenden Sie das IRS-Formular 1040-ES, um Ihre geschätzte Steuerrechnung zu quantifizieren und zu zahlen. Geschätzte Steuerzahlungen sind vierteljährlich am 15. April, 15. Juni, 15. September und 15. Januar des folgenden Jahres fällig.

  • Kosten: Bei geschäftlichen Abzügen sind die Regeln für einen Einzelunternehmer und ein großes Unternehmen, das als formale Einheit existiert, ziemlich ähnlich. Ausgaben, die als „normal und notwendig“ angesehen werden, um zu versuchen, durch Ihr Unternehmen Gewinne zu erzielen, können abgezogen werden. Eine normale Ausgabe wird vom IRS als normal definiert und in Ihrem Geschäft oder Geschäft akzeptiert. Ein notwendiger Aufwand wird von der IRS als hilfreich und angemessen für Ihr Gewerbe oder Geschäft definiert.

  • Aufbewahrung von Aufzeichnungen: Einer der größten Vorteile eines Einzelunternehmers ist die einfache Aufbewahrung von Aufzeichnungen. Die IRS verfügt nicht über eine erforderliche Methodik für Unternehmen oder Einzelpersonen, um Aufzeichnungen zu organisieren und aufzubewahren. Es ist jedoch wichtig, die Aufzeichnungen ordnungsgemäß zu führen, um sich bei der IRS zu melden und sich gegen mögliche Probleme der IRS zu schützen. Ein Problem, auf das viele Einzelunternehmer stoßen, ist das Mischen der geschäftlichen und persönlichen Ausgaben. Daher ist es wichtig, über eine Methode zu verfügen, um diese Aufzeichnungen getrennt zu halten. Eine gängige Methode zur getrennten Aufbewahrung von Aufzeichnungen besteht darin, ein separates Girokonto und eine separate Kreditkarte zu haben, die ausschließlich für geschäftliche Zwecke verwendet wird.

Ein Einzelunternehmen zu gründen ist zwar der schnellste und einfachste Weg, ein Unternehmen in Betrieb zu nehmen, es ist jedoch eine gute Idee, die Auswirkungen der Verwendung jeder Art von Geschäftseinheit zu berücksichtigen und eine fundierte Entscheidung darüber zu treffen, welche Unternehmensanforderungen dem entsprechen Beste. Gegebenenfalls sollten Sie sich an einen Rechtsanwalt, einen Finanzberater und / oder einen Steuerberater wenden, um die beste Entscheidung zu treffen.


Video:


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com