Strategien zum Schutz Ihrer Server

{h1}

Die meisten von uns wissen, wie sie ihre computer mit firewalls und antivirensoftware schützen können, aber wissen sie, wie sie ihre computerserver ausreichend schützen können?

Für die meisten modernen Unternehmen ist Datensicherheit genauso wichtig wie physische Sicherheit. Denken Sie nur an alle wichtigen Geschäftsinformationen, geistiges Eigentum und Kundendaten, die Sie auf Ihren Computerservern speichern. Sie würden diese Informationen nicht mit unverschlossener Tür auf Ihrem Schreibtisch liegen lassen, und Sie sollten sie nicht auf Ihren Servern gespeichert lassen, ohne angemessene Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen.

Die meisten von uns wissen, wie sie unsere Computer mit Firewalls und Antivirensoftware schützen können, aber wir wissen möglicherweise nicht, wie sie unsere Server ausreichend schützen. Dieser Artikel soll Ihnen eine gute Vorstellung davon geben, wo Sie anfangen sollen.

Genau wie bei Ihrem Desktop möchten Sie Ihren Server mit einer Firewall schützen. Stellen Sie sicher, dass die integrierte Firewall Ihres Servers ausgeführt wird und Sie eine Netzwerk-Firewall hinzufügen möchten, wenn Sie sie mit einem Netzwerk verbinden. Die Netzwerkfirewall steuert den Datenverkehr und setzt Sicherheitsrichtlinien zwischen Netzwerken mit unterschiedlichen Vertrauensniveaus durch, z. B. Ihrem Büronetzwerk und dem Internet.

Härten Sie Ihr System aus

Konzentrieren Sie sich auf die Serveranschlüsse. Jeder Port ist eine offene Einladung für einen unerwünschten Eindringling. Daher müssen alle nicht verwendeten Ports deaktiviert werden. Wenn Ihre Fenster und Türen gesperrt sind, müssen Sie die Anzahl der Schwachstellen auf Ihrem Server reduzieren. Dies wird als "Härten" oder Verstärken Ihres Systems bezeichnet.

Es gibt eine Reihe von Schritten, die Sie zur Stärkung Ihres Systems ergreifen können, aber eine der wichtigsten ist das Bereinigen der nicht mehr benötigten Software auf Ihrem Server.

Das Trimmen von Software ist eine sichere Methode, um Ihr System abzusichern, da jede Anwendung ihre eigenen Schwachstellen hat. Durch das Löschen nicht benötigter Programme reduzieren Sie die Angriffsmöglichkeiten des Systems. Wenn Sie beispielsweise einen Webserver betreiben, möchten Sie die nicht benötigte Büro- und Unterhaltungssoftware löschen, damit Sie nicht anfällig für die Nutzung dieser Anwendungen sind.

Wenn Sie über mehrere Server verfügen, empfehlen einige Experten, dass Sie jedes System einer einzelnen Aufgabe widmen, da dadurch die Anzahl der Sicherheitsanfälligkeiten auf jedem Computer erheblich reduziert wird. Dies ist möglicherweise keine Option für kleine Unternehmen, die durch Serverkonsolidierung Geld sparen möchten, für größere Unternehmen, bei denen Sicherheit ein Hauptanliegen ist, können dedizierte Server die richtige Wahl sein.

Zu den weiteren Tipps gehört, dass Sie anonyme Benutzer nicht in Ihrem Netzwerk zulassen, auf schwierigen 15-Zeichen-Passwörtern bestehen, Erweiterungen problematischer Skripts (wie z. B..exe) blockieren und Clients in Quarantäne stellen müssen, bis Sie ihre Systemattribute durchsucht haben, bevor Sie ihnen Zugriff auf die Ressourcen des Servers gewähren. Sprechen Sie mit Ihrem IT-Berater über diese und andere Maßnahmen, die die Sicherheit Ihres Systems erhöhen.

Audit-Schwachstellen

Nachdem Sie alle erforderlichen Schritte zur Absicherung Ihres Servers durchgeführt haben, möchten Sie möglicherweise ein Überwachungstool verwenden, um nach Schwachstellen zu suchen, die Sie möglicherweise nicht erkannt haben. Das Center for Internet Security ist eine großartige Ressource, die Dutzende von kostenlosen Prüftools für Betriebssysteme, Anwendungen und Netzwerkgeräte bietet. Diese Tools durchsuchen Ihr System nach möglichen Exploits und offenen Ports, die Sie möglicherweise nicht erkannt haben.

Wenn Ihr Server mit einer Firewall ausgestattet, gehärtet und überwacht ist, müssen Sie Ihre Intrusion Protection-Software installieren und einen Plan für die laufende Wartung erstellen. Die Sicherung Ihres Servers ist leider keine einmalige Prozedur. Sie müssen regelmäßig Ihr System überprüfen und Ihre Sicherheitssoftware aktualisieren. Sie müssen außerdem die von Ihren Softwareanbietern veröffentlichten Sicherheitspatches im Auge behalten und regelmäßige Sicherheitsüberprüfungen planen.

Es ist zwar etwas fleißig, um Wartungsarbeiten durchzuführen, aber es ist der einzige Weg, um aufkommende Bedrohungen im Griff zu behalten.


Scarlet Pruitt ist ein freiberuflicher Schriftsteller und Unternehmensberater mit Sitz in San Francisco. Sie hat in den USA, Europa und Lateinamerika über die Bereiche Wirtschaft und Technologie berichtet.

Für die meisten modernen Unternehmen ist Datensicherheit genauso wichtig wie physische Sicherheit. Denken Sie nur an alle wichtigen Geschäftsinformationen, geistiges Eigentum und Kundendaten, die Sie auf Ihren Computerservern speichern. Sie würden diese Informationen nicht mit unverschlossener Tür auf Ihrem Schreibtisch liegen lassen, und Sie sollten sie nicht auf Ihren Servern gespeichert lassen, ohne angemessene Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen.

Die meisten von uns wissen, wie sie unsere Computer mit Firewalls und Antivirensoftware schützen können, aber wir wissen möglicherweise nicht, wie sie unsere Server ausreichend schützen. Dieser Artikel soll Ihnen eine gute Vorstellung davon geben, wo Sie anfangen sollen.

Genau wie bei Ihrem Desktop möchten Sie Ihren Server mit einer Firewall schützen. Stellen Sie sicher, dass die integrierte Firewall Ihres Servers ausgeführt wird und Sie eine Netzwerk-Firewall hinzufügen möchten, wenn Sie sie mit einem Netzwerk verbinden. Die Netzwerkfirewall steuert den Datenverkehr und setzt Sicherheitsrichtlinien zwischen Netzwerken mit unterschiedlichen Vertrauensniveaus durch, z. B. Ihrem Büronetzwerk und dem Internet.

Härten Sie Ihr System aus

Konzentrieren Sie sich auf die Serveranschlüsse. Jeder Port ist eine offene Einladung für einen unerwünschten Eindringling. Daher müssen alle nicht verwendeten Ports deaktiviert werden. Wenn Ihre Fenster und Türen gesperrt sind, müssen Sie die Anzahl der Schwachstellen auf Ihrem Server reduzieren. Dies wird als "Härten" oder Verstärken Ihres Systems bezeichnet.

Es gibt eine Reihe von Schritten, die Sie zur Stärkung Ihres Systems ergreifen können, aber eine der wichtigsten ist das Bereinigen der nicht mehr benötigten Software auf Ihrem Server.

Das Trimmen von Software ist eine sichere Methode, um Ihr System abzusichern, da jede Anwendung ihre eigenen Schwachstellen hat. Durch das Löschen nicht benötigter Programme reduzieren Sie die Angriffsmöglichkeiten des Systems. Wenn Sie beispielsweise einen Webserver betreiben, möchten Sie die nicht benötigte Büro- und Unterhaltungssoftware löschen, damit Sie nicht anfällig für die Nutzung dieser Anwendungen sind.

Wenn Sie über mehrere Server verfügen, empfehlen einige Experten, dass Sie jedes System einer einzelnen Aufgabe widmen, da dadurch die Anzahl der Sicherheitsanfälligkeiten auf jedem Computer erheblich reduziert wird. Dies ist möglicherweise keine Option für kleine Unternehmen, die durch Serverkonsolidierung Geld sparen möchten, für größere Unternehmen, bei denen Sicherheit ein Hauptanliegen ist, können dedizierte Server die richtige Wahl sein.

Zu den weiteren Tipps gehört, dass Sie anonyme Benutzer nicht in Ihrem Netzwerk zulassen, auf schwierigen 15-Zeichen-Passwörtern bestehen, Erweiterungen problematischer Skripts (wie z. B..exe) blockieren und Clients in Quarantäne stellen müssen, bis Sie ihre Systemattribute durchsucht haben, bevor Sie ihnen Zugriff auf die Ressourcen des Servers gewähren. Sprechen Sie mit Ihrem IT-Berater über diese und andere Maßnahmen, die die Sicherheit Ihres Systems erhöhen.

Audit-Schwachstellen

Nachdem Sie alle erforderlichen Schritte zur Absicherung Ihres Servers durchgeführt haben, möchten Sie möglicherweise ein Überwachungstool verwenden, um nach Schwachstellen zu suchen, die Sie möglicherweise nicht erkannt haben. Das Center for Internet Security ist eine großartige Ressource, die Dutzende von kostenlosen Prüftools für Betriebssysteme, Anwendungen und Netzwerkgeräte bietet. Diese Tools durchsuchen Ihr System nach möglichen Exploits und offenen Ports, die Sie möglicherweise nicht erkannt haben.

Wenn Ihr Server mit einer Firewall ausgestattet, gehärtet und überwacht ist, müssen Sie Ihre Intrusion Protection-Software installieren und einen Plan für die laufende Wartung erstellen. Die Sicherung Ihres Servers ist leider keine einmalige Prozedur. Sie müssen regelmäßig Ihr System überprüfen und Ihre Sicherheitssoftware aktualisieren. Sie müssen außerdem die von Ihren Softwareanbietern veröffentlichten Sicherheitspatches im Auge behalten und regelmäßige Sicherheitsüberprüfungen planen.

Es ist zwar etwas fleißig, um Wartungsarbeiten durchzuführen, aber es ist der einzige Weg, um aufkommende Bedrohungen im Griff zu behalten.


Scarlet Pruitt ist ein freiberuflicher Schriftsteller und Unternehmensberater mit Sitz in San Francisco. Sie hat in den USA, Europa und Lateinamerika über die Bereiche Wirtschaft und Technologie berichtet.


Video: Insiderwissen zum Vermögensschutz!


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com