Einen Kunden wegen Nichtzahlung verklagen

{h1}

Wenn sie sich in einer unglücklichen, aber häufigen situation befinden, in der ein kunde oder kunde sie nicht für erbrachte dienstleistungen oder für bereits gelieferte waren bezahlt hat, haben sie mehrere möglichkeiten: machen sie eine endgültige zahlungsaufforderung; klagen sie klage ein, indem sie eine klage vor einem gericht für geringfügige forderungen einreichen, wenn der ihnen geschuldete betrag innerhalb der zulässigen grenzen liegt; oder klage vor dem zivilprozessgericht erheben. Jede rechtliche maßnahme, die sie gegen einen kunden einleiten, wird normalerweise eingereicht

Wenn Sie sich in einer unglücklichen, aber häufigen Situation befinden, in der ein Kunde oder Kunde Sie nicht für erbrachte Dienstleistungen oder bereits gelieferte Waren bezahlt hat, haben Sie mehrere Möglichkeiten:

  • Fordern Sie eine endgültige Zahlungsaufforderung an.
  • Klagen Sie Klage ein, indem Sie eine Klage vor einem Gericht für geringfügige Forderungen einreichen, wenn der Ihnen geschuldete Betrag innerhalb der zulässigen Grenzen liegt; oder
  • Klagen Sie Klage ein, indem Sie eine Klage vor einem Zivilprozessgericht erheben.

Alle rechtlichen Schritte, die Sie gegen einen Kunden einleiten, werden in der Regel in dem Bezirk erhoben, in dem sich der Kunde befindet oder geschäftlich tätig ist.

Machen Sie die endgültige Zahlungsaufforderung
Wenn ein Kunde oder Kunde Sie nach wiederholten Versuchen, die Zahlung einzuziehen, nicht bezahlt hat, sollte Ihre endgültige Option vor der Klage immer ein weiterer Versuch sein, die Zahlung zu erhalten. Dies kann durch Senden eines endgültigen Anforderungsschreibens an den Kunden oder Kunden erfolgen, in dem die Zahlung verlangt wird. Es ist überraschend, wie oft der letzte Brief erfolgreich ist. Manchmal dauert es nur eine weitere Aufforderung, um die Zahlung zu erhalten. Es ist immer eine gute Idee, es noch einmal zu versuchen, um bezahlt zu werden. Wenn Sie sich letztendlich für ein Gerichtsverfahren entscheiden, werden Sie möglicherweise gefragt, ob Sie einen endgültigen Versuch unternommen haben, um Ihre Angelegenheit zu klären, bevor Sie vor Gericht gehen.

Eine Musteranfrage für ein Zahlungsschreiben finden Sie unter howtomintmoney.com.

Wenn Sie auf Ihre endgültige Zahlungsaufforderung keine Antwort erhalten, sollten Sie sich darauf vorbereiten, rechtliche Schritte einzuleiten, indem Sie eine Klage einreichen, um Ihr Geld entweder vor einem Gericht für geringfügige Forderungen oder vor einem Zivilprozessgericht einzuziehen.

Klage vor dem Small Claims Court
Das Eintreiben von Forderungen ist eine der Arten von Forderungen, die typischerweise vor einem Gericht für geringfügige Forderungen erhoben werden. Tatsächlich werden mehr als 50 Prozent der Ansprüche, die vor Gerichten mit geringen Ansprüchen eingereicht wurden, von Unternehmen eingereicht.

Es gibt kleine Schadensgerichte, um einfache Streitigkeiten schnell und wirtschaftlich zu lösen, und werden als Gerichte mit beschränkter Zuständigkeit betrachtet, die je nach Staat Dollarbeträge zwischen 1.500 und 25.000 USD zulassen. Bei Gerichten mit geringen Ansprüchen wird das Urteil in der Regel sofort oder unmittelbar nach der Verhandlung gefällt. Die Beschwerderechte von Klägern und Beklagten sind begrenzt.

Parteien werden in der Regel nicht durch Anwälte in Klagen mit geringfügigen Ansprüchen vertreten. Aus diesem Grund gibt es eine Fülle von Informationen und Unterstützung für die an diesen Aktionen beteiligten Parteien.

Die Verfahren vor dem Small Claims Court sind weitaus informeller als bei anderen Arten von Rechtsstreitigkeiten. Es ist wenig Vorbereitung erforderlich. Vorausgesetzt, Sie verfügen über die Dokumentation der Schulden, die Ihrem Unternehmen geschuldet sind, dh ein Vertrag oder eine Rechnung, der Nachweis, dass Dienstleistungen erbracht wurden oder Waren geliefert wurden, sowie die Forderung nach Zahlung und Beweiszahlung, die nicht erbracht wurde - Sie sollten Ihren Fall beweisen können. Sie sollten auch etwaige Abwehrmassnahmen des Kunden oder Kunden im Voraus prüfen und in der Lage sein, diese anzugehen und abzuweisen.

Es ist möglich, dass der Kunde die Schuld anbietet, sobald Sie beide vor Gericht sind.

Wenn die Partei, die Sie verklagen, nach ordnungsgemäßer Benachrichtigung nicht vor Gericht erscheint, gewinnen Sie standardmäßig. Nachdem Sie Ihr Versäumnisurteil erhalten haben, können Sie Ihr Urteil gegen den Kunden einholen, der mehr Gewicht hat, als wenn der Kunde Ihnen die Schulden schuldet.

Eine ausführliche Diskussion der Klage bei Small Claims Court finden Sie unter Small Claims Court Basics auf howtomintmoney.com.

Klage vor dem Zivilprozessgericht
Wenn der Betrag der Schuld den begrenzten Betrag eines Gerichts für geringfügige Forderungen übersteigt, können Sie erwägen, ein formelleres staatliches Gericht - ein Gerichtsgericht - zu verklagen.

Da das Inkasso oft sehr einfach ist, können Sie den Kunden möglicherweise vor einem staatlichen Gerichtsgericht verklagen, ohne einen Anwalt zu beauftragen. Staatliche Prozessgerichte bieten jedoch nicht das informelle Verfahren eines Gerichts für geringfügige Forderungen an, und Sie müssen alle komplizierten Regeln und Verfahren für die Erhebung einer Klage lernen und befolgen. Die Verfahren sind nicht nur komplizierter, sondern es ist auch teurer, eine Klage vor einem Zivilprozessgericht zu erheben.

Wie bei der Einreichung einer Klage vor dem Small Claims Court ist es möglich, dass die bloße Einreichung einer Klage gegen einen Kunden wegen Zahlungsverzuges dazu führt, dass ein Kunde ein Angebot zur Begleichung der Schulden anregt.

Weitere Informationen zur Beilegung Ihres Falls, zur Anwerbung eines Anwalts und zu anderen Rechtsstreitigkeiten finden Sie im Abschnitt Rechtsstreitigkeiten des Rechtszentrums von howtomintmoney.com.

Wenn Sie sich in einer unglücklichen, aber häufigen Situation befinden, in der ein Kunde oder Kunde Sie nicht für erbrachte Dienstleistungen oder bereits gelieferte Waren bezahlt hat, haben Sie mehrere Möglichkeiten:

  • Fordern Sie eine endgültige Zahlungsaufforderung an.
  • Klagen Sie Klage ein, indem Sie eine Klage vor einem Gericht für geringfügige Forderungen einreichen, wenn der Ihnen geschuldete Betrag innerhalb der zulässigen Grenzen liegt; oder
  • Klagen Sie Klage ein, indem Sie eine Klage vor einem Zivilprozessgericht erheben.

Alle rechtlichen Schritte, die Sie gegen einen Kunden einleiten, werden in der Regel in dem Bezirk erhoben, in dem sich der Kunde befindet oder geschäftlich tätig ist.

Machen Sie die endgültige Zahlungsaufforderung
Wenn ein Kunde oder Kunde Sie nach wiederholten Versuchen, die Zahlung einzuziehen, nicht bezahlt hat, sollte Ihre endgültige Option vor der Klage immer ein weiterer Versuch sein, die Zahlung zu erhalten. Dies kann durch Senden eines endgültigen Anforderungsschreibens an den Kunden oder Kunden erfolgen, in dem die Zahlung verlangt wird. Es ist überraschend, wie oft der letzte Brief erfolgreich ist. Manchmal dauert es nur eine weitere Aufforderung, um die Zahlung zu erhalten. Es ist immer eine gute Idee, es noch einmal zu versuchen, um bezahlt zu werden. Wenn Sie sich letztendlich für ein Gerichtsverfahren entscheiden, werden Sie möglicherweise gefragt, ob Sie einen endgültigen Versuch unternommen haben, um Ihre Angelegenheit zu klären, bevor Sie vor Gericht gehen.

Eine Musteranfrage für ein Zahlungsschreiben finden Sie unter howtomintmoney.com.

Wenn Sie auf Ihre endgültige Zahlungsaufforderung keine Antwort erhalten, sollten Sie sich darauf vorbereiten, rechtliche Schritte einzuleiten, indem Sie eine Klage einreichen, um Ihr Geld entweder vor einem Gericht für geringfügige Forderungen oder vor einem Zivilprozessgericht einzuziehen.

Klage vor dem Small Claims Court
Das Eintreiben von Forderungen ist eine der Arten von Forderungen, die typischerweise vor einem Gericht für geringfügige Forderungen erhoben werden. Tatsächlich werden mehr als 50 Prozent der Ansprüche, die vor Gerichten mit geringen Ansprüchen eingereicht wurden, von Unternehmen eingereicht.

Es gibt kleine Schadensgerichte, um einfache Streitigkeiten schnell und wirtschaftlich zu lösen, und werden als Gerichte mit beschränkter Zuständigkeit betrachtet, die je nach Staat Dollarbeträge zwischen 1.500 und 25.000 USD zulassen. Bei Gerichten mit geringen Ansprüchen wird das Urteil in der Regel sofort oder unmittelbar nach der Verhandlung gefällt. Die Beschwerderechte von Klägern und Beklagten sind begrenzt.

Parteien werden in der Regel nicht durch Anwälte in Klagen mit geringfügigen Ansprüchen vertreten. Aus diesem Grund gibt es eine Fülle von Informationen und Unterstützung für die an diesen Aktionen beteiligten Parteien.

Die Verfahren vor dem Small Claims Court sind weitaus informeller als bei anderen Arten von Rechtsstreitigkeiten. Es ist wenig Vorbereitung erforderlich. Vorausgesetzt, Sie verfügen über die Dokumentation der Schulden, die Ihrem Unternehmen geschuldet sind, dh ein Vertrag oder eine Rechnung, der Nachweis, dass Dienstleistungen erbracht wurden oder Waren geliefert wurden, sowie die Forderung nach Zahlung und die Zahlung der Nachweise wurde nicht erbracht. Sie sollten auch etwaige Abwehrmassnahmen des Kunden oder Kunden im Voraus prüfen und in der Lage sein, diese anzugehen und abzuweisen.

Es ist möglich, dass der Kunde die Schuld anbietet, sobald Sie beide vor Gericht sind.

Wenn die Partei, die Sie verklagen, nach ordnungsgemäßer Benachrichtigung nicht vor Gericht erscheint, gewinnen Sie standardmäßig. Nachdem Sie Ihr Versäumnisurteil erhalten haben, können Sie Ihr Urteil gegen den Kunden einholen, der mehr Gewicht hat, als wenn der Kunde Ihnen die Schulden schuldet.

Eine ausführliche Diskussion der Klage bei Small Claims Court finden Sie unter Small Claims Court Basics auf howtomintmoney.com.

Klage vor dem Zivilprozessgericht
Wenn der Betrag der Schuld den begrenzten Betrag eines Gerichts für geringfügige Forderungen übersteigt, können Sie erwägen, ein formelleres staatliches Gericht - ein Gerichtsgericht - zu verklagen.

Da das Inkasso oft sehr einfach ist, können Sie den Kunden möglicherweise vor einem staatlichen Gerichtsgericht verklagen, ohne einen Anwalt zu beauftragen. Staatliche Prozessgerichte bieten jedoch nicht das informelle Verfahren eines Gerichts für geringfügige Forderungen an, und Sie müssen alle komplizierten Regeln und Verfahren für die Erhebung einer Klage lernen und befolgen. Die Verfahren sind nicht nur komplizierter, sondern es ist auch teurer, eine Klage vor einem Zivilprozessgericht zu erheben.

Wie bei der Einreichung einer Klage vor dem Small Claims Court ist es möglich, dass die bloße Einreichung einer Klage gegen einen Kunden wegen Zahlungsverzuges dazu führt, dass ein Kunde ein Angebot zur Begleichung der Schulden anregt.

Weitere Informationen zur Beilegung Ihres Falls, zur Anwerbung eines Anwalts und zu anderen Rechtsstreitigkeiten finden Sie im Abschnitt Rechtsstreitigkeiten des Rechtszentrums von howtomintmoney.com.


Video: Das Risiko einer Kündigung bei Mietverzug!


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com