Verantwortlichkeit der Lieferanten: Umgang mit dem Problem der Fälschung: Teil III

{h1}

Wie viel wissen sie über die unternehmen, bei denen ihre lieferanten einkaufen?

Diese Woche prüfen wir weiterhin, wie sich kleine Unternehmen vor gefälschten Waren schützen können.

Gefälschte Waren werden unter anderem durch Lücken in der Lieferkette auf den Markt gebracht. Viele Unternehmen haben weder Zeit noch Personal, um eingehende Waren zu prüfen. In einigen Fällen können stichprobenartige Prüfungen oder Tests problematische Produkte erkennen. Meistens verlassen sich die Hersteller jedoch auf ihre Zulieferer, um Qualitätsware zu liefern.

Aber wie viel wissen Sie über die Unternehmen, bei denen Ihre Lieferanten einkaufen? Experten für Fälschungsbekämpfung sagen, dass alle Mitglieder der Lieferkette ihre Partner für die von ihnen gelieferten Produkte zur Verantwortung ziehen sollten. Dies kann geschehen durch:

· Aufnahme von Bestimmungen in Kaufverträgen, um Verkäufer für betrügerische Waren zur Verantwortung zu ziehen

· Einschließlich der Bestimmungen über die Geldstrafen für Lieferanten, die sich nicht daran halten

· Berücksichtigung gesetzlicher Abhilfemaßnahmen, wenn Lieferanten minderwertige Waren anbieten

· Entwicklung von Optionen zur Sanierung von Lieferanten, die derzeit keine bewährten Verfahren anwenden

· Entwicklung von Optionen für das Delisting von Lieferanten als vertrauenswürdige Quelle für Rohmaterialien und Komponenten für wiederholte Verstöße


Video: Amazon Bewertungen & Reviews | Zertifikate & Lizenzen vom Lieferant | Ask Jens | #081 - AMZPro


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com