US Mobile Adoption Surging

{h1}

Azuki systems, inc. Hat die ergebnisse seiner ersten jährlichen benutzerumfrage für mobiltelefone in den usa veröffentlicht, in der festgestellt wurde, dass die nutzung zunimmt

Der Aktienmarkt hat zwar Höhen und Tiefen, aber die Akzeptanz von Mobiltelefonen nimmt nur zu, und auch die Zeit, die mit mobilen Geräten verbracht wird, nimmt zu. In einer kürzlich durchgeführten Umfrage wurde festgestellt, dass 54 Prozent der Mobiltelefonbenutzer die Telefonzeit in den letzten zwei Jahren um mehr als 25 Prozent gesteigert hatten. Jeder fünfte Befragte gab zudem an, dass die Zeit, die er mit einem Mobiltelefon verbringe, um mehr als 50 Prozent gestiegen sei.

Dies ist das Ergebnis einer neuen Umfrage, die von Azuki Systems, Inc., einem Unternehmen für interaktive mobile Medientechnologie, durchgeführt wurde. Das Unternehmen hat die Ergebnisse seiner ersten jährlichen Benutzerumfrage in den USA veröffentlicht, in der festgestellt wurde, dass die Nutzung zunimmt. Ein wesentlicher Trend in diesem Anstieg ist auf die breite Akzeptanz von Smartphones zurückzuführen. 62 Prozent der Befragten gaben an, entweder ein solches Gerät in den nächsten 12 Monaten zu besitzen oder zu besitzen. Dazu gehört natürlich auch das iPhone sowie die kommende T-Mobile G1, die Google Android-Technologie verwendet.

Einige der Ergebnisse waren überraschend:

* Nahezu 80% der Befragten gaben an, dass sie den Zugriff auf Informationen aus dem Internet von einem Mobiltelefon aus einfacher wünschen

* Die gleiche Anzahl sagte, sie wünschten sich, es wäre einfacher, Rich Media auf ihren mobilen Geräten zuzugreifen

* 69 Prozent der Nutzer waren der Meinung, dass die lange Zeit, Medien herunterzuladen und / oder abzuspielen, zu den größten Hindernissen für solche Inhalte zählte.

* 66 Prozent fanden es schwierig, relevante Inhalte zu finden oder zu ihnen zu navigieren

„Die Technologie mobiler Geräte sowie die Entwicklung mobiler Inhalte und Anwendungen sind auf dem Vormarsch. Infolgedessen wird das mobile Erlebnis durch den Zugang zu mehr Inhalten immer besser, und die Akzeptanz bei mobilen Geräten wächst rasant “, sagte Jim Ricotta, CEO von Azuki Systems. „Die Umfrageergebnisse zeigen jedoch, dass noch viel zu tun bleibt, um wirklich nutzbare mobile Inhalte für die heutigen mobilen Geräte bereitzustellen. Mobile erfordert ein anderes Verbrauchs- und Interaktionsmodell, bei dem es im Gegensatz zum Desktop weniger um das Browsen geht als um einen Blick auf "Snack" in den Medien. "

Während die Vereinigten Staaten in der Regel den Rest der Welt bei der Verwendung von Mobiltelefonen hinterlassen haben, ist dies vor allem darauf zurückzuführen, dass unsere traditionellen Festnetze so zuverlässig waren. Es scheint jedoch, dass die US-Mobiltelefonnutzer viel mehr Zeit mit dem Gerät verbringen. Bis jetzt ist ein Großteil dieser Zeit nur verklemmt, aber auch andere Anwendungen nehmen zu.

Diese schließen ein:

* SMS - OMG! Von 79 Prozent derjenigen, die SMS über ihr Telefon senden, tun dies 29 Prozent mehr als zwei Stunden pro Woche. Das ist viel Gebrauch von den Daumen. Wie erwartet sind es die jüngeren Benutzer, die die Power-Texters verwenden. Und obwohl 37 Prozent derjenigen, die Text schreiben, 22 Jahre oder jünger sind, wird von den 23- bis 44-Jährigen immer noch etwas geschrieben. Für diejenigen, die 60 oder älter sind, wird fast kein Text verwendet.

* E-Mail - 50 Prozent der Benutzer erhalten heute mindestens einige E-Mails über das Mobiltelefon. Hier ist es der etwas reifere Markt, bei dem 30 Prozent der Nutzer zwischen 35 und 44 Jahre alt sind und mehr als zwei Stunden pro Woche für das Versenden von E-Mails über das Telefon aufwenden.

* Surfen im Internet - Die Umfrage ergab, dass 52 Prozent der Benutzer Telefone für den Zugriff auf das Web verwendeten, und wiederum sind es die 35- bis 44-Jährigen, die am mobilsten surfen. 23 bis 34-Jährige könnten jedoch aufholen, da dies die Bevölkerungsstruktur ist, die am meisten auf Smartphones umsteigen möchte.

* Fernsehen - derzeit haben nur etwa 25 Prozent der Nutzer Fernsehen auf einem Mobiltelefon und 88 Prozent von ihnen sahen weniger als zwei Stunden pro Woche. Der dritte Bildschirm scheint noch nicht der nächste kleine Bildschirm zu sein.

Die Umfrage zeigte weiter, dass soziale Netzwerke Auswirkungen auf den dritten Bildschirm haben:

* 25 Prozent der Nutzer greifen über ein Telefon auf soziale Netzwerke zu.

* 64 Prozent der Befragten gaben an, Inhalte über ein mobiles Gerät mit Kontakten von Websites sozialer Netzwerke auszutauschen.

Und für alle, die dachten, es gäbe Gold auf dem Handy, gibt es auch gute Nachrichten:

* Nahezu 70 Prozent der Mobilfunknutzer gaben an, dass sie mobile Anzeigen als Gegenleistung für den kostenlosen Zugriff auf mobile Inhalte bevorzugen würden.

* 65 Prozent würden eine Promotion von lokalen Unternehmen in Anspruch nehmen, wenn die Mobiltelefone solche Angebote anbieten könnten.

Die Umfrage von Azuki Systems, Inc. wurde mit über 275 US-amerikanischen Konsumenten mit unterschiedlichen demografischen Hintergründen durchgeführt. Wir werden sicherlich daran interessiert sein, wie sich die Zahlen im nächsten Jahr entwickeln werden, und wir werden in der Zwischenzeit nach weiteren Erkenntnissen über die Nutzung von Mobiltelefonen Ausschau halten.

Der Aktienmarkt hat zwar Höhen und Tiefen, aber die Akzeptanz von Mobiltelefonen nimmt nur zu, und auch die Zeit, die mit mobilen Geräten verbracht wird, nimmt zu. In einer kürzlich durchgeführten Umfrage wurde festgestellt, dass 54 Prozent der Mobiltelefonbenutzer die Telefonzeit in den letzten zwei Jahren um mehr als 25 Prozent gesteigert hatten. Jeder fünfte Befragte gab zudem an, dass die Zeit, die er mit einem Mobiltelefon verbringe, um mehr als 50 Prozent gestiegen sei.

Dies ist das Ergebnis einer neuen Umfrage, die von Azuki Systems, Inc., einem Unternehmen für interaktive mobile Medientechnologie, durchgeführt wurde. Das Unternehmen hat die Ergebnisse seiner ersten jährlichen Benutzerumfrage in den USA veröffentlicht, in der festgestellt wurde, dass die Nutzung zunimmt. Ein wesentlicher Trend in diesem Anstieg ist auf die breite Akzeptanz von Smartphones zurückzuführen. 62 Prozent der Befragten gaben an, entweder ein solches Gerät in den nächsten 12 Monaten zu besitzen oder zu besitzen. Dazu gehört natürlich auch das iPhone sowie die kommende T-Mobile G1, die Google Android-Technologie verwendet.

Einige der Ergebnisse waren überraschend:

* Nahezu 80% der Befragten gaben an, dass sie den Zugriff auf Informationen aus dem Internet von einem Mobiltelefon aus einfacher wünschen

* Die gleiche Anzahl sagte, sie wünschten sich, es wäre einfacher, Rich Media auf ihren mobilen Geräten zuzugreifen

* 69 Prozent der Nutzer waren der Meinung, dass die lange Zeit, Medien herunterzuladen und / oder abzuspielen, zu den größten Hindernissen für solche Inhalte zählte.

* 66 Prozent fanden es schwierig, relevante Inhalte zu finden oder zu ihnen zu navigieren

„Die Technologie mobiler Geräte sowie die Entwicklung mobiler Inhalte und Anwendungen sind auf dem Vormarsch. Infolgedessen wird das mobile Erlebnis durch den Zugang zu mehr Inhalten immer besser, und die Akzeptanz bei mobilen Geräten wächst rasant “, sagte Jim Ricotta, CEO von Azuki Systems. „Die Umfrageergebnisse zeigen jedoch, dass noch viel zu tun bleibt, um wirklich nutzbare mobile Inhalte für die heutigen mobilen Geräte bereitzustellen. Mobile erfordert ein anderes Verbrauchs- und Interaktionsmodell, bei dem es im Gegensatz zum Desktop weniger um das Browsen geht als um einen Blick auf "Snack" in den Medien. "

Während die Vereinigten Staaten in der Regel den Rest der Welt bei der Verwendung von Mobiltelefonen hinterlassen haben, ist dies vor allem darauf zurückzuführen, dass unsere traditionellen Festnetze so zuverlässig waren. Es scheint jedoch, dass die US-Mobiltelefonnutzer viel mehr Zeit mit dem Gerät verbringen. Bis jetzt ist ein Großteil dieser Zeit nur verklemmt, aber auch andere Anwendungen nehmen zu.

Diese schließen ein:

* SMS - OMG! Von 79 Prozent derjenigen, die SMS über ihr Telefon senden, tun dies 29 Prozent mehr als zwei Stunden pro Woche. Das ist viel Gebrauch von den Daumen. Wie erwartet sind es die jüngeren Benutzer, die die Power-Texters verwenden. Und obwohl 37 Prozent derjenigen, die Text schreiben, 22 Jahre oder jünger sind, wird von den 23- bis 44-Jährigen immer noch etwas geschrieben.


Video: UPDATE: ELECTRONEUM SURGE! Monacoin BREAKOUT!


HowToMintMoney.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Nachdruck Von Materialien Ist Möglich Mit Bezug Auf Die Quelle - Website: HowToMintMoney.com

© 2012–2019 HowToMintMoney.com