Top 10 finanzielle Überlegungen, bevor Sie heiraten

{h1}

Geld ist in der regel einer der größten belastungen für ehepaare. Bevor sie zum altar spazieren gehen, sollten sie diese finanzcheckliste durchgehen.

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer bevorstehenden Hochzeit! Sie haben die Kirche reserviert, Sie haben die Blumen bestellt und Sie haben einen Caterer gemietet. Aber was noch wichtiger ist: Haben Sie und Ihr zukünftiger Ehepartner „die Rede“ gehabt, wahrscheinlich die am meisten übersehene Diskussion vor der Ehe, die über Geld?

"Argumente über Geld sind bei weitem der beste Indikator für Scheidung", sagt Sonya Britt, Assistenzprofessorin für Familienstudien und Human Services und Programmdirektor für persönliche Finanzplanung an der Kansas State University. Bevor Sie zum Altar spazieren gehen, sollten Sie diese Finanzcheckliste durchgehen:

1. Gemeinsame Schulden übernehmen

Nachdem Sie geheiratet haben, können einzelne Schulden zu gemeinsamen Schulden werden. Stellen Sie sicher, dass Sie die Finanzgeschichte Ihres Partners kennen und wissen, welche Schulden er oder sie bereits hat. Sobald Sie verheiratet sind, können diese Schulden in Ihre Verantwortung fallen. Informieren Sie sich über die finanziellen Verpflichtungen Ihres Partners und verstehen Sie, welche finanziellen Entscheidungen er oder sie jetzt trifft, bevor Sie verheiratet sind.

2. Kreditpunkte

Kredit-Scores sind wichtig, und wenn Sie verheiratet sind, werden sowohl Ihr Score als auch der des Ehepartners wichtig sein, um zu bestimmen, ob Sie für ein großes Darlehen wie beispielsweise eine Hypothek in Frage kommen. Wenn Sie große Einkäufe tätigen möchten, lassen Sie negative Punkte und falsche Informationen aus beiden Kreditwerten entfernen, bevor Sie heiraten. Dieser Prozess sollte für Sie beide von vorrangiger Bedeutung sein, damit Sie mit einem sauberen Kreditrahmen das Eheleben beginnen.

3. Vertrauen und persönliche Informationen

Vertrauen ist ein wichtiger Bestandteil jeder Ehe, und Sie müssen Ihrem Partner sowohl Ihre finanziellen Unterlagen als auch Ihre Kreditpunkte und finanziellen Verpflichtungen anvertrauen. Wenn Sie nicht mit jemandem verheiratet sind, dem Sie vertrauen können, wenn Sie finanzielle Entscheidungen treffen, oder der einen völlig anderen Ausgabestil hat und keine Kompromisse eingeht, kann dies zu einer Beschädigung Ihrer Kreditauskunft führen - und zu einer sehr schlechten Ehe.

4. Budgetierung

Einige Paare entscheiden sich dafür, vor der Ehe zusammenzuleben, um sicherzustellen, dass sie finanziell kompatibel sind. Es ist nicht immer einfach, zwei finanzielle Leben miteinander zu verbinden, auch wenn Sie bereits begonnen haben, zusammen zu leben. Sie müssen lernen, wie man budgetiert. Setzen Sie sich zusammen, um die finanziellen Verpflichtungen des jeweils anderen zu besprechen und wie Sie sicherstellen können, dass alle Verpflichtungen auf beiden Seiten erfüllt werden.

5. Ein Haus kaufen oder eine Immobilie mieten

Zu entdecken, wo Sie leben können und wie Sie dafür bezahlen, ist ein weiterer Bereich, in dem Kredit- und Finanzverpflichtungen wichtig sind. Unabhängig davon, ob Sie etwas kaufen oder mieten möchten, müssen Sie über Kreditpunkte verfügen, die hoch genug sind, um die gewünschte Immobilie zu erhalten.

6. Sind Kinder dabei?

Wenn einer oder beide von Ihnen unterhaltsberechtigte Kinder aus einer früheren Beziehung haben, wodurch eine finanzielle Verpflichtung entsteht, müssen Sie beide die damit zusammenhängenden Fragen besprechen. Die finanzielle Verantwortung für die Kinder (und / oder Kindergeldzahlungen) wirkt sich auf Sie beide aus, nachdem Sie verheiratet sind.

7. Offene Diskussion der Finanzgeschichte

Es mag einige Fakten über Ihre Finanzgeschichte geben, die Sie lieber nicht wissen würden, aber es ist wichtig, dass Sie nichts auslassen. Ihr Partner wird diese Probleme wahrscheinlich früher oder später entdecken. Wenn Sie wichtige oder wichtige Fragen geheim halten, kann dies nur zu zukünftigen Problemen zwischen Ihnen beiden führen. Eine Person ist in der Regel in gewissem Maße finanziell besser als die andere, also besprechen Sie, wie die Finanzen gleichmäßig und fair aufgeteilt werden.

8. Diskutieren Sie langfristige finanzielle Ziele

Sie müssen beide wissen, wo Sie sich in 5, 10 und 20 Jahren nach dem Datum Ihrer Hochzeit sehen. Bei der Diskussion dieser Vision werden sowohl langfristige als auch kurzfristige finanzielle Ziele miteinander besprochen. Ein Partner möchte vielleicht wieder zur Schule gehen oder zu Hause bleiben, um sich um Kinder zu kümmern. Die Diskussion dieser Pläne kann Ihnen helfen, den Mittelweg zu finden, damit Ihr gemeinsamer Finanzplan für Sie beide funktioniert.

9. Erstellen Sie einen Spielplan

Sie sollten einen Plan erstellen, um zusammenzuarbeiten, um Ihre finanziellen Verpflichtungen zu erfüllen. Sie müssen ehrlich miteinander in Bezug auf Ihre finanzielle Situation - positive und negative - sein und sich für eine Methode der Schuldentilgung sowie einen Budgetplan entscheiden. Legen Sie fest, wie oft Sie das Thema erneut besuchen möchten. Erstellen Sie Ziele und einen realistischen Plan, den Sie beide erfüllen können.

10. Wissen Sie, wer das Geld verwaltet

Manchmal verwalten beide Personen das Geld, aber meistens wird es nur von einer Person für das Paar verwaltet. Erkennen Sie die Stärken und Schwächen des jeweils anderen, und lassen Sie jede Person das tun, was sie am besten kann.


Video: Lust auf eine Hochzeit am Strand in der Südsee mit WOW Effekt?


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com